WAS SUCHST DU?

Sonntag, 7. März 2021

Rezension | Der Sorgosaurus - Rachel Bright, Chris Chatterton [Rezensionsexemplar]

Heute habe ich euch die Rezension zu einem wirklich super süßen Kinderbuch mitgebracht. Ich habe es mit unseren Bücherdrachen in der Kita gelesen und es wurde von ihnen zum Buch des Monats gewählt. Die Bücherdrachen sind übrigens monatlich wechselnde Kinder, die mir mir zusammen Bücher anschauen und sie besprechen. Am Ende wählen sie ein Buch des Monats. Und im Februar hat der Sorgosaurus gewonnen. 

Danke an den Magellan Verlag für die Bereitstellung des Buches. Wie immer hat es keine Auswirkung auf meine Bewertung. 

Klappentext

Der kleine Sorgosaurus hat einen tollen Ausflug geplant. Doch schon nach ein paar Schritten tauchen die ersten Sorgen in seinem Kopf auf: Was, wenn er nicht genug Essen dabei hat? Oder es anfängt zu regnen? Wie so oft macht sich der kleine Sorgosaurus zu viele Gedanken. Aber dann stellt er fest, wie schön ein Tag werden kann, wenn man seinen Ängsten mutig begegnet … In charmanten Reimen überzeugt Rachel Bright mit einer Mutmach-Geschichte, die mitten ins Herz trifft.


Rezension

Der Sorgosaurus ist ein kleiner Dino, welcher immer alles perfekt durchplant. Egal was er unternimmt, er muss es bis ins kleinste Detail planen, denn er mag keine Überraschungen. Im Buch macht er einen Ausflug und plant natürlich auch hier jedes Detail. Doch als er sich auf den Weg macht, beginnt er sich zu sorgen... was wenn er nicht alles dabei hat, was er benötigt? Was wenn ein Sturm aufkommt? Schnell ist er verunsichert. Doch dann lernt er, seine Ängste zu überwinden und an sich zu glauben. 


Die Geschichte hat den Kindern in der Kita gefallen. Sie mochten besonders den Aspekt, dass der Sorgosaurus erst Angst hatte aber er dann mutig wurde und seine Sorgen überwunden hat. Und dies ist meiner Meinung nach auch die Hauptaussage. Manchmal muss man sich Dinge trauen und sich nicht all zu viele Sorgen machen. Und auch wenn man diese hat, kann man sie überwinden. Man muss nur an sich selbst glauben. Ich finde das eine sehr schöne Botschaft. Dabei schafft die Geschichte es, es nicht so darzustellen als seien Ängste etwas schlimmes. Immer ein Risiko bei solchen Geschichten. Es soll viel mehr ermutigen, an sich selbst zu glauben und selbstbewusst Dinge anzupacken. 


"'Ein Sturm mitten im Sommer? Das kann ja gar nicht sein!' DOCH... da flog die Angst als Schmetterling in seinen Bauch hinein."
Der Sorgosaurus - Rachel Bright, Chris Chatterton, Seite 13


Die Zeichnungen sind einfach super niedlich. Ich liebe den kleinen Sorgosaurus und auch die Kinder fingen direkt an ihn anzuhimmeln. Sie haben mir ihm mitgefiebert und scheinbar ganz schnell in ihr Herz geschlossen. Besonders schön fand ich die Farbwahl, denn sie passt sich der Situation super an. Blau für traurige, unsichere Momente und helle, bunte Farben, wenn der Sorgosaurus glücklich ist. Es hilft sehr diese Atmosphäre beim lesen zu vermitteln. 

Der Text hat mir auch gut gefallen. Das Ganze ist als Reime geschrieben worden, was ich für Kinder immer besonders geeignet finde. Auch die Wahl der Sprache war kindgerecht. 


Empfohlen ist es ab 3 Jahren und ich kann dem nur zustimmen. Unsere Kinder waren 6 Jahre und auch sie fanden das Buch ansprechend. 


Fazit

Der Sorgosaurus ist ein Kinderbuch, welches ich euch ganz dolle ans Herz lege. Die Zeichnungen sind einfach unfassbar niedlich und die Botschaft einfach toll. Glaube an dich, dann kannst du deine Sorgen und Ängste überwinden. Das Buch gefällt einfach, egal ob jung oder alt. 


___________________________________________________________________________


Der Sorgosaurus
Autorin: Rachel Bright
Illustrationen: Chris Chatterton
Übersetzung: Pia Jüngert
Erscheinungstermin: 19.01.2021
ISBN: 978-3-7348-2138-7
Seitenanzahl: 32
Altersempfehlung: ab 3 Jahren
Preis: 14,00€

Klappentext:
Der Sorgosaurus ist ein kleiner Dino, welcher immer alles perfekt durchplant. Egal was er unternimmt, er muss es bis ins kleinste Detail planen, denn er mag keine Überraschungen. Im Buch macht er einen Ausflug und plant natürlich auch hier jedes Detail. Doch als er sich auf den Weg macht, beginnt er sich zu sorgen... was wenn er nicht alles dabei hat, was er benötigt? Was wenn ein Sturm aufkommt? Schnell ist er verunsichert. Doch dann lernt er, seine Ängste zu überwinden und an sich zu glauben. 




1 Kommentar:

  1. Liebe Sinah,

    das klingt einfach unglaublich süß!
    Danke für den tollen Tipp, den behalte ich gleich mal im Auge :)

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Beliebte Posts

Werbung

Alle von mit mit [WERBUNG] oder [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichneten Beiträge beinhalten Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies sind in den meisten Fällen Rezensionsexemplare der Verlage. Es kann aber auch im Rahmen von Aktionen wie z.B. Coverpräsentationen sein.

Alle nicht gekennzeichneten Beiträge sind freie Empfehlungen von mir, für die ich weder Geld noch sonstige Leistungen bekomme.

Datenschutzhinweis

Pink Mai nutzt Google Analytics zur Erfassung der Besucherstatistiken.

Kontakt

Fragen oder Anmerkungen?
Email an: pinkmai[at]gmx.de

(C) Pink Mai Books [2016 - 2020]

Blogverzeichnis - Bloggerei.de