Interview: Dragon Cailin

by - Juli 17, 2016



Hallooo =)
Es ist wieder der Blogger-Sonntag also habe ich euch heute ein neues Bloginterview mitgebracht :) Heute mit Charlotte von Dragon Cailin

Charlotte hat einen YouTube Kanal, auf welchem sie allerhand Videos von und mit ihr selbst hochlädt :) So berichtet sie von gelesenen Büchern, Neuzugängen, Highlights, Neuerscheinungen und vieles mehr. Oft gibt es auch Videos zu verschiedenen Tags wie z.B. den "Book Dream Tag" oder den "Sweet like Ice Cream Tag". Aber auch mit anderen buchigen Themen setzt sie sich auseinander und begeistert so ihre Zuschauer. Schaut doch ruhig mal bei ihr vorbei! :)

Hier findet ihr noch ihre Facebookseite: HIER KLICKEN


Hier nun das Interview, welches ich mit der lieben Charlotte geführt habe :)

1.) Wie bist du auf die Idee mit YouTube gekommen?
Ich wollte gerne über Bücher mit anderen Lesern reden, da stand ich dann vor der Wahl "Blog oder YouTube". Da mein Freund sich mit Videobearbeitung auskennt, über das Equipment verfügt und ich mich vor der Kamera wohl fühle, stand die Entscheidung für YouTube ziemlich schnell. Ich empfinde YouTube als eine persönlichere Möglichkeit über Bücher zu reden, das liegt mir einfach mehr, als ein schriftlicher Blog.

2.) Wie lange brauchst du in der Regel für ein Video?
Meistens drehen wir am Donnerstag vor und ich arbeite das Wochenende drüber am Schnitt und den Details, zusammen mit meinem Freund, sodass es dann Sonntag, manchmal auch erst Montag fertig ist. Wie viel Stunden das genau braucht kann ich nicht sagen, dass hängt vom Video ab. Eins über ein Thema braucht meist sehr viel mehr Zeit als eine bloße Rezension.

3.) Welche Genre liest du gerne?
Am liebsten lese ich Romantik gemischt mit irgendeinem Genre, also z.B. Romantic Fantasy, Romantic Thrill oder Romantic Historie. Contemporary oder New/Young Adult lese ich dagegen kaum bzw. nur von ausgewählten Autoren, weil ich "nur" Lovestorys und Jugendlovestory als langweilig empfinde. Zwischendurch lese ich auch gerne mal reines Fantasy oder einen reinen Thriller und ansonsten alles was mich aufgrund seiner Abgedrehtheit sonst noch so anspricht. Ich lese gerne mal etwas Außergewöhnliches, wenn ich mal keine Lust auf Romantische Geschichte habe.

4.) Welches sind die letzten drei Bücher die du dir gekauft hast?
Laut meiner Liste sind die letzten drei Bücher diese hier:

Edinburgh Love Stories; Samantha Young
Blutspiel; Kim Harrison
Wenn der Sommer stirbt; C.L. Wilson

Das von Samantha Young ist grad erst im Juli erschienen und war deshalb ein Must Have. Das von Kim Harrison habe ich mir gekauft, weil mir der erste Teil ihrer Rachel Morgan Reihe gut gefallen hat und ich deshalb selbstverständlich als nächstes Teil 2 haben musste. Und das von C.L. Wilson musste unbedingt gekauft werden, nachdem ich am Freitag grade erst "Der Winter erwacht" beendet hatte und ich daraufhin sofort weiterlesen musste. Das ist auch mein aktuelles Buch, bin bereits halb durch und ich kann es nur weiterempfehlen.

5.) Hast du einen Verlag, den du besonders gerne magst?
Früher mochte ich Egmont Lyx, jetzt ja Bastei Lübbe Lyx sehr gerne, noch immer sind gut ein Drittel meiner Bücher von diesem Verlag, aber mittlerweile kaufe ich dort nur noch Bücher von Autoren die ich vervollständigen möchte. Der Verlag verlegt für meinen Geschmack mittlerweile viel zu viel 0815 Lovestorys und nicht mehr die grandiosen Romantik Fantasy Geschichten, mit denen ich ihn lieben gelernt habe. Außerdem ist mir mittlerweile die Gefahr zu hoch, dass eine neu erscheine Reihe von ihnen nicht zu Ende veröffentlicht wird. Deshalb habe ich mittlerweile keinen Verlag mehr den ich besonders präferiere.

6.) Hast du ein Lieblingszitat?
Ja das habe ich. Der letzte Absatz aus dem ersten Teil von Septimus Heap, verfasst von Angie Sage, ist ein Absatz der bei mir seit Jahren hängen geblieben ist und den ich noch immer fantastisch finde. Ich werde ihn jetzt allerdings nicht zitieren, weil das gespoilert wäre, es ist schließlich der Schlusssatz. Wer dennoch neugierig ist, kann meinen "Bookish Soundtrack Tag" ansehen, da lese ich die Stelle vor, weil die gleiche Frage kam.

