WAS SUCHST DU?

Montag, 1. März 2021

Rezension | Federn über London - Sabine Schulter (Jahreshighlight 2020; Rezensionsexemplar)

Heute möchte ich euch mein 2. Jahreshighlight 2020 vorstellen. Feder über London von Sabine Schulter. Ich habe das Buch schon vor einer Weile gelesen und versuche noch schon ewig diese Rezension zu schreiben. Irgendwie war ich nie mit ihr zufrieden... ich hoffe, dass ich jetzt endlich die richtigen Worte gefunden habe. 

Ich habe das eBook übrigens als Rezensionsexemplar erhalten, was jedoch keinen Einfluss auf die Bewertung hatte.

Klappentext
Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz.
Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit.
Zusammen mit ihrem Teamleiter Ease und den anderen Todesengeln sorgt sie von nun an dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Allerdings wartet in der Welt der Übersinnlichen noch viel mehr auf Clear und auch Londons Unterwelt mit all ihren magischen Wesen ist in Aufruhr. Denn das dunkle Nichts hat sich gerade jetzt vorgenommen, die Millionenmetropole ins Chaos zu stürzen.

Rezension
Sabine Schulter konnte mich erneut mit ihrem neusten Werk (wobei zu dem Zeitpunkt wo ich dies hier schreibe bereits Band 2 erschienen ist) überzeugen. Die Geschichte rund um Clear hat mich wirklich begeistert. Ich lese ja aktuell recht wenig, aber Federn über London hat mich komplett an das Buch gefesselt und innerhalb weniger Tage hatte ich das Buch beendet. Es war ein total komisches Gefühl, als das Buch beendet war, denn ich war so in diese Geschichte eingetaucht, dass ich sofort weiterlesen wollte. Daher ist Band 2 natürlich mittlerweile auch eingezogen, damit ich sofort wieder in die Welt der Engel Londons eintauchen kann. 

Und hier möchte ich auch direkt ansetzen: Die Engel.
Es gibt Schutzengel und Todesengel, was mich nicht sofort hat aufschreien lassen, da ich eigentlich kein großer Fan von Engelsgeschichten bin, aber hier wurde ich schnell eines besseren belehrt. Die Todesengel sind nicht düster und gefährlich, stattdessen möchte man gerne Teil dieser Gruppe sein und zusammen mit ihnen ihre Arbeit erleben. Wie cool wäre es denn bitte, Seelen einzusammeln und wieder in unsere Welt zurück zu bringen. Ich finde diesen Gedanken sehr schön. Das ganze Konzept der Engel und ihrer Aufgaben war einfach richtig gut ausgearbeitet und konnte mich deshalb einfach mitreißen. 
Dazu gehört auch, wie nahtlos Sabine Schulter ihre Welt der Engel in unsere reale Welt integriert. Sie hat eine ganz eigene Welt geschaffen, die ich zu gerne erleben würde. Besonders die Vellas finde ich sehr interessant und erhoffe mir noch mehr über sie zu erfahren. 

Neben der Welt und den Wesen in ihr, konnten mich auch die Charaktere überzeugen. Sie sind einfach... realistisch. Ich mag ihre Art. Sie haben Macken, Fehler... sie sind nicht perfekt. Gerade das macht sie sogreifbar und ich konnte mich mit ihnen schnell identifizieren. Sie wirken wir richtig gute Freunde und man möchte halt einfach gerne Teil der Gruppe sein. Man muss sie einfach kennenlernen. 
Clear war mir daher natürlich als Protagonistin sehr sympathisch. Ich habe sie super gerne auf ihrer Reise begleitet. Sie hat eine so positive Art, möchte selbst handeln, hat aber genau so gut auch Macken. Sie zweifelt an sich selbst, mal ist sie unsicher und doch findet sie immer wieder zu sich selbst zurück.  Gleiches kann ich auch über die anderen Charaktere sagen. Es gibt auch Kapitel aus der Sicht von Ease und auch hier fand ich es total spannend seine Gedankenvorgänge zu sehen. Ganz anders als Clear aber genauso interessant. 

Die Handlung selbst ist super zu verfolgen und ich hab nie das Gefühl gehabt, von der Autorin in Stich gelassen worden zu sein. Damit meine ich, dass ich die Handlung zu jedem Zeitpunkt bestens verstanden habe und daher flogen die Seiten nur so dahin. Es ist locker und emotional geschrieben, der Humor wie immer leicht und ohne dabei aufgesetzt zu wirken. So wie man es von Sabine Schulter eben kennt und liebt. Ich habe die Reihe rund um ihre Engel definitiv in mein Herz geschlossen. 

Fazit
Wenn ihr auf der Suche nach einer Geschichte mir Engeln seid, die nicht ganz dem typischen Engels-Klischee entsprechen, dann seid ihr hier definitiv fündig geworden.  Die Geschichte hat alles was man sich wünscht. Eine lockere, leichte Atmosphäre, spannende Szenen, wunderbare Charaktere die man einfach mag und eine fiktive Welt die sich nahtlos in unsere einreiht. Ich habe die Engel super gerne und freue mich bereits auf Band 2. 


WEITERE REZENSIONEN ZUM BUCH

___________________________________________________________________________


Federn über London
Autorin: Sabine Schulter
Verlag: Selfpublished
Lektorat: Diana Steigerwald
Coverdesign: Vivien Summer
Seitenanzahl: 332
ISBN: 978-3752606577 
Preis: 3,99€ (eBook), 12,99€ (Taschenbuch), 21,99€ (Hardcover)
Erscheinungstermin: 05.11.2020
Reihe?: Ja, Band 1

Klappentext
Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz.
Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit.
Zusammen mit ihrem Teamleiter Ease und den anderen Todesengeln sorgt sie von nun an dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Allerdings wartet in der Welt der Übersinnlichen noch viel mehr auf Clear und auch Londons Unterwelt mit all ihren magischen Wesen ist in Aufruhr. Denn das dunkle Nichts hat sich gerade jetzt vorgenommen, die Millionenmetropole ins Chaos zu stürzen.

1 Kommentar:

  1. Hi Sinah,

    ich habe das Cover schon öfter auf Social Media gesehen und bin an sich auch nicht so der Engel-Fan. Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren. Irgendwie klingt es schon cool, dassClear eien Teamleiter hat. Das hat etwas Jobmäßiges, was Gegenwärtiges, nichts Historisches oder sowas.

    Auf jeden Fall danke für die Empfehlung.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Beliebte Posts

Werbung

Alle von mit mit [WERBUNG] oder [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichneten Beiträge beinhalten Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies sind in den meisten Fällen Rezensionsexemplare der Verlage. Es kann aber auch im Rahmen von Aktionen wie z.B. Coverpräsentationen sein.

Alle nicht gekennzeichneten Beiträge sind freie Empfehlungen von mir, für die ich weder Geld noch sonstige Leistungen bekomme.

Datenschutzhinweis

Pink Mai nutzt Google Analytics zur Erfassung der Besucherstatistiken.

Kontakt

Fragen oder Anmerkungen?
Email an: pinkmai[at]gmx.de

(C) Pink Mai Books [2016 - 2020]

Blogverzeichnis - Bloggerei.de