Porta Inferna: Auserwählte des Schicksals

Juli 19, 2017


 Titel: Porta Inferna - Auserwählte des Schicksals
 Autorin: Nancy Steffens
 Erscheinungsdatum: 03.12.15
 Verlag: Egmont LYX digital
 Seitenanzahl: 300
 ISBN: 978-3-7363-0246-4 (eBook)
 Preis: 4,99€ (eBook)
 Reihe?: Ja, Teil 1


Über die Autorin:
Nancy Steffens wurde 1981 in Magdeburg geboren und arbeitet als Bürokauffrau. Schon als Teenager hat sie sich für alles Übernatürliche entschiedenen und so früh angefangen Kurzgeschichten zu schreiben. So zieht es sie auch heute noch in die Welt der Fantasy.

Der Inhalt:
Sheeva arbeitet als Kopfgeldjägerin. Doch nicht für gewöhnliche Menschen! Nein, auf ihrer Liste stehen die übernatürlichen Wesen. Immer wieder lief ihr dabei der Dämon Duncan über den Weg, welcher es auch war, der sie über die Welt des Übernatürlichen aufklärte. Seit dem Tag steht ihr Leben Kopf. Doch nicht genug!! Dieser eröffnet ihr dann auch noch, dass sie eine Auserwählte sei und ihn nach Astaroth (Hölle) begleiten muss

Rezension:
Wie immer zunächst zum Cover ;) Ich finde das Cover sehr schön!! Es ist definitiv ein Cover, bei dem ich im Geschäft stehen geblieben wäre. Allerdings handelt es sich um ein eBook ;) Doch auch da wäre ich mit Sicherheit hängen geblieben ^^ Zu sehen ist eine Frau die im Vordergrund steht. Allerdings mit dem Rücken zum Betrachter. Ihr Blick geht in Richtung Stadt, welche puh Boston sein könnte. Dort beginnt die Geschichte nämlich. Ansonsten auch Astaroth obwohl ich mir das nicht so vorgestellt habe :D Nun es ist auf jeden Fall eine Skyline. Der Titel befindet sich im Vordergrund und scheint förmlich zu leuchten *_* die Schrift gefällt mir sehr gut und ich finde es passt perfekt! Insgesamt gefällt mir das Cover sehr gut!

Zunächst einmal sei man gewarnt: es wird viel geflucht und auch Erotik kommt stellenweise nicht zu kurz ;)

Die Handlung dreht sich um mehrere Charaktere, weshalb man mit mehreren Sichtweisen klar kommen sollte. Es sind auf jeden Fall mehr als 5 ;) Unter der Kapitelnummer steht immer, um wessen Sicht es sich gerade handelt. Ich hatte mit dem häufigen Wechsel allerdings kein Problem ^^
Immer wieder gibt es Überraschungsmomente im Buch die man so teilweise nicht erwartet hat. Es gab aber leider auch einige Momente wo mir einfach "zu viel" passiert ist und ich doch nicht immer folgen konnte. Zum Ende hin hat es sich dann aber doch immer wieder aufgeklärt, was einem dann doch geholfen hat und man doch wieder wusste was eigentlich gerade passiert ist ^^
Ansonten ist die Handlung in sich schlüssig, wenn auch viele Fragen offen bleiben. Da es wohl eine Fortsetzung gibt, macht das natürlich Sinn. Es gibt jedoch ein paar Fragen von denen ich mir gewünscht hätte, dass sie vielleicht schon in der Mitte des Buches geklärt worden wären. Zum Beispiel, was überhaupt Sheevas Rolle als Auserwählte ist. Das wird leider bis zum Schluss nicht klar. Aber gut, da muss man wohl auf den 2. Band warten ;)

Ich finde der Stil wie sie schreibt speziell. Eben doch viel an vulgärer Sprache und manchmal etwas geschwollen. Aber das hat mich nicht gestört ^^ Größtenteils passt es ja auch zu den Dämonen ;) ;) Dazu kann ich aber nur empfehlen mal einen Blick in die Leseprobe zu werfen ^^

Die Charaktere waren mir größtenteils sympathisch. Duncan der erst wie der Draufgänger schlecht hin stellt sich doch als ein ganz lieber Beschützer heraus, der aber eben auch eine dämonische Seite hat. Allgemein waren mir die Wächter alle sehr sympathisch und ich empfand sie als eine Truppe über die ich gerne etwas lese ^^ Später kommt noch Amal dazu, der sich nach und nach zu einem meiner liebsten Charaktere entwickelt hat ;) Auch wenn man es zu Anfang nicht erwartet. Sheeva war mir zu Beginn sympathischer als zum Ende hin leider :( obwohl ich sie nicht als unsympathisch bezeichnen würde. Mich hat es nur manchmal sehr genervt wie unsicher sie gerade zum Schluss hin immer war und sie viel viel Hilfe brauchte und sie auch gesucht hat. Ich hätte mir da eher mehr Mut und Stärke gewünscht. In den letzten Kapiteln wird es dann naja etwas mehr aber ich hoffe einfach, dass sie im 2. Teil die Sheeva ist, die man aus dem 1. Kapitel kennt!! Da hat sie mir gut gefallen. Dann ließ es etwas nach. Aber so ist es. Nicht alle Charaktere können einem eben gefallen. Das wäre utopisch ;) Insgesamt bin ich mit den Charaktere zufrieden :)

Fazit:
Insgesamt gebe ich "Porta Inferna" 3 Sterne. Die manchmal doch verirrenden Abschnitte und die vielen unbeantworteten Fragen haben mich doch manchmal im Lesefluss gestört. Dennoch sind mit ein paar Charaktere sehr ans Herz gewachsen und ich bin neugierig wie es mir Sheeva weitergeht :) Es erwartet euch Spannung und Action!! ;) Eine rasante Geschichte quer durch die Hölle :)




Weiterführende Links:
Porta Inferna bei Egmont LYX
Porta Inferna bei Amazon


(Coverbild von: Egmont LYX)

Keine Kommentare:

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Powered by Blogger.