WAS SUCHST DU?

Montag, 20. November 2017

Panemchallenge: Minichallenges

Von Am November 20, 2017

Hallooo,
wie vesprochen habe ich für euch heute die Ergebnisse der beiden ersten Minichallenges mitgebracht!
Ihr habt euch echt alle Mühe gegeben und ich freue mich, dass so viel eingereicht wurde :)

1. Minichallenge: Gestalte dein Revolutionssymbol

Chantal - Distrikt 2
Eine Revolution oder auch Rebellion hat ja immer das Ziel von Veränderung und auch Freiheit. Ein Vogel ist da eigentlich immer das passende Symbol, aber für mein Symbol würde ich keinen ganzen Vogel nutzen. Ich würde mich mit meinem Symbol an mein 'Outfit' orientieren. Flügel wie die auf dem Bild mit einem kleinen Halbmond zwischen ihnen, wie das Stirnband auf dem weiteren Bild. Morrigan ist das Bild für Krieg und Kamp und eine Revolution beinhaltet beides. Diesen Teil als Symbol zu nutzen fände ich dann sehr passend. Flügel sind immer ein Symbol der Freiheit und somit auch für die Revolution. Der Halbmond wird ja auch als Mondsichel bezeichnet und in der Astrologie auch als steigender Mond.  Die Distrikte werden aufsteigen und kämpfen und sie werden frei sein.


Madeline - Distrikt 5


"Dies ist das Revolutionssymbol von Distrikt 5. Dieses Symbol steht für die übernatürliche Macht, die durch Elektrizität entstehen kann und unaufhörlich ist. Ebenso symbolisiert es den Zorn und die Geschwindigkeit des Distrikts. Distrikt 5 ist eben so schnell wie der Blitz!“


Steffi - Distrikt 6
Die Feder leite ich von einem Vogel ab und der bedeutet für mich Freiheit. Die Ecken stehen für uns Menschen weil jeder Ecken und Kanten hat und uns das ausmacht.


Jaschka - Distrikt 6
Also mein eigenes ist ein Mädchen, das auf den Wolken wandelt mit einem Fallschirm. Wieso ich dieses gewählt habe- weil in den lüften umher wandeln ganz sinnvoll ist. Man kann von oben alles kontrollieren und unterstützen. Es gib die kraft aus dem Himmel. Und wieso ICH so was wähle- weil ich so eine Königin in den Wolken sein kann und trotzdem auf dem Boden wandeln mit meinem Fallschirm. Es soll Sicherheit und Trost spenden in schweren Zeiten..


Julia - Distrikt 8
Passend zu meinem Kleid für die 3. Quartalschallenge habe ich mein Symbol als Schere gestaltet. So hätten die Spielmacher, bzw. die Stylisten unbeabsichtigt mein Revolutionssymbol unterstützt, indem man mich als "Schere" präsentiert hatte. 
Die Schere passt symbolisch zu meinem Textildistrikt. Sie gilt als Werkzeug und Arbeitsmittel. Gleichzeitig kann die Schere aber auch Dinge trennen und zerstören. Auf meinem Symbol zerschneidet sie einen roten Faden, der als das System betrachtet werden kann. Die Farbe rot ist natürlich sehr revolutionär und lässt an Blut denken. Der Distrikt, ja eigentlich alle Menschen, trennen die Fäden, machen sich frei. Und die Schere symbolisiert somit das Volk. Das Volk schmeidet den Faden durch und stürzt somit das unterdrückende System. 


Lina - Distrikt 10
Der Widder ist sturköppig und symbolisiert für mich die perfekte Mischung aus Wehrhaftigkeit, Robustheit und Widerstandsfähigkeit. Er ist stark, ausdauernd und zäh und kann deswegen auch widrigste Umstände und Verhältnisse überdauern. Ein nicht sehr elegantes, aber mächtiges Wappentier ;-) ...


Jeanny - Distrikt 11
Mein Symbol wäre ein fliegender Rabe, da Vögel meiner Meinung nach für Freiheit stehen und das ist das Wichtigste. Freiheit und Frieden! Desweiteren hat der Rabe auch eine persönliche Bedeutung für mich. Also meine persönliche Bedeutung, warum es der Rabe ist, dass es das Lieblingstier meines Freundes ist. Raben stehen für ihn für Freiheit und sind mächtige bzw fast schon majestätische Vögel! 
Das heißt, dass der Rabe für Freiheit und Familie stehen soll! Dafür würde ich kämpfen. Für die Freiheit aller Familien.


Susanne - Distrikt 12
Für mich wäre das Symbol der Revolution ein Phönix. Ein Phönix erhebt sich und wird aus der Asche wiedergeboren. Er brennt und symbolisiert damit die Glut und das Feuer, was es braucht um eine Revolution durchzuziehen. Wir sind wie der Phönix. Wir kämpfen für unsere Freiheit und unsere Freiheit wird auf der Asche unsrer "Feinde" und Unterdrücker wiedergeboren. Unser Lebenswille wird wiedergeboren, doch dazu müssen wir kämpfen, uns erheben und vielleicht auch uns opfern, um uns erheben zu können. Wir werden in neuem Glanz erstrahlen und frei sein.

Ich stelle mir eine mattschwarze Maske für das Gesicht vor,auf der ein roter Phönix abgebildet ist. Die Flügel weit gespreizt mit lodernden Flammen. 


1. Minichallenge: Schreibe ein Gedicht über deinen Distrikt

Miriam - Distrikt 1
Den Kopf erhoben, die Schultern straff,
so laufe ich durch meine Stadt.
In meinem Distrikt sind wir alle
gekleidet wie die größten Könige.
Diamanten und Edelsteine zieren unser Haar,
für die anderen Distrikte ist das ganz unvorstellbar.
Unseren Luxus zeigen wir, wie soll es anders sein,
durch schöne Kleider, wo viele sind auch mein.
Der eine überzieht seine Haut mit Glitzer,
der andere ist von einer rosafarbenen Feder der Besitzer.
Der Prunk findet sich in jedem noch kleinen Detail wieder.
Unser Wasser, welches nach Rosen riechen kann,
die Brunnen, an denen man sitzen kann lang.
Die Menschen, so unterschiedlich und doch haben sie eines gemein:
Jeder strotz nur so von edler Kleidung, schönem Schmuck und niemand ist allein.


