Happy Family

Juli 19, 2017


 Titel: Happy Family
 Autor: David Safier
 Erscheinungsdatum: 2011
 Verlag: Rohwolt verlag
 Seitenanzahl: 315
 Reihe: Nein

 Kurzbeschreibung
 In "Happy Family" von David Safier geht es um die Familie Wünschmann, die alles andere als eine happy family ist. Mama Emma besitzt einen Buchladen, doch dieser steht vor der Pleite. Papa Frank komplett überbeitet. Tochter Fee bleibt sitzen und Sohn Max wird in der Schule drangsaliert. Auf einem Kostümfest, werden sie von einer Hexe in ihr jeweiliges Kostüm verzaubert. Nun müssen sich ein Vampir, Frankenstein, eine Mumie und ein Werwolf auf die Suche nach einer Lösung machen. Sprich: sie müssen die Hexe wiederfinden.

Fazit
Leider fällt das Fazit sehr kurz aus..

Da ich Safiers Romane eigentlich sehr gerne lese, habe ich natürlich auch "Happy Family" in meinem Bücherregal stehen. Leider konnte es mich nicht wirklich überzeugen. Zu Beginn denkt man noch "ja, kann gut werden" und schmunzelt so vor sich hin. Leider verliert sich das ziemlich schnell. Schon bevor man das halbe Buch rum hat, wird es eher naja unspektakulär. Ich würde nicht sagen, dass es ganz schlecht ist, aber es fehlt einfach ein wenig der Humor und der Witz den ich aus "Mieses Karma", "Jesus liebt mich" und "Plötzlich Shakespeare" kenne. Was ich wiederrum ganz gut fand war, dass die Kapitel aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben sind. Sprich, jeder der Charaktere hat seine eigenen Gedanken und man erkennt, dass sie alle etwas unterschiedlich sind.

Leider habe ich mich ziemlich zwingen müssen, es bis zum Ende zu lesen. Schade, denn ich denke die Story selbst ist ziemlich "David Safier" mäßig. Leider kann ich daher nur 2 Sterne vergeben.



Weiterführende Links:
Happy Family beim Rowohlt Verlag
Happy Family bei Amazon
Autorenseite (Deutsch)

(Coverbild & Klappentext von: Rowohlt.de)

Keine Kommentare:

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Powered by Blogger.