Rezension: New York Diaries - Claire

by - Oktober 31, 2016

 
Hallooo :)
Heute habe ich euch eine neue Rezension mitgebracht! Endlich mal wieder ♥
Leider habe ich diesen Monat nur dieses eine Buch geschafft... aber ich versuche jetzt im November wieder mehr zu lesen!!
 
Aber nun kommen wir mal zur Rezension! Das Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks gelesen :)
 
Titel: New York Diaries - Claire
Autorin: Ally Taylor
Erscheinungsdatum: 04.10.2016
Seitenanzahl: 320
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-51939-4 (Print)
Preis: 9,99€(Print); 9,99€ (eBook)
Reihe?: Ja, Band 1

Der Inhalt:
Frisch abserviert zieht es Claire wieder nach Hause. New York! Doch wohin soll sie gehen? Bei ihrer Familie wohnen? Niemals! Und so zieht sie in den begehbaren Kleiderschrank ihrer besten Freundin June. Doch der vermeidliche Neuanfang bringt direkt die nächsten Männerprobleme.
 
Rezension:
(spoilerfrei.. was irgendwie nicht leicht war :D)

Das Cover gefällt mir wirklich gut! Gerade durch den schwarzen Hintergrund, sticht der Titel echt hervor und zwischen all den blumigen und hellen Covern sowieso.
Das Buch liest sich sehr flüssig und rasant, was wohl auch an dem angenehmen Schreibstil und dem vielen Humor und Witz liegt. Der Einstieg in das Buch ist gut gelungen und man fühlt sich gleich wie ein Teil der Geschichte. Das Ganze ist aus der Sicht der Protagonistin Claire geschrieben und wird durch Tagebucheinträge unterstützt. Dies hat mir sehr gut gefallen. Zwar hat man schon einen Einblick in Claires Gefühlswelt, aber die Tagebucheinträge machen es noch etwas deutlicher. Zudem passt es gut in die Geschichte.

"Ich dachte, ich wäre auf dem der Schnellstraße Richtung Erwachsenwerden, aber langsam habe ich den Eindruck, ich bin irgendwo falsch abgebogen."

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, obwohl ich manchmal Claire zu naiv fand und die Männer irgendwie alle gut aussehen :D Irgendwie hab ich mir beim lesen echt oft in einigen Situationen an den Kopf fassen müssen. Manchmal war es mir doch einfach zu wenig Selbstmitleid und zu viel naives Denken ihrerseits, weshalb es manchmal Stellen gibt, die mir einfach etwas zu viel Drama waren. Dennoch hat man Claire irgendwie gerne, besonders ihren Humor aber auch den Sarkasmus habe ich sehr genossen. Man hofft, dass sie ihr Leben schnell wieder in den Griff bekommt und die große Liebe aber auch sich selbst findet.
Übrigens wechselt die Protagonistin von Band zu Band ;)

"Vielleicht war ich immer so nah an im dran, dass ich nur die Unordnung gesehen habe? Die vielen kleinen Klekse, die immer ein bisschen wirr und zusammenhanglos auf mich gewirkt haben."

Ich hätte mir hier und da etwas mehr Tiefgang gewünscht, obwohl das Thema Liebe und Freundschaft ein wichtiges Thema ist und oft mit schönen Überlegungen seitens Claire untermalt wird. Aber das Buch wird ja auch nicht umsonst von der Autorin selber als "Popcornkinoliteratur" bezeichnet. Und das ist es! Es ist unterhaltend und kann gut zwischendurch gelesen werden.
Der Inhalt in sich ist stimmig und logisch. Der Inhalt ist ein typischer Frauen - / Liebesroman. Frau wird abserviert, sie sucht einen Neuanfang und zack steht der nächste Mann vor der Tür. Dennoch fand ich die Geschichte sehr schön und gut für zwischendurch.

"Ich bin wie eine Zelle in einem riesigen Organismus. Vielleicht noch nicht ganz angekommen, aber auf dem besten Weg dorthin. Irgendwie ist alles anders, aber irgendwie auch nicht."

Über das Ende bin ich mir noch unschlüssig, ob es mir gefällt oder nicht. Für einen Liebesroman ist das Ende passend aber es bleiben noch einige Fragen offen. Ich hoffe einfach, dass diese noch in den Folgebänden aufgeklärt werden.

Fazit:
Ein Buch für unterhaltsame Stunden zwischendurch! Leider war es mir stellenweise zu dramatisch und einige Fragen sind noch offen geblieben. Trotzdem werde ich auch den 2. Band lesen und freue mich auf weitere Geschichten aus New York!


 
Weiterführende Links:
New York Diaries bei Droemer Knaur
New York Diaries - Claire bei Amazon
 
(Cover von Droemer Knaur)

You May Also Like

0 Kommentare