Die Nacht schreibt uns neu

Juli 19, 2017
 Titel: Die Nacht schreibt uns neu
 Autor: Dani Atkins
 Erscheinungsdatum: 17.12.2015
 Verlag: Droemer Knaur
 Seitenanzahl: 448
 Reihe: Nein

 Zur Autorin:
 Dani Atkins wurde 1958 in London geboren und ihr erster Roman "Die  Achse meiner Welt" erschien 2014 ebenfalls im Droemer Knaur Verlag. Das Buch eroberte schnell die Spiegel-Bestsellerliste sowie die Leser.

Inhalt:
Emma hat vor ihre Liebe seit Kindertagen Richard zu heiraten. Doch nach ihrem Junggesellenabschied passiert es... sie und ihre beiden besten Freundinnen haben auf dem Rückweg nach Hause einen Autounfall und ihre beste Freundin Amy stirbt dabei. Nun scheint sich für Emma alles zu ändern! Denn der gutaussehende Mann, der ihr anschließend das Leben rettet, geht ihr nicht mehr aus dem Kopf...

Rezension:
Zunächst einmal zum Cover ;) Ich finde das Cover sehr schön! Zu sehen ist ein Paar, welches Händchen hält und zum Mond zu schauen scheint. In einer wirklich schönen Schrift steht daneben der Titel. Es macht seinen sehr ruhigen Eindruck auf den Betrachter und gibt einen nicht all zu viel verratenden Hinweis auf den Inhalt des Buches. Nach dem Lesen wird auch einiges auf dem Cover klarer ;) Das Cover gefällt mir auf jeden Fall sehr gut.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen! Man  merkt gar nicht, wie schnell man 100 Seiten gelesen hat.  Interessant finde ich den Aufbau. So ist das Buch in  Abschnitte unterteilt und auf den jeweils ersten Seiten jedes  Abschnittes befinden wir uns quasi in der Zukunft. Emma die  Hauptprotagonisten erinnert sich also zurück an damals. Es bleibt durchgehend offen, wie die Geschichte ausgeht und ob Emma bei Richard bleibt oder nicht. Der Hauptteil der Geschichte spielt also in der Vergangenheit und ist schon längst geschehen. Insgesamt ist das Buch ziemlich vorhersehbar, aber durch eben diese ersten Seiten will man doch weiter lesen und einfach wissen was nun ist! Und ich kann euch eins verraten: Das Ende war sehr überraschend! Da hat Dani Atkins den Leser doch echt noch mal überrascht.
Generell kann man der Handlung aber sehr gut folgen und man wird nicht durch unnötige Infos oder gar fehlender Infos verwirrt.

Insgesamt ist es gar keine richtige Liebestragödie. Es passieren viele schlimme Dinge aber durch den Witz und Humor der Charaktere wird es immer wieder aufgelockert. Wer also wirklich eine tragische Geschichte möchte, der wird vielleicht etwas enttäuscht sein. Dafür habe ich zu oft gelacht :D Aber für alle die gerne einen Liebesroman mit einer Dreiecksbeziehung für zwischendurch suchen, die kommen auf ihre Kosten. Leider konnten die Emotionen dadurch bei mir nicht so ganz ankommen, was ich schade finde. Die Geschichte beinhaltet sooo viele Emotionen, aber bei mir kamen sie nicht ganz an. Schade!

Die Charaktere könnten meiner Meinung nach teilweise noch etwas genauer erläutert werden. So wurde ich nie richtig warm mit Richard. Dafür fehlen mir einfach zu viele Informationen über ihn. Er bleibt so unnahbar. Andere wiederum wie z.B. Jack wirken quasi "perfekt" und da fehlten mir etwas die Ecken und Kanten - also die "Fehler" - einer Person. Zu glatt. Emma ist vielleicht etwas naiv und verunsichert, aber sie hat auch viel durchzumachen.

Fazit:
Eine schöne Geschichte mit vielen tragischen Momenten für zwischendurch. Abzüge gibt es hier leider dafür, dass mir hier die Emotionalität etwas fehlt, die Charaktere noch ausbaufähig sind und hier und da es zu vorhersehbar ist. Dennoch ist es ein schönes Buch für ruhige Tage und ich habe bis zum Schluss mit gefiebert und die Daumen gedrückt. ABER, es behandelt auch sehr ernste Themen. Das sollte man im Hinterkopf behalten!!




Weiterführende Links:
Die Nacht schreibt uns neu beim Droemer Knaur Verlag
Die Nacht schreibt uns neu bei Amazon

(Coverbild von: Droemer-Knaur)

Keine Kommentare:

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Powered by Blogger.