Rezension: Nachtfalter - Everly Sheehan


Der Inhalt:
Amberly sieht schon seit ihrer Kindheit den mysteriösen Nachtfalter, welchen andere aber nicht sehen können. Warum dies so ist kann sie sich nicht erklären, doch irgendwann wird er Teil ihres Lebens.
Schließlich scheint sich an ihrem 21. Geburtstag alles zu verändern. Von einem fremden entführt, findet sie sich in einem luxuriösen Herrenhaus wieder. Dort trifft sie erneut auf den Fremden, doch auch er hat ein Geheimnis...

Rezension:
Das Cover finde ich auf jeden Fall sehr schön und es passt super zum Inhalt des Buches. Gerade durch die kräftige violette Farbe fällt es sofort auf und ich würde im Geschäft sicher nachsehen, worum es in dem Buch geht.

Der Einstieg hat mir sehr gut gefallen. Man erhält direkt einen Einblick in Amberlys Welt, ihren Charakter und in  ihren kleinen Nachtfalter. Den ich, am Rande bemerkt, auch gerne hätte. Die Idee mit dem Nachtfalter und der Bedeutung des Ganzen finde ich super schön, aber da dieser Aspekt eine zentrale Rolle spielt, mag ich euch nicht verraten worum es geht. Es hat auf jeden Fall etwas mit Schicksal, Liebe, Verbindung und Bestimmung zu tun ;) Mehr Hinweise gibt es nicht.
Auf jeden Fall habe ich mich schnell in die Geschichte einfinden können und war direkt in den Bann gezogen.

Die Idee mit dem Nachtfalter in Verbindung mit den oben genannten Aspekten hat mir echt super gefallen und war für mich mal eine schöne Abwechslung. Vor allem aber wird auch der Begriff der "Dreiecksbeziehung" hier mal ganz neu interpretiert. Es geht schon um einer Beziehung dreier Menschen, aber (zumindest im 1. Buch) geht es eher um die Abhängigkeit der drei voneinander. Ob sich dies im 2. Band (erscheint Januar 2017) noch ändert, kann ich noch gar nicht genau sagen, denn das Ende hat vieles offen gelassen. Es ist also einiges möglich ;)

Insgesamt fand ich, dass das Buch eine angenehme Länge hatte, aber manche Stellen waren mir dennoch zu schnell abgehakt. So hätte ich mir hier und da etwas mehr ja Zeit zum einfinden in die Situation gewünscht. Aber der wirklich schöne und bildhafte Schreibstil hat mir sehr geholfen mich einzufinden. Ich konnte mir z.B. die Luftakrobatik, das Meeresrauschen, den Schnee oder auch den Nachtfalter richtig gut vorstellen. Ich fand ihn sehr locker aber auch emotional. Mir hat dies gut gefallen.

Das Buch ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Meistens aus der Sicht von Amberly. Hier hätte man ggfs. eine Kennzeichnung hinzufügen können, wessen Sicht es gerade ist. Allerdings hat mich sich da sehr schnell reingefunden und merkt schnell, welcher Charakter da gerade denkt oder spricht.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Amberly ist einem sehr sympathisch, gerade da sie nicht von Anfang an die übereifrige Heldin der Geschichte ist, sondern einen deutlichen Wandel im Buch durchmacht. Nach und nach formt sie sich zu einer stärkeren Protagonistin, welche aber selber erst mal mit ihrem Schicksal klar kommen muss.
Dann sind da die beiden Brüder Kreston und Devon. Ich fand es toll wie unterschiedlich die beiden sind. Kreston ist eher besonnen und ruhiger, während Devon sehr impulsiv und draufgängerisch ist. Wie Tag und Nacht. Doch auch zwischen den beiden gibt es Geheimnisse.
Ich habe mich schnell an die drei gewöhnt und es war ganz komisch nicht zu wissen wie es weiter geht, nachdem ich das Buch beendet hatte. Auch die Nebencharaktere fand ich schön ausgearbeitet und von mir aus, hätten sie noch mehr Auftritte haben können.

Auch das Ende kam meiner Meinung nach nicht zu plötzlich. Es war ein schönes Ende, das neugierig macht aber auch kein zu großer Cli
ffhanger ist. Somit war das Ende sehr angenehm.

Fazit:
"Nachtfalter" hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen. Ich fand die Handlung wirklich super interessant und stimmig, die Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch und ich bin einfach neugierig auf Band 2!
Wichtig zu beachten ist, dass es sich um Romantasy handelt! Also solltet ihr diese Richtung mögen ;)




Weiterführende Links:
• "Nachtfalter" auf Amazon
•  Facebookseite von Everly Sheehan

 (Cover von Amazon)
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten, was jedoch keine Auswirkung auf meine Wertung hat.

Share
Tweet
Pin
Share