Lächle, bevor du stirbst



 Titel: Lächle, bevor du stirbst
 Autor/in: Kay Forster
 Erscheinungsdatum: 22.10.2015
 Seitenanzahl: 170
 ISBN: 978-3-7325-1330-7 (ebook)
 Preis: 3,99€(Print)
 Reihe?: Nein



Der Inhalt:
Von Alpträumen geplagt glaubt Jazmin, dass ihrer Schwester Eileen etwas passiert ist und so macht sich Jazmin auf den Weg nach Boston um sie zu finden. Von einem Telefonat mit ihrer Schwester weiß sie, dass sie einen Künstler kennengelernt hatte und so begibt sie sich in die Kunst-Szene Bostons. Wird sie ihre Schwester finden?

Rezension:
Das Cover finde ich echt toll. Es ist recht einfach gehalten aber passt echt gut. Schließlich geht es um einen Thriller, der in einer Kunst-Szene spielt. Daher finde ich die Zeichnung der Frau super passend und auch sehr gut gelungen. Insgesamt ein Cover, welches mich neugierig werden lässt.

Der Einstieg ist recht rasant und man steigt gleich in die Geschichte ein. Aber dann wurde es mir etwas zu schnell. Das Buch hat knapp 170 Seiten und ich glaube, ein paar mehr wären nicht schlecht gewesen. Der Einstieg, bei dem Jazmin von ihrer Schwester träumt und dann entschließt nach ihr zu suchen, war einfach zu rasant. Hier hätte ich mir noch ein paar mehr Seiten gewünscht um auch Jazmin besser kennen lernen zu können.
Jazmin war mir zu Begin insgesamt etwas zu dramatisch. Ich hätte mir hier einen etwas ruhigeren Einstieg gewünscht.

Sehr gut hat mir aber der Schreibstil gefallen. Er war klar, nicht zu "makaber" und sehr flott. Die 170 Seiten lassen sich wahnsinnig schnell lesen. Es fesselt einen und man möchte direkt nach einem Kapitel weiterlesen. Die verschiedenen Perspektiven der Kapitel (insgesamt zwei) sind deutlich zu erkennen. Hier wurde schnell klar, wer gerade spricht und die verschiedenen Charaktere kamen gut zu Geltung. Auch der krasse Unterschied zwischen den beiden wird sehr deutlich.

(Erst) zum Schluss hin wird die Geschichte echt spannend und man hofft, dass Jazmin ihre Schwester finden kann. Auch sie gerät immer mehr in Gefahr und man hofft, dass sie noch die Kurve kriegt und merkt, dass auch sie selbst in Gefahr schwebt.
Während der Anfang zu kurz war, hat der Rest der Geschichte eine angenehme Länge. Obwohl es immer wieder Stellen gab, bei denen ich mir mehr Input gewünscht hätte. Mehr Erläuterungen. Aber insgesamt fand ich es gut. Besonders das Ende war zwar rasant aber super!
Allerdings ist es keine Geschichte, bei welcher der Leser lange rätseln muss, denn dem Leser wird schnell klar was genau passiert ist und wer verantwortlich ist. Dafür bangt man um Jazmin, welche sehr ahnungslos und naiv scheint.

Abzüge gibt es von mir für den einfach zu schnell Anfang. Da hätte ich mir definitiv mehr Seiten gewünscht und insgesamt hat man zwar mitgebangt, aber etwas Spannung fehlte mir dennoch. Mich hat es nicht ganz packen können. Ich glaube die Geschichte hätte mit mehr Raum definitiv ein super Potenzial.

Fazit:
Das Buch hat mir insgesamt ganz gut gefallen. Die Geschichte an sich finde ich eine interessante Idee und auch der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die Spannung kam bei mir leider erst etwas später auf, da es mir zu Beginn zu dramatisch und fast etwas zu unrealistisch erschien. Dennoch habe ich das Buch gerne gelesen und auf Grund der wenigen Seiten lässt es sich schnell zwischendurch lesen.




Weiterführende Links:
Lächle, bevor du stirbst bei Amazon
Lächle, bevor du stirbst bei Bastei Lübbe
(Cover von: Amazon)

Share
Tweet
Pin
Share