WAS SUCHST DU?

Dienstag, 29. November 2016

Blogparade - Bücher, die ich in 2016 noch lesen möchte

Von Am November 29, 2016


Halloooo =)
Bald ist schon der 1. Dezember und dann dauet es echt nicht mehr lange, dann ist bereits der 1. Januar!! Die Zeit ging einfach dieses Jahr so schnell vorbei... und ich habe dieses Jahr echt nicht so viel geschafft zu lesen, wie ich es geplant hatte. Mein Ziel waren 60. Jetzt bin ich erst bei 29!!! Okay eigentlich 30, aber die Rezi dazu gibt es erst demnächst :D
 
Daher MÜSSEN ein paar Bücher noch gelesen werden und welche das sind, zeige ich euch heute. Denn ich habe mich mit ein paar Bloggern zusammen getan und wir wollen euch mal zeigen, was wir noch lesen möchten dieses Jahr!

Wer da so mitmacht, erfahrt ihr am Ende des Posts in einer kleinen Auflistung! Schaut doch auf jeden Fall bei den anderen vorbei, denn da erhaltet ihr bestimmt super Ideen, um die eigene Wunschliste noch ein ganzes Stück mehr zu füllen :D haha
 
Die Aktion wurde übrigens von Anni von Hydrogenperoxid ins Leben gerufen ♥

 
Ich fand es echt schwer, mich für ein paar Bücher zu entscheiden, aber diese kleine Auswahl würde ich gerne auf jeden Fall dieses Jahr lesen. Natürlich habe ich euch auch den Klappentext herausgesucht ^^ Bzw. wenn es ein Folgeband ist, dann natürlich den zum 1. Band :D
 
 
 

Fire Girl - Gefährliche SucheAutor: Matt Ralphs
Verlag: Blooomoon
Erscheinungsdatum: 18.08.2016
Preis: 14,99€ (HC)
ISBN: 978-3-8458-1640-1
Genre: Fantasy
Seiten: 320

Klappentext:
Die junge Hexe Hazel Hooper hat die ersten Jahre ihres Lebens abgeschirmt von der Außenwelt auf einer verzauberten Waldlichtung verbracht. Doch die Idylle endet jäh, als ein gefährlicher Dämon den magischen Bannkreis durchbricht und Hazels Mutter entführt. Auf sich allein gestellt macht sich Hazel auf, den Dämon aufzuspüren und ihre Mutter zu befreien. Doch schnell muss Hazel feststellen, dass das Leben außerhalb der Lichtung weitaus gefährlicher ist, als sie es sich jemals ausgemalt hatte...
Ich habe das Buch auf Lovelybooks gewonnen und mich sooooo mega gefreut. Das Cover ist einfach ein Traum und die Geschichte klingt auch spannend :)
 
________________________________________________
 
 


London - Eine uralte MetropholeAutor: Christoph Marzi
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 12.09.2016
Preis: 14,99€ (Paperback)
ISBN: 978-3-453-31665-2
Genre: Fantasy
Seiten: 704

Klappentext:
Schwere Schneeflocken tanzen in der Dämmerung, als Emily Laing das erste Mal London nicht mehr findet. Doch wie kann das sein? Eine ganze Stadt verschwindet doch nicht einfach so. Mitsamt all ihren Schornsteinen, Bewohnern und Geheimnissen. Hat das vielleicht etwas mit den beiden seltsamen alten Damen zu tun, die Emily entführen? Oder hängt es mit dem Waisenmädchen zusammen, das plötzlich auf den Stufen einer U-Bahn-Rolltreppe auftaucht? Noch einmal müssen Emily und ihre Gefährten, der Alchemist ittgenstein, Maurice Micklewhite und die kluge Ratte Minna, in die Tiefen der Uralten Metropole hinabsteigen. Denn hier, in der magischen Stadt unter der Stadt, liegt die Antwort. Und die Gefahr..

Eines meiner Rezensionsexemplare, welches noch auf mich wartet. Bisher