Entführt: Bis du mich liebst

Juli 19, 2017


 Titel: Entführt: Bis du mich liebst
 Autorin: Mila Olsen
 Erscheinungsdatum: 17.12.2015
 Verlag: Selfpublishing
 Seitenanzahl: 420
 ISBN: 978-1519704108 (Print)
 Preis: 10,99 (Print), 2,99€ (eBook)
 Reihe?: Nein


Der Inhalt:
Louisa ist unzufrieden mit ihrem Leben in der Kleinstadt Ash Springs in Nevada. Also sie mit ihren Brüdern campen geht trifft sie den attraktiven und geheimnisvollen Brendan. Doch ehe sie sich versieht verschleppt er sie in die Einöde Kanadas - weit weg von der Zivilisation. Es scheint so es als würde Louisa ihre Brüder nie wieder sehen und als ob dies nicht schon genug sei, scheinen sich bei ihre Gefühle für ihren Entführer zu entwickeln...

Zunächst einmal danke ich Mila Olsen, welche mir das eBook zur Verfügung stellte. Natürlich hatte dies absolut keine Auswirkung auf meine Beurteilung!!! :) Danke für das tolle Buch! Ich habe mich sehr gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen und bis zum Schluss mitgefiebert und mitgeweint!

Rezension:
Ich beginne mit dem Cover ;) Bevor ich den Inhalt kannte, konnte ich mir nicht zu 100% vorstellen wie es zum Inhalt passt. Es wirkt so locker und flockig... und der Inhalt im ersten Moment nun mal nicht. Aber nachdem ich nun das Buch gelesen habe muss ich sagen, dass ich es sogar sehr passend finde ;) Auch farblich finde ich es sehr hübsch und es wirkt auf den Betrachter irgendwie entspannend. Gefällt mir sehr gut ;)

Der Inhalt selber hat mich echt mitfiebern lassen. Man wird langsam an Louisa herangeführt, welche einem jedoch erst nicht ganz so sympathisch ist. Ich fand es manchmal etwas nervig wie sie sich ihren Brüdern gegenüber verhält und generell ihre Einstellung zu ihrem Leben. Aber gerade dadurch merkt man eben bei Louisa sehr schnell wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt. Sie wird notgedrungen erwachsen. Klar, wenn man auf einmal entführt wird und mit seinem Entführer auf engstem Raum zusammenleben muss, dann muss das wohl.
Man fiebert die Ganze Zeit mit Louisa mit und hofft und bangt, dass sie es wieder nach Hause schafft. Ich habe an so vielen Stellen mit ihr mitgeweint und wurde wortwörtlich in ihr Gefühlschaos hineingezogen.
Doch gleichzeitig ist einem auch Brendan irgendwie sympathisch und man fängt an ihn gern zu haben. Man hofft also nicht nur, dass Louisa es schafft sich zu befreien, sondern gleichzeitig hofft man auch, dass Brendan es schafft all die Schatten seiner Vergangenheit zu überwinden. Zum Schluss war ich sogar auf seiner Seite und hatte das Gefühl zwischen den beiden Seiten zu stehen und nicht zu wissen, für wen ich nun mehr auf ein Happy End hoffe.
Mila Olsen schafft es also auf jeden Fall einen in die Gefühlswelt der Charaktere hineinzuziehen und sogar den Charakter zu mögen, den man eigentlich "hassen" sollte. Top!

Zum Inhalt möchte ich auch noch sagen, dass ich es super finde wie sie die Gefahren der sozialen Medien mit einbezieht!! Gerade das macht es meiner Meinung nach super realistisch und hat mich oft drüber nachdenken lassen, was ich denn so von mir preisgebe. Also es rüttelt denke ich den ein oder anderen auf jeden Fall wach.
Doch es greift auch noch andere realistische Themen auf wie z.B. Stalking, Verzweiflung, Angst, Hilflosigkeit, Gewalt und Zwänge auf. Gerade das macht es sehr realistisch und schockierend zugleich.

Zum Schreibstil (Ich-Perspektive) muss ich sagen, dass er sehr flüssig zu lesen ist und meiner Meinung nach perfekt zur Stimmung des Buches passt. Die Worte wirken auf mich alle perfekt gewählt und gerade dadurch wird eine sehr bedrückende, traurige und gar verzweifelte Atmosphäre geschaffen. Besonders Louisas Verzweiflung und Verwirrtheit kommt dadurch einfach super rüber. Ich glaube sonst wäre es auch gar nicht möglich gewesen, dass man sich so sehr in die Charaktere hineinversetzen kann. Oft habe ich mich auch gefragt, was ihre Brüder so machen, denken, fühlen und habe mir an manchen Stellen vielleicht sogar eine 2. Sichtweise gewünscht. Glaube aber auch, dass dadurch die Geschichte nicht so stark auf den Leser gewirkt hätte wie jetzt. So befindet sich der Leser in der selben Situation wie Louisa und kann ihre Verzweiflung besser nachempfinden. Neugierig wäre ich dennoch gewesen!!
Auch die Ortsbeschreibungen oder generell Beschreibungen fand ich super gut! Man konnte sich alles so bildlich vorstellen, als wäre man selber anwesend.

Was soll ich sagen.... ich bin begeistert! :)

Fazit:
Das Buch überzeugt mit einer sehr realen und schockierenden Geschichte, bei welcher man tief in das Gefühlschaos der Charaktere hineingezogen wird. Ich habe geweint, war wütend und habe getrauert. Eine klare Empfehlung!




Weiterführende Links:
Entführt: Bis du mich liebst bei Amazon
Autorenseite (Deutsch)


(Coverbild von: Amazon)
Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten

Keine Kommentare:

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Powered by Blogger.