Die Straße gleitet fort und fort

Juli 19, 2017
 Titel: Die Straße gleitet fort und fort
 Autor: Brian Sibley
 Erscheinungsdatum: 01.08.2009
 Verlag: Klett-Cotta
 Seitenanzahl: 61
 Reihe: Nein

 Zum Autor:
 Wer Bücher zum Thema Mittelerde liebt, wird auf den Namen Brian  Sibley das ein oder andere mal stoßen. Er ist Autor vieler Making Of Bücher von z.B. Herr der Ringe, Harry Potter, der Hobbit und viele mehr. Hierzu arbeitete er eng mit Personen zusammen, die an den Filmen beteiligt waren.

Inhalt:
Dieses Buch ist quasi in drei Abschnitt unterteilt. Zunächst eine Erklärung, wie Tolkien die Karte Mittelerdes entwarf und welche Arbeit dahinter steckte. Gefolgt von einer Art Zusammenfassung der Geschehnisse in Herr der Ringe dem kleinen Hobbit. Immer im Bezug auf die Orte. Zum Schluss folgt eine Art Lexikon, in welcher alle wichtigen Orte noch einmal aufgelistet und kurz und knapp erläutert werden. Ob es bei jeder Ausgabe der Fall ist weiß ich nicht, aber meine Ausgabe enthielt eine illustrierte Karte von Mittelerde.

Rezension:
Ich denke die Rezension wird aufgrund der 61 Seiten eher knapp ausfallen. Dennoch wollte ich gerne etwas zu diesem Buch sagen.

Zum Cover: Auf dem Cover ist eine Illustration zu sehen. Diese ist wie alle anderen Illustrationen in diesem Buch auch von John Howe. Das Cover selber ist nicht so auffällig. Es ist größtenteils rot mit goldener Schrift. Wer aber Herr der Ringe mag, wird der Name Tolkien sofort entgegenspringen. Simpel aber meiner Meinung nach passen :) Es ist übrigens ein Hardcover und der Umschlag ist mit Stoff bedeckt.

Der Inhalt ist sehr.. knapp. Für 13€ finde ich es etwas wenig aber man darf nicht vergessen das eine Karte enthalten ist. Zumindest bei meiner Ausgabe. Diese ist wirklich toll und enthält ebenfalls Illustrationen von John Howe. Wenn ihr "john howe maps of middle earth" bei Google eingebt findet ihr sie unter Bilder.
Den Einstieg fand ich sehr interessant. Einmal zu lesen, wie wichtig Tolkien diese Karte war und wie sie nach und nach entstand. Ich finde auch das dies ein guter Einstieg in dieses Buch war. Man schätzt die Karte viel mehr, wenn man weiß wie wichtig sie Tolkien selber war. Man lernt sie einfach mehr wertzuschätzen.

Darauf folgt eine Art Zusammenfassung von Herr der Ringe und teilen aus dem Hobbit. Für die Leute die Herr der Ringe kennen oder zumindest die Filme gesehen haben, werden viele Abschnitte nicht neu sein.. Ist halt eine nette Zusammenfassung. Dabei wird immer wieder genannt, wo auf der Karte der Ort zu finden ist. Man kann quasi den genauen Weg der Gemeinschaft auf der Karte mit verfolgen. Das finde ich eine sehr tolle Idee und war wohl auch so gedacht. Zwischendurch sind immer wieder Illustrationen in dem Text zu finden.

Dann kommt der letzte Abschnitt. Eine Art Lexikon, wo zu den wichtigsten Orten noch mal ein paar Sätze stehen. Ich glaube, dass dies sehr hilfreich sein kann wenn man Herr der Ringe oder den Hobbit liest und man nicht weiß um welchen Ort es sich handelt. Dazu sei gesagt, dass es sich hauptsächlich auf die Orte aus dem Hobbit und Herr der Ringe handelt. Nicht alle Orte der Karte werden erwähnt.

Fazit:
Ein schön gestaltetes kleines Buch für zwischendurch und ein Muss für alle Tolkien Fans. Die beiliegende Karte ist wunderschön und als Begleitbuch für Herr der Ringe / der Hobbit mit Sicherheit super geeignet.




Weiterführende Links:
Die Straße gleiter fort und fort beim Klett-Cotta Verlag
Die Straße gleiter fort und fort bei Amazon

(Coverbild von Klett-Cotta Verlag
)

Keine Kommentare:

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Powered by Blogger.