7.) Brichst du Bücher ab, wenn sie dir nicht gefallen?
Kommt drauf an. Wenn es ein "Testbuch" ist, sprich das erste was ich von diesem Autor lese, um ihn kennen zu lernen und zu entscheiden ob ich noch mehr von ihm lesen würde, halte ich mir die Option offen es einfach nicht zu beenden und zu verkaufen. Kommt aber auch drauf an, warum ich es schlecht finde. Wenn ich anschließend eine Rezi machen möchte, weil es mich so sehr nicht begeistert hat, dass ich darüber reden möchte, dann lese ich es zu Ende, weil ich der Meinung bin, es ansonsten nicht beurteilen zu können und verkaufe es dann. Ist es ein Buch von einem Autor, von dem ich schon einiges zuhause stehen habe, der in diesem Buch einen Durchhänger hat, lese ich es zu Ende und stelle es dann als abschreckendes Beispiel zu den anderen Büchern des Autors. Jeder hat mal ein schlechtes Buch und ich finde es interessant auch diese gelesen zu haben.

8.) Hast du ein Lieblingsbuch? Oder eines, welches dich am meisten beeindruckt / beeinflusst / berührt hat?
Das ist eine sehr schwierige Frage, ich würde sagen ein Lieblingsbuch habe ich nicht, aber die Septimus Heap Reihe von Angie Sage hat mich lange begleitet und ich würde auch sagen sie hat mich beeinflusst. Generell finde ich es immer fast unmöglich sowas zu beantworten, weil ich so viele tolle Bücher gelesen habe, die ich alle aus unterschiedlichen Gründen so gerne mag, da fällt es wirklich schwer, mich festzulegen.

9.) Welchem Autor würdest du gerne mal über die Schulter gucken?
Ich würde sagen G.A. Aiken. Ihre Bücher treffen genau meinen Humor und sind fantastisch geschrieben und es würde mich sehr interessieren wie sie ihre Werke schafft.

10.) Welche(s) Buch/Bücher sind bisher deine Highlights des Jahres 2016?
Auf jeden Fall "So was von tot" von Chris Holm. Einer der besten Thriller den ich seit langem gelesen habe. Ansonsten die komplette "Die Feuerreiter seiner Majestät" Reihe von Naomi Novik, die ich Anfang des Jahres für mich widerentdeckt habe und wo ich alle 7 zu dem Zeitpunkt erschienen Bände innerhalb von 2 Monaten verschlungen habe. Da ich aber noch ewig auf Band 9 warten werde, weil da die Taschenbuch Version sicherlich frühestens in 2 Jahren erscheint, habe ich mich zusammengerissen und Band 8 noch nicht gelesen. Die "Bille und Zottel" Reihe von der dieses Jahr die Neuauflagen der Sammelbände rauskommen und die ich mir nach und nach kaufe, haben mich ebenfalls ziemlich begeistert und ich bin sehr froh, dass ich die auch endlich im Regal habe. Und zum Schluss habe ich dieses Jahr noch die fantastische "Mara und der Feuerbringer" Trilogie entdeckt, die mich ebenfalls mehr als begeistert hat, da gibt es übrigens auch eine tolle Verfilmung von, die leider kaum einer kennt. Die üblichen Verdächtigen wie G.A. Aiken, Nalini Singh, Kresley Cole etc. von denen ich dieses Jahr natürlich auch Bücher gelesen und geliebt habe, nenne ich jetzt mal nicht ausführlich, die gehören natürlich immer zu meinen Highlights.

11.) Was würdest du dir für die Zukunft wünschen?
In Bezug auf Bücher?? Das Verlage von diesem fürchterlichen Ebook Only Trip runterkommen und aufgeschlossener werden, was Print Anthologien angeht, wenn sie von einem Autor schon drei oder vier Kurzgeschichten als Ebook veröffentlich haben. Es wäre zum Beispiel klasse, wenn Verlage sich mit dem Thema "Print on Demand" beschäftigen würden und es auf Verlagsniveau heben und nutzen würden, eben für Bücher und Anthologien wo eine feste Auflagenzahl zu Risikoreich wäre. Ebooks sind einfach nichts was in meinen Augen der richtige und gewünschte Weg ist, zumindest nicht in Deutschland, wo viele Menschen Bücher sammeln. Außerdem wäre es toll, wenn Verlage beim Design von Büchern aufhören würden Details so zu verändern, dass Reihen nicht mehr zusammenpassen, das kann doch wirklich nicht so schwer sein!!

12.) Nun noch ein kleines Spiel ;)
Beende die Sätze: Wenn ich lese, vergesse ich die Welt um mich herum und tauche völlig in die Geschichte ein.

Das Paradies, wäre für mich ein Ort; wo ich alle Bücher auf der Welt die ich gerne lesen würde oder mit Freuden gelesen habe; in einer riesigen Bibliothek gesammelt haben würde, in der jeweils richtigen Ausgabe und dem richtigen Zustand.

Bücher sind besonders, weil sie mir ohne großen Aufwand oder komplizierte Vorbereitung erlauben, den Rest der Welt zu vergessen, denn lesen kann ich fast immer und so gut wie überall.

Der beste Ort zum Lesen ist mein Bett, denn es ist warm und weich und flauschig, außerdem ist die Küche in der Nähe.

Einzigartige Geschichten sind für mich, jedes Buch das mich auf seine Art begeistert und mich ein bekanntes Thema auf völlig neue Art und Weise erleben lässt.

Cover, die mir gefallen, sind ohne Menschliche Gesichter oder Körper und haben irgendwie etwas Besonderes, was man sonst nicht sieht, ich liebe zum Beispiel die Cover der Blanvalet Ausgaben von den Naomi Novik Büchern.

Danke an Charlotte für das wunderbare Interview ♥ :) schaut auf jeden Fall mal bei ihr vorbei =)

You May Also Like

0 Kommentare