Melody of Eden: Blutwächter - Sabine Schulter

Melody of Eden: Blutwächter
Autorin: Sabine Schulter
Verlag: Dark Diamonds
Erscheinungstermin: 24.02.2017
Seitenanzahl: 351
ISBN: 978-3-646-30008-6pp
Preis: 4,99€ (eBook)
Reihe?: Ja, Band 2

(Es kann eventuell zu kleineren spoilern kommen, wenn man Band 1 noch nicht gelesen hat!)

Der Inhalt:
Mel beginnt sich nach und nach an ihr Lebens als Vampir und auch mit Eden scheint es bestens zu laufen – wenn da doch nur nicht Rufus wäre. Denn noch immer treibt der Vampir sein Unwesen und hat es auf Melody abgesehen. Aber als ob das nicht schon genug wäre, manipuliert er Tiere genetisch, sodass sie zu einer Art Vampir werden. Nun müssen alle Bezirke zusammen arbeiten, um Rufus zu stoppen. 

Rezension:
Das Cover ist wie immer wunderschön und passt perfekt zum 1. Band. Die Farbe des Covers ist dieses Mal leuchtend blau und in der Kombination sehen die Bücher daher echt toll aus. Wie immer hat das Cover aber keinen Einfluss auf die Wertung. 

Der Übergang vom 1. zum 2. Band ist toll gelungen. Es knüpft direkt an den 1. an und somit gelingt der Einstieg ebenfalls richtig gut. Man ist sofort wieder in der Welt von Melody und Eden und muss sich nicht erst erneut in die Geschichte einfühlen. Ich hab mich direkt willkommen und aufgenommen gefühlt. Als würde man zwei alte Freunde besuchen... 

Der Inhalt ist wie immer stimmig, denn es bleibt weiterhin spannend, emotional aber auch humorvoll. Eben genau wie man es von Sabine gewöhnt ist. Nun lernt man die Welt der Vampire noch mehr kennen und vieles was man sich im 1. Band gefragt hat wird hier aufgeklärt. Man lernt neue Vampire und

somit einzigartige Charaktere kennen die liebevoll ausgearbeitet wurden. Man merkt, wie der Autorin die Charaktere ans Herz gewachsen sind und wie sie es versucht – und geschafft hat - , Persönlichkeiten zu kreieren. 
Im 2. Band muss Melody sich noch an ihr Leben als Vampir gewöhnen, gleichzeitig aber voll da sein, denn die Gefahr ist noch nicht gebannt. Gerade dieser Aspekt macht es spannend und lässt den Leser richtig mitfiebern. Man wünscht Melody alle Zeit der Welt sich in ihrem neuen Leben zurecht zu finden und gleichzeitig muss sie den Bösen zeigen wo es lang geht. Was mir aber gerade so gut daran gefällt ist, dass das Buch nicht von unmengen Kampfszenen geschmückt ist, sondern es eben realistisch gehalten ist. Es geht um Melody und Eden und ihr Leben als Paar, als Vampire und als Rudel in einer kleinen Gruppe Vampire. Ich mag, dass es eben nicht nur geballte Action ist, sondern eher die Action das Hauptthema unterstreicht. Mir gefällt das sehr gut!
Auch die Idee mit den, ich nenne es mal „Vampirtieren“, finde ich klasse. Diesen Aspekt habe ich mir auch schon so oft durchdacht. Wieso scheint es nie vampirartige Tiere zu geben? Nun in diesem Buch ist es der Fall. Die Idee finde ich echt toll. Mal was anderes...


Wie bereits erwähnt kommen neben den „alten“ Charakteren auch eine Vielzahl neue dazu. So zum Beispiel die Zwillinge Karis und Toja. Sie haben ganz besondere Mittel um Frauen, naja sagen wir mal sie zu betören, und dies muss auch Melody erfahren. Eden passt dies natürlich nicht, aber dies sorgt für Spannung im Buch und die richtige Menge an Konfliktmomenten. Dennoch mag man die beiden Zwillinge trotzdem.
Was mir gut gefallen hat ist die Entwicklung die man erkennen kann. Ich finde das einige der Charaktere aus Band 1 einen Schritt nach vorne machen – besonders Ivy. Sie taut immer mehr auf und ihre kindliche naive Art gemischt mit der Vampirader ist schon was echt besonderes. 
Auch die Entwicklung der Liebesgeschichte finde ich gut gelungen, denn es ist weder zu schnell noch zu langsam. Dennoch sehe ich da noch Potenzial für Band 3. Denke die Entwicklung ihrer Geschichte ist hier noch nicht abgeschlossen. 
… aber Eden muss man ja eh gern haben! Ich mag seine verschlossene aber manchmal doch so offene Art Melody gegenüber. Auch er wird aber immer gesprächiger finde ich und macht eine tolle Entwicklung seit Band 1 durch. 

Der Schreibstil ist wie immer toll und eben typisch Sabine Schulter – im positiven Sinne. Man kann sich schnell mit den Charakteren anfreunden und ihre Gefühle und Gedanken werden super an den Leser heran getragen. Was soll ich sagen? Ich mag ihren Schreibstil. Er ist locker, leicht, emotional, humorvoll und einfach sehr gut. Ich kann mich immer sehr gut in die Welt, welche sie erschafft, hineinversetzen und so werden die Protagonisten schnell wie Freunde für einen. Als würde man sie sein Leben lang kennen.

Und dann... ist das Buch auf einmal beendet und ich sage euch, ihr wollt sofort Band 3 lesen! 

Fazit:
Wie immer hat Sabine Schulter ein tolles Werk erschaffen und die Fortsetzung genau so spannend gestaltet wie schon den 1. Band. Neben alten Charakteren lernt man viele weitere kennen und darf die Welt der Vampire noch ein wenig besser kennen lernen. Melody of Eden – Blutwächter kann durch eine gute Mischung aus Spannung, Emotionalität und Humor überzeugen. Diese Vampire sind anders, aber dennoch richtig toll! 


~ weitere Rezensionen zu diesem Buch ~

Die Idee zu dieser Aktion habe ich von Miss Foxy Reads und Trallafittibooks ♥

Dieses Buch habe ich als Rezensionexemplar erhalten.

(Cover von Dark Diamonds )

Share
Tweet
Pin
Share