Chantal - Distrikt 2
Distrikt zwei steht für den Krieg
Wir kämpfen um den Sieg
 
Wir tun alles um zu gewinnen
Sind wir erst einmal in der Arena drinnen
 
Ob Bogen, Messer oder Schwert
Unser Kampfgeschick ist beneidenswert
 
Wir werden ausgebildet und trainiert
Wer schwächer ist verliert
 
Gewonnen haben wir schon oft
Und auch dieses Jahr wird es sein wie erhofft
 
Distrikt 2 wird als letztes aus den Spielen hervorgehen
Passt auf. Ihr werdet schon sehen.


Sabrina - Distrikt 5
Über der Stadt leuchten die Lichter,
Erhellen das Dunkel der Nacht.
Wir sind nicht gerade Dichter,
Haben dafür andere Macht.

Windräder, Solarzellen, Kraftwerke,
Das ist was wir können.
Es ist unsere größte Stärke,
Die wir auch den anderen gönnen.

Deshalb teilen wir unsere Energie,
Erleichtern Panem das Leben.
Spenden Strom und sorgen für Magie,
Indem wir Panem das Leuchten geben.


Madeline - Distrikt 5
Der fünfte Distrikt sind wir,
Leben und arbeiten hier.
Wir sind zwar nicht viele
Doch haben große Ziele.

Strom und Energie,
Eben die Elektrizität
Das ist unsere Philosophie
Und unsere Spezialität.

All das helle Licht
Kommt von unserem Distrikt.
Dennoch seid vorsichtig
Und umgeht jeden Konflikt.


Sara - Distrikt 5
Kräftig, voller Energie - wir wollen siegen.
Mit dem Strom geht es vorwärts. Immer weiter, bis zum bitteren Ende.
Mit dem, was wir lieben.
Auch wenn vor uns die Gefahr lauert - wir reichen uns die Hände!
Denn gemeinsam werden wir es erreichen.
Zeile für Zeile. Volle Kraft voraus.
Da gehen wir schon fast über Leichen.
Es bitzelt, es blitzt.
Platz da - Distrikt 5 kommt - das sitzt!


Laura - Distrikt 5
Alles was die Welt mit uns teilt
Ob die Erde oder der Himmel oder das Meer
Es hat sich in unserem Alltag verkeilt
Und wir geben es freiwillig nicht mehr her

Die Rede ist von Elektrizität und Energie
Etwas, das uns am Leben erhält
Also vergesst Distrikt 5 nie 
Denn ohne uns hilft euch auch kein Geld

Wir Leben alle Zusammen im fünften Distrikt
Wir sind klein und doch bedeutend
Der Präsident verdient keinen Respekt
Denkt drüber nach und seid erleuchtet

Wir lieben uns und unsere Heimat
Aber nicht das System unter dem wir leben
Der Präsident denkt wir sind emotionslos wie ein Automat
Aber Die Hungerspiele bringen unsere Herzen zum beben

Kommt, tut euch zusammen
Kämpft für euer Wohl
Aus einem Funken werden Flammen
Also stemmen wir uns zusammen gegen das Kapitol!


Jaschka - Distrikt 6
Stark, mit Mut im Herzen und viel Stolz,

Sind wir kämpferisch von Natur.

Wir arbeiten und spielen gern mit Holz,

Folgen uns'rer Vorfahren mut'gen Spur.

Im Kampf stehn wir vorn im Feuerwagen

Denn beim Thema Transport wissen wir viel zu sagen.

Doch die Reise soll nun endlich beginnen,

Der Sieg ist unser, ihr werdet sehn,

Also schreit: Wir werden gewinnen!

Distrikt 6 wird niemals untergehn.


Julia - Distrikt 8
Schau dich um
Sieh nur her und schau dich um
Vor Glanz im Aug‘ bist scheinst du ganz stumm

Zu bieten haben wir so viel
Von hier kommt des Kapitols Stil
Ob Seide, Lein‘ oder Brokat
Durch unsre Hand wird alles zart
Es glitzert, es funkelt – fast wie wir
Distrikt acht schafft Schönheit hier

Sieh nur her und schau dich um
Vor Staunen wirst du ja ganz stumm

Neben dem Glitzer und dem Gefunkel
Wird es aber manchmal dunkel
Man näht auch die Uniformen
Welch‘ Ehre, der wir auserkoren
Symbolisch für Hass, Angst und Schrecken
Freunde, verstecken! Bevor sie Blut lecken!

Sieh nur her und schau dich um
Vor Schreck bist du ja plötzlich stumm

Industriegestank – typischer Duft
Was täten wir für frische Luft
Gemacht muss alles von uns werden
Und sollten wir daran auch sterben
Stoff fürs Kapitol und seine Wächter
Was ernten wir? Nur das Gelächter!

Sieh nur her und schau dich um
Vor Angst bist du vollkommen stumm

Schönheit? In diesem Distrikt?
Die wurd‘ vor langer Zeit verschickt
Woll‘n nicht bloß sein, Textillieferant
Denn wir sind Menschen mit Verstand
Ein einz‘ger Aufstand mag nicht reichen
Doch wir werden noch nicht weichen

Schau nur her und sieh dich um
Wir bleiben nicht mehr länger stumm

Distrikt acht ist keine Schönheit
Zu finden ist hier zu viel Leid
Zu viel Last, Gestank und Sorge
Dem Anschein nach, nur wilde Horde
Doch genau hier sind wir zu Haus'
So machen wir das Beste draus

Sodass wir herschaun uns umseh’n
Lächeln und Distrikt acht lern‘ zu versteh‘n


Lina - Distrikt 10
Die Weiden, die Wiesen, die Wälder, das Vieh
Wir schaffen die Arbeit,
Das ändert sich nie

Die Hufe, die scharren,
Die Vögel, die Schnarren
Geweih und Gezäume
folgt bis in die Träume

Die Weiden, die Wiesen, die Wälder, das Vieh
Wir schaffen die Arbeit,
Das ändert sich nie

Das Fleisch und die Feder,
Das Fell und das Leder
verarbeiten wir im Nu
Nur nachts gibt es Ruh

Die Weiden, die Wiesen, die Wälder, das Vieh
Wir schaffen die Arbeit,
Das ändert sich nie


Sandra - Distrikt 11
11 ist unsere Zahl
Wir haben Zutaten für ein Mahl
Landwirtschaft und Tiere
das haben wir hier viele
Ein kleines Mädchen halten wir in Ehren
es konnte sich nicht mehr wehren
Auf den Lippen ein Lied
und von dem Bäumen weit sieht
Rue so jung sie war
sie hatte keine Wahl
Karrieos waren unser Schicksal
unsere Tribute starben durch ihre Qual


Jeannine - Distrikt 11
Ich bin stolz aus Distrikt 11 zu sein, 
denn hier steht keiner allein. 

Wir kämpfen für Familien und Freunde
und unsere großen Träume. 

Landwirtschaft ist unser Ding, 
das bekommt sonst niemand so hin! 

Egal ob groß, ob klein, 
wir werden immer füreinander da sein! 

Weite Felder, so weit das Auge reicht, 
den Blick davon losreißen? 
Das fällt niemandem leicht!


Susanne - Distrikt 12
Die Häuser staubig, Schmutz in der Luft.
Wir als Bewohner in rußiger Kluft.
Trotz allem ist unser Distrikt auch schön,
vielleicht kannst du es nicht direkt sehen.
Drum lass mich dir erzählen warum,
hör gut zu und sei kurz stumm:

Der sauberste Distrikt sind wir vielleicht nicht,
doch bringen wir auch in dein Heim das Licht.
Uns verdankst du die Wärme im Haus.
Setz dich. Zieh gern deine Jacke aus.
Wir leben hier und helfen uns immer,
glaub mir, woanders geht es noch viel schlimmer.

Einfach ist das Leben hier nicht,
doch wo die Dunkelheit herrscht, braucht es ein Licht.
Wir sind hier füreinander da,
wenn man es auch nicht glaubt, wir stehen uns sehr nah.

Der Staub verdeckt die Schönheit, doch auch das wird sich bald ändern.
Die Distrikte werden wieder erblühen,
wie einst Slums in anderen Ländern.

Die Hoffnung darauf geben wir nicht auf,
am Ende nimmt Alles seinen Lauf.
Distrikt 12 bekommt man nicht klein
Und ich bin stolz sein Bewohner zu sein.

Mittwoch, 15. November 2017

Oktoberpunkte, Monatsthema + Mini / Quartalschallenge

Von Am November 15, 2017
Seid gegrüßt Tribute von Panem!
Heute habe ich einen seeehr ausführlichen Beitrag für euch, weshalb ihr aufmerksam lesen solltet. Denn in diesem Post werde ich euch folgende Dinge zeigen:

  1. Anmerkungen (WICHTIG)
  2. Der aktuelle Punktestand der Distrikte
  3. Platz 1 - 5 der führenden Tribute
  4. Das Monatsthema November
  5. Die 4. Quartalschallenge
  6. Die 3. Minichallenge
  7. Distrikt 11 + Tribute
  8. Unsere Tribute
Übrigens folgt am 11.11 die nächste Minichallenge, sowie die bisherigen Ergebnisse der ersten beiden Minichallenges. 

1. Anmerkungen

  • Alle inaktiven Tribute die seit mehr als 2 Monaten (also Oktober, September) nichts mehr gemacht haben, wurden von mir ohne Benachrichtigung gelöscht. Zu oft habe ich Emails geschickt und versprechen gehört, nun ist Schluss. Das Finale hat begonnen, ein Tribut wird gewinnen! 
  • Das Finale hat, wie gesagt, begonnen! Ab nun wird es ernst ;) 
  • Die Begründung des Monatsthemas muss mehr sein, als nur die Benennung des Monatsthemas!!!
  • Verlinkt eure Rezensionen! Ich suche sie nicht... dafür habe ich zu viele Punkte zu zählen.

2. Aktueller Punktestand Distrikte

Wie immer:
+ = höherer Platz
- = niedriger Platz
/ = selber Platz

  1. Distrikt 01 - 21.025 /
  2. Distrikt 10 - 20.230 /
  3. Distrikt 07 - 17.745 /
  4. Distrikt 04 - 15.860 +
  5. Distrikt 09 - 15.705 -
  6. Distrikt 12 - 14.305 /
  7. Distrikt 08 - 12.035 /
  8. Distrikt 05 - 10.315 /
  9. Distrikt 02 - 10.240 / 
  10. Distrikt 11 - 09.685 /
  11. Distrikt 03 - 08.630 /
  12. Distrikt 06 - 08.545 / 

3. Platz 1-5 der Tribute

  1.  Lina (Distrikt 10; 1010 Punkte)
  2.  Jenny (Distrikt 10; 680 Punkte)
  3.  Julia (Distrikt 8; 610 Punkte)
  4.  Silke (Distrikt 1; 605 Punkte)
  5. Susanne (Distrikt 12; 555 Punkte)

4. Das Monatsthema November

"In Distrikt 11 steht die Landwirtschaft im Vordergrund. Also Geschichten die auf dem Land spielen."

Mögliche Themen: (Beispiele)
  • Handlungsort ist ganz klar das Land oder eine Kleinstadt / Dorf (muss aber ländlich wirken und nicht städtisch) 
  • Geschichten auf einer Farm oder rund um das Thema Farmleben
  • Das Landleben spielt eine wichtige Rolle für die Protagonistin / den Protagonist.
  • Ein Stadtmensch muss auf einmal auf dem Land zurecht kommen.
Mit Sicherheit gibt es noch weitere Möglichkeiten. Wichtig ist eure Begründung, warum es passt!

Beispielbücher die gewertet werden:
  • Alles, was du suchst -  Marie Force
  • Shotgun Lovesongs - Nickolas Butler
  • Kräuter der Provinz - Petra Durst-Benning
  • Romeo & Romy - Andreas Izquierdo
  • While it lasts: Cage und Eva - Abbi Glines
  • The Help - Kathryn Stockett
  • Carhill Sisters: Emily & Jake - Kathrin Lichters

5. Die 4. Quartalschallenge

Nun habe ich auch die 4. und somit die letzte Quartalschallenge für euch! D
Dieses Mal dürft ihr in die Rolle der Gamemaker / Spielemacher treten und entwerft eine Arena für die Hungerspiele.

Folgende Punkte sollen beachtet werden:

  1. Art der Landschaft
  2. Wie sieht es an der Cornucopia / Füllhorn aus (viele Waffen auf einer Stelle, verteilt, Gefahren, wo befinden sich die Tribute etc.)
  3. Welche "Events", Fallen etc. gibt es? (Was sorgt für Action?)
  4. Welche Waffen stehen zur Verfügung
Beurteilt wird nach folgenden Kriterien:
  1. Wie gut durchdacht ist die Arena (Logikfehler etc.)
  2. wie gefährlich?
  3. Sind die Fallen gut versteckt oder zu leicht zu entschlüsseln für die Tribute
  4. Sind alle Aspekte von oben einbezogen worden.
Bitte schreibt aber nicht nur 2-3 Sätze. Dies ist die finale Challenge und sie gibt noch mal ordentlich Punkte! Seid kreativ! Es reicht ein Text. 

Punkte:
  • Wie immer geben ich und zwei Freundinnen von mir unabhängig unsere Punkte. 
  • Jeder gibt eine Punktzahl zwischen 1-12 und hängt am Ende eine 0 dran. Dann werden all unsere Punkte addiert, was eure Punkte ergeben. (Beispiel: 50+20+60 = 130 Punkte) 
  • Das heißt es sind minimal 30 Punkte, maximal 360 Punkte, möglich.

Ablauf:
  • Einsendung des Textes bis zum 13.12.17, 23:59 Uhr an panemchallenge17[at]web.de
  • Abwarten auf meine Antwortmail, dass euer Text angekommen ist.
  • Nach dem 18.12 schauen wir uns die Texte an und kurz darauf gibt es dann die Punkte. 

6. Die 3. Minichallenge

Auch eine 3. Minichallenge gibt es ab heute. 

Challenge: Denke dir eine neue Waffe aus, welche du benutzen würdest und erkläre sie.
Diese Waffe kann entweder was komplett Neues sein oder eine traditionelle Waffe (Bogen, Schwert, Messer...) die abgeändert wurde. Bedenkt euren Distrikt! Denn dieser spiegelt ja auch etwas wieder, womit ihr euch auskennt - wenn ihr z.B. an Finnick denkt! Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt - außer das es schon noch ansatzweise real sein sollte. 

Text ist Pflicht, Zeichnung o.ä. freiwillig als Ergänzung möglich

Abgabedatum: 30.11.17, 23:59 Uhr
An: panemchallenge17[at]web.de

7. Distrikt 11 + Tribute

Distrikt 11 gehört zu den ärmsten Distrikten und für die Landwirtschaft verantwortlich. So wird dort z.B. Obst, Baumwolle, Zuckerrohr oder Gemüse angebaut. Auch Gänse werden gezüchtet. 
Da aber so gut wie alles an das Kapitol geht, leiden die Menschen unter einer großen Hungersnot. 
Zudem ist die Regierung von 11 bekannt für ihre Grausamkeit und Gewalt  - so zu sehen, als der Mann nach Katniss und Peetas Besuch erschossen wird. 

74. Hungerspiele:
Rue: Katniss Verbündete und stirbt von Marvel getötet.
Tresh: Wird von Cato getötet

75. Hungerspiele:
Seeder: Stirbt im Blutbad
Chaff: Wird von Brutus getötet, war sieger der 45. Hungerspiele

8. Unsere Tribute in Distrikt 11

Anki
Instagram


Samira
Blog


Jeannine
Blog (Facebook)


Sandra 
Blog

    Mittwoch, 8. November 2017

    Neuerscheinungen November 2017

    Von Am November 08, 2017

    Hallooo,
    heute habe ich euch ein paar ausgewählte Neuerscheinungen für den November mitgebracht! Wenn ihr noch mehr sehen wollt, dann klickt hier.

    Sleeping Beauty | Stephen King , Owen King | Heyne Verlag | 13.11.2017
    Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten. Eine Frau allerdings, die mysteriöse Evie, scheint gegenüber der Pandemie immun zu sein. Ist sie eine genetische Anomalie, die sich zu Versuchszwecken eignet? Oder ist sie ein Dämon, den man vernichten muss? Schauplatz und Brennpunkt ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo ein Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt.

    Tick Tack - Wie lange kannst du lügen? | Megan Miranda | Penguin Verlag |  13.11.2017
    Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

    Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

    Neanderthal | Jens Lubbadeh | Heyne Verlag | 13.11.2017

    Deutschland in der Zukunft. Krankheiten, Schönheitsfehler und Suchtprobleme sind abgeschafft, Gesundheit ist das höchste Ideal. Eine Welt, in der sich Kommissar Philipp Nix nur schwer zurecht findet. Als er eines Tages auf eine seltsam aussehende Leiche stößt, führt ihn das zu einem grausigen Massengrab in einem Tal bei Düsseldorf. Sind es Neandertaler? Aber warum sind die Überreste nur dreißig Jahre alt? Nix' Ermittlungen enthüllen einen Skandal, der die Gesellschaft der Zukunft in ihren Grundfesten erschüttert …

    Playground | Lars Kepler | Piper | 02.11.2017
    Jasmin Pascal-Andersson, Leutnant in der schwedischen Armee, wird bei einem Kriegseinsatz schwer verwundet. Eine Minute lang lang steht ihr Herz still. Nach der Reanimation leidet sie an Halluzinationen, die Ärzte attestieren ihr ein posttraumatisches Stresssyndrom. Eine schwierige Rekonvaleszenzzeit steht ihr bevor, und zurück in Stockholm entscheidet sie sich, aus dem Militärdienst auszutreten, um ein ruhigeres Leben zu führen. Sie findet einen Job als Sekretärin, bringt wenig später ein Kind zur Welt. Alles scheint in bester Ordnung. Doch als Jasmin mit ihrem Sohn in einen furchtbaren Autounfall verwickelt wird, kehren die Halluzinationen zurück ...

    Ein Wunder alle Hundert Jahre | Ashley Ream | BTB | 13.11.2017
    Alle hundert Jahre geschieht ein Wunder an der Küste von Washington Island: das Wasser glüht und schimmert grün wie ein Polarlicht. Für sechs Tage. Dr. Rachel Bell erforscht dieses Wunder sowie die winzigen Wasserwesen, die es hervorrufen. Sie hofft, dass das Geheimnis über das grüne Wasser, das allen Mythen und Geschichten zugrunde liegt, wahr ist: demnach könnte es eine Kraft besitzen, die Rachel das Leben retten und die ganze Welt verändern könnte. Rachel hat genau sechs Tage lang Zeit, das herauszufinden. Bevor das Wasser wieder dunkel wird - für die nächsten einhundert Jahre ...

    Das Wunder  | Emma Donoghue | Wunderraum | 13.11.2017
    Irland Mitte des 19. Jahrhunderts: In einem kleinen Dorf, dessen Bewohner tief im katholischen Glauben verwurzelt sind, staunt man über ein leibhaftiges Wunder. Seit vier Monaten hat die kleine Anna O'Donnell keine Nahrung zu sich genommen und ist doch durch Gottes Gnade gesund und munter. Die unglaubliche Geschichte lockt viele Gläubige an, aber es gibt auch Zweifler. Schließlich beauftragt man die resolute englische Krankenschwester Lib Wright, das elfjährige Mädchen zu überwachen. Auch ein Journalist reist an, um über den Fall zu berichten. Werden sie Zeugen eines ausgeklügelten Schwindels oder einer Offenbarung göttlicher Macht?

    Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken | John Green | Hanser Verlag | 10.11.2017
    Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht.

    Ein abgetrennter Kopf | Iris Murdoch | Piper | 02.11.2017
    Wie überlebt man eigentlich die Liebe? – Martin glaubt, er könne eine liebevolle, wunderschöne Ehefrau und zur gleichen Zeit eine reizende Geliebte in seinem Leben haben. Als ihn seine Frau für ihren Psychiater verlässt, gerät Martins emotionale Souveränität allerdings ins Wanken. Aber wir sind ja keine Wilden, denkt er sich. Martin möchte die Angelegenheit großmütig und sensibel regeln. Doch dann tritt eine dritte Frau in sein Leben: Honor Kleins geradezu dämonische Großartigkeit stößt ihn zunächst ab, weckt aber bald darauf eine alles verzehrende, monströse Leidenschaft in ihm.

    Die Eiskriegerin - Die Dominium-Sage | Licia Troisi | Heyne | 13.11.2017
    An ihrem achten Geburtstag endet die Kindheit der kleinen Myra auf tragische Weise: Ihr Zuhause wird von vermummten Männern überfallen, ihr über alles geliebter Adoptivvater Fadi, wird getötet, Myra selbst gelingt in letzter Sekunde die Flucht in die eisigen Wälder Biaswads im Süden des Tränenreiches. Zehn Jahre später ist aus dem kleinen Mädchen eine starke Kriegerin geworden, die mit ihren beiden brennenden Klingen an der Seite des mächtigen Acrab für Frieden und Freiheit kämpft. Doch dann wird Myra von ihrer Vergangenheit eingeholt. Warum musste Fadi wirklich sterben? Und was weiß Acrab über den Tod ihres Vaters? Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Myra auf Geheimnisse, die das ganze Reich in seinen Grundfesten erschüttern könnten ...

    Das Papiermädchen | Guillaume Musso | Piper | 02.11.2017
    Der Schriftsteller Tom Boyd hat geschafft, wovon viele träumen: Er lebt in Malibu, fährt einen Sportwagen und liebt eine berühmte Pianistin. Doch als die ihn verlässt, stürzt er in eine tiefe Krise. Obwohl seine Fans sehnsüchtig darauf warten, sieht Tom sich außerstande, einen neuen Roman zu schreiben. Da taucht eines Abends eine hübsche junge Frau bei ihm auf. Sie behauptet, Billie zu sein, eine seiner Figuren. Sie sei versehentlich aus dem Buch gefallen. Tom traut seinen Ohren nicht. Aber ehe er sichs versieht, überredet Billie ihn, mit ihr eine abenteuerliche Reise anzutreten, die in Mexiko beginnt und bis nach Paris führen wird.

    Vampires of Eden | Sabine Schulter | Dark Diamonds | Spin-Off! | 30.11.2017
    Nach den dramatischen Ereignissen der letzten Monate kehrt ein wenig Ruhe auf den Polizeirevieren ein. Die perfekte Zeit also, um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Denn wie sind die Rudelmitglieder um Melody und Eden überhaupt zu Vampiren geworden? Während Unruhestifter und Frauenversteher Rich vor seiner Verwandlung mit den Folgen des Krieges zu kämpfen hatte und Karis und Toja ihre Arbeit als Undercover-Agenten genossen, sah Ivys Leben in Paris weniger rosig aus. Und auch die anderen Vampire haben ihre ganz persönliche Lebensgeschichte zu erzählen…

    Mondlicht in deinen Augen | Lena Klassen | Drachenmond | November 2017
    Die schöne Kaufmannstochter Meriande langweilt sich in der dekadenten Hauptstadt des kriegerischen Großreichs Nordun zu Tode. Deshalb ist sie von dem attraktiven Soldaten Ruovan, der eines Abends auf ihren Balkon klettert, fasziniert – zumal er zum Dschungelregiment gehört und ihre Sehnsucht nach dem Abenteuer weckt. Schließlich fasst sie einen ungeheuren Plan: Statt ihre Pflicht zu tun und einen vornehmen Kaufmann zu heiraten, will Meriande ihm als Soldatin in den Dschungel folgen und Seite an Seite mit ihm kämpfen.
    Doch die Realität ist viel grausamer, als Meriande jemals erwartet hätte. Und nicht die Feinde oder die giftigen Tiere sind die größte Gefahr, sondern die Unaschkin, die legendären Bestienkrieger des Dschungels.

    Der lange Kosmos | Terry Pratchett , Stephen Baxter | Goldmann | BAND 5 | 13.11.2017
    2070-71: Fast sechs Jahrzehnte nach der Entdeckung des Wechslers, der erstmals das Pendeln zwischen Parallelwelten ermöglichte, floriert auf der Langen Erde eine neue posthumane Gesellschaft. Doch gerät diese in Aufruhr, als eine geheimnisvolle Botschaft aus der Mitte der Galaxie eingeht: MACHT MIT. Die superintelligenten Next entdecken darin die Baupläne für eine künstliche Intelligenz von gewaltigen Ausmaßen. Einmal gebaut, könnte der Computer nicht nur die Position der Langen Erde im Kosmos für immer verändern, sondern auch Antwort geben auf die Frage aller Fragen: Was ist der Sinn des Lebens? Doch niemand kennt den Sender der Botschaft, und niemand weiß, ob seine Absichten friedlich sind.

    Animant Crumbs Staubchronik | Lin Rina | Drachenmond Verlag | November 2017
    England 1890.
    Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen. Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, das ihr Leben auf den Kopf stellt. Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.

    Stadt aus Wind und Knochen | Fran Wilde | Droemer Knaur | 02.11.2017
    Mit der Magie ihrer Stimmen haben die Sänger vor langer Zeit Chaos und Krieg beendet. Seitdem herrschen sie unangefochten in der Stadt der beinernen Türme hoch über den Wolken. Sie sind Hüter des Gesetzes, Bewahrer der Traditionen und die Einzigen, die die Knochentürme weiterwachsen lassen können. 
    Als die junge Kirit die Aufforderung erhält, sich den Sängern anzuschließen, ahnt sie nicht, dass im Inneren der geheimnisvollen Knochennadel ihr Weltbild ins Wanken geraten wird – und mit ihm alles, was der Stadt der beinernen Türme Frieden und Sicherheit garantiert.

    Penelope | Theresa Sperling | Drachenmond Verlag | November 2017
    Es ist, als wäre irgendwo da draußen jemand, für den ich das alles aufschreibe. Du bist da draußen. Du wirst lesen, was ich geschrieben habe. Du wirst mich verstehen, mit mir fühlen, mit mir kämpfen, dich um mich sorgen. Es fühlt sich an, als würdest du mir zuhören. Hör mich an und mach, dass es dich gibt, denn sonst bin ich verloren.«
    Penelope arbeitet als verdeckte Ermittlerin für das Geheime Jugendeinsatzkommando (GJK), das an Minderjährigen verübte Schwerverbrechen aufklärt. Vom GJK zum Kämpfen und Töten abgerichtet und als ehrgeizige Fahrradkurierin getarnt, folgt Penelope der Spur einer verschwundenen Berliner Schülerin. Niemand weiß, ob die Vermisste noch lebt, weil sie vermutlich einem Serienmörder zum Opfer gefallen ist. Penelope muss den Mörder ködern und überführen, bevor weitere Mädchen sterben. Und je tiefer Penelope sich in die Welt aus Lügen und Verbrechen verstrickt, desto gefährlicher wird es, sich jemandem anzuvertrauen, Freunde zu finden, sich zu verlieben …

    Nur noch ein einziges Mal | Colleen Hoover | DTV | 10.11.2017
    Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …

    HappyEnd für Ally Hughes | Jules Moulin | Piper | 02.11.2017
    Das Leben ist nicht leicht für Single-Mutter Ally Hughes. Als Dozentin an der Uni bemüht sie sich, den hohen Ansprüchen ihres Chefs zu genügen, zu Hause denen ihrer Mutter. Für eine Beziehung hat sie einfach keine Zeit. Nicht mal für eine Affäre. Doch dann ist da plötzlich Jake, einer ihrer Studenten. Jung, viel zu jung, aber auch hartnäckig. Jake versucht mit allen Mitteln, Allys Herz für sich zu öffnen. Vergeblich. Zehn Jahre später ist Ally noch immer Single. Jake taucht wieder auf, diesmal allerdings als Begleiter ihrer mittlerweile erwachsenen Tochter …

    Bad Heart | Leisa Rayven | Fischer Verlag | 23.11.2017
    Für Elissa Holt ist es Liebe auf den ersten Blick, als sie Liam Quinn kennenlernt. Er ist groß, sportlich, charmant und lustig. Er lässt ihr Herz schneller schlagen und beschert ihr schlaflose Nächte. Noch nie hat sie einen Mann getroffen, der sie dermaßen glücklich macht. Doch Liam ist der absolute Frauenschwarm und steht am Anfang einer großen Schauspielkarriere in Hollywood, wo ihm Geld, Ruhm und natürlich auch ein ganz anderer Lebensstil winken. Elissa weiß, dass sie die Beziehung beenden muss, bevor Liam ihr das Herz brechen kann ...

    Die Rückkehr der Wale | Isabel Morland | Droemer Knaur | 02.11.2017
    Einst hat Kayla ihren Mann geliebt. Doch immer öfter geraten die beiden in Streit, und Dalziel wird so wütend, dass sie Angst vor ihm hat. Da taucht ein Fremder auf der kleinen, abgeschiedenen Hebriden-Insel auf, über den bald allerhand Gerüchte in Umlauf sind. Auch Kayla ist nach der ersten Begegnung mit Brannan sofort fasziniert von diesem Mann, der ein Geheimnis zu hüten scheint. 
    Ihre eigenen, immer stärker werdenden Gefühle für ihn, aber auch das Gerede der Inselbewohner treiben Kayla mehr und mehr in einen inneren Zwiespalt, aus dem es kaum einen Ausweg zu geben scheint …

    Ich hoffe, dass das ein oder andere Buch für euch dabei ist und wünsche euch tolle Lesestunden ♥

    Eure,







    Cover und Klappentexte sind der jeweiligen Verlagsseite entnommen!

    Dienstag, 7. November 2017

    Autoreninterview: Janna Ruth

    Von Am November 07, 2017
    Hallo ihr Lieben,
    heute habe ich euch das Interview mit Janna Ruth mitgebracht. Autorin der Bücher "Im Bann der zertanzten Schuhe" und "Tanz der Feuerblüten".

    Hallo Janna, es freut mich, dass ich das Interview mit dir führen darf. Magst du dich und deine Büchern den Lesern kurz vorstellen?
    Aber gerne doch. Neben meiner beginnenden Karriere als Schriftstellerin bin ich Doktorandin der Geologie und beschäftige mich mit Erdbeben und Wissenschaftskommunikation. Ich habe mehr Hobbys als Stunden am Tag und bin eigentlich dauerbeschäftigt, aber meine Leidenschaft gehört dem Schreiben. Von wissenschaftlich über informierend zu unterhaltend.
    In meinen Büchern liebe ich es, den Fokus auf die Charaktere zu legen. Der spannende Plot ist für mich die Popcornzugabe, denn im Kern meiner Bücher geht es um Menschen, deren Innenleben und zwischenmenschliche Beziehungen. Ganz egal, ob ich Fantasy, Historische Romane oder Contemporary Belletristik schreibe.

    „Im Bann der zertanzten Schuhe“ ist dein neustes Werk. Wie kamst du zu einer Märchenadaption von „Die zertanzten Schuhe“ der Gebrüder Grimm?
    Als ich vor mehreren Jahren »die zertanzten Schuhe« meinen Kindern vorgelesen habe, stolperte ich über die Tatsache, dass die Prinzen am Ende des Märchens nicht erlöst, sondern erneut verflucht werden. Als dann die Idee von der Märchenspinnerei aufkam und ich den Axolotlkönig (Anmerkung: Der Axolotlkönig von Sylvia Rieß) kennenlernte, war mir klar, dass ich eine Geschichte um dieses Mysterium spinnen möchte.

    Magst du selber gerne Märchen? Wenn ja, welches sind deine liebsten? Oder hast du sogar ein absolutes Lieblingsmärchen?
    Ich liebe Märchen und habe früher, angespornt durch meinen Vater, auch viele internationale Märchen gelesen, am liebsten die Japanischen. An Grimm’s Märchen habe ich einige Favoriten: »Brüderchen und Schwesterchen", »Die Gänsemagd«, »Jorinde und Joringel« und noch so einige andere. Mein absoluter Favorit sind aber »Die Sechs Schwäne«.

    Das Buch ist in der Märchenspinnerei erschienen. Wie kamst du dazu?
    Die Märchenspinnerei hat sich bei uns im Tintenzirkelforum aus der Idee, sich als Selfpublisher zusammenzutun, entwickelt. Ich fand die Idee Märchen mit modernen Problemen zu kombinieren unheimlich spannend und inspirierend und bin daher sofort beigetreten.

    Was ist dir bei Büchern besonders wichtig? Gibt es dabei Unterschiede aus der Sicht der Autorin und als Leserin?
    Wie bereits gesagt, lege ich sehr viel Wert auf die Charaktere. Ich will mit Leuten mitfiebern, mit ihnen leiden und mich mit ihnen verlieben. Ohne Charaktere, die mich berühren, finde ich nur sehr schwer in einen Plot, egal wie fantasiereich oder tiefgründig dieser ist. Nichtsdestotrotz muss einfach das Gesamtpaket stimmen. Für mich sind das tolle Charaktere, ein Plot mit Drama, Romantik, Action, Schauder und einer Prise Humor, gepfefferte Dialoge und bildgewaltige Beschreibungen. Und nicht zu vergessen: Sprachmelodie. Im Englischen klappt das irgendwie ganz gut, aber bei vielen deutschen Büchern vermisse ich das, weshalb ich mich da als Leserin oft schwer tue.

    Wie lange hast du an deinem Buch geschrieben?
    Über fünf Monate verteilt, effektiv zwei Monate. Dazu kommt aber noch eine mindestens eben so lange, wenn nicht längere Überarbeitungsphase. Für mich die eigentlich wichtige Aufgabe als Autor.

    Was gehört bei dir auf alle Fälle beim Schreiben dazu?
    Überarbeiten! Aber erst nachdem die Rohfassung auf dem Papier ist. Bei mir sind es oft Minimum fünf Durchgänge, inklusive Testleser und Lektorat, bis ich zufrieden mit dem Buch bin.

    Wer oder Was inspiriert dich? Hast du literarische Vorbilder?
    Inspirieren tut mich eigentlich so ziemlich alles. Es gibt einige Autoren, die ich wegen verschiedener Dinge inspirierend finde: J.K. Rowling für ihre Fähigkeit, Dinge ganz subtil hunderte von Seiten vorher anzudeuten, bevor sie wichtig werden. George R.R. Martin für seine Fähigkeit wirklich jedem Charakter Menschlichkeit zu verpassen und sogar Antagonisten sympathisch zu machen. Robin Hobb für ihre spannenden Geschichte mit Charakteren, die wie alte Bekannte wirken. Anne Bishop für ihre tollen Ideen, auch wenn sie mich meist bei Band 3 immer verliert. Oscar Wilde, Charles Dickens & Günther Grass und manch andere für ihre Fähigkeit, so toll schreiben zu können, dass mir der Inhalt eigentlich schon fast egal ist. Und Sebastien di Castell für das perfekte Gesamtpaket.

    Welchen deiner Protagonisten aus „Im Bann der zertanzten Schuhe“ würdest du gerne treffen und was würdest du ihm / ihr sagen?
    Jonas! Von seiner ganzen Art her wäre er mir wohl ziemlich sympathisch und ich würde ihm gerne sagen, dass alles wieder in Ordnung kommt.

    Sind noch andere Projekte in Planung? Deutsche wie auch Englische?
    Aber klar. Als nächstes steht erst mal meine Urban Fantasy Serie »Die Zeichen der Macht« an, welche ab April erscheinen soll. Dann ist mein Coming of Age Roman »Far Beyond Reality« noch auf Agentursuche im englischen Markt und natürlich arbeite ich auch noch an einigen anderen Projekten in beiden Sprachen.

    Wem würdest du dein Buch empfehlen?
    Allen, die gerne träumen und sich verzaubern lassen, dabei aber auch gerne ernste Themen aufnehmen.

    Wenn du nicht gerade neue Bücher schreibst, was machst du in deiner Freizeit?
    Mit meinen Kindern etwas unternehmen, Zeichnen, Basteln, Kuchendekoration, (Luft)akrobatik, etwas Neues lernen, Lesen, Kochen …

    Zum Schluss ein paar „kreative“ Fragen:

    Du hast die Wahl zwischen einer Zeitmaschine, einem allwissenden Buch und einem fliegenden Besen, was würdest du wählen?
    Oh schwierig. Buch oder Besen. Das Buch wäre nützlicher, aber ich glaube Fliegen macht mehr Spaß. Den Rest kann man ja lernen.

    Du kommst an ein Schloss, welches als verflucht gilt. Gehst du hinein oder drehst du um?
    Da ich nicht an Flüche glaube und das Ganze wahrscheinlich für Aberglaube halten würde, würde ich wohl einfach neugierig weitergehen. Sobald es aber gruselig wird, drehe ich um. :D

    Du kommst an einem Wald vorbei, als du eine Stimme hörst die nach dir ruft. Sie scheint tief aus dem Wald zu kommen. Im Wald gibt es viele Gefahren. Monster, Geister und Räuber. Wirst du der unbekannten Stimme folgen?
    Öhm… Nö.

    Du erhältst einen geheimnisvollen Brief, in welchem eine Adresse steht und ein Schlüssel beiliegt. In dem Brief stehen die Worte „Entscheide dich schnell. Wirst du dein Schicksal annehmen oder dein altes Leben weiterleben“. Was tust du?
    Nya, das sind mir zu wenig Infos. Wenn es mein Schicksal wäre, würde das eh geschehen. Aber nur, weil mir so ein nichtssagender Brief in die Hände fällt, werde ich nicht einfach mein ganzes Leben über den Haufen schmeißen. Neugierig wäre ich natürlich schon, aber zu träge dann auch wirklich etwas damit zu machen.

    Danke liebe Janna für das tolle und authentische Interview! Ich drücke dir die Daumen für alle aktuellen Projekte und alle die noch kommen werden!

    ___________________________________________________________________________________________________

    Im Bann der zertanzten Schuhe
    Autorin: Janna Ruth
    Verlag: Märchenspinnerei
    Erscheinungstermin: 13.Juni 2017
    Seitenanzahl: 316
    ISBN: 978-3961114672
    Preis: 12,99€ (Print), 3,99€ (eBook)

    Inhalt:
    Ein verborgener Hain
    Ein verfluchter Prinz
    Ein Paar zertanzter Schuhe

    Vor drei Jahren ist Jonas aus dem Krieg heimgekehrt und doch scheint es, als wäre er nie zuhause angekommen. Ziellos durch die Straßen schweifend, trifft er einen alten Mann, der ihm von den Wundern des DeModie erzählt, einem verwunschenen Reich im Herzen des Nachtlebens. Unzählige Reichtümer und Schätze erwarten ihn dort, doch, was Jonas wirklich verzaubert, ist die lebensfrohe Tänzerin Sophie, die ihn mit ihrem Lachen ansteckt. Jede Nacht tanzt Sophie mit ihrem Prinzen und jede Nacht zerreißen ihre Schuhe ein klein wenig mehr, und mit ihnen das Geheimnis, welches das DeModie und seine Bewohner umgibt.

    Die zertanzten Schuhe mal anders. Im Bann eines verzauberten Tanzes spinnt die Autorin Janna Ruth märchenhafte Elemente der Brüder Grimm zu einer modernen Fabel über das glitzernde Nachtleben, zerbrochene Träume und verlorene Seelen.



    Cover und Klappentext sind der Verlagsseite entnommen worden!

    Beliebte Posts

    Werbung

    Alle von mit mit [WERBUNG] oder [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichneten Beiträge beinhalten Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies sind in den meisten Fällen Rezensionsexemplare der Verlage. Es kann aber auch im Rahmen von Aktionen wie z.B. Coverpräsentationen sein.

    Alle nicht gekennzeichneten Beiträge sind freie Empfehlungen von mir, für die ich weder Geld noch sonstige Leistungen bekomme.

    Kontakt

    Fragen oder Anmerkungen?
    Email an: pinkmai[at]gmx.de

    (C) Pink Mai Books [2016 - 2019]

    Blogverzeichnis - Bloggerei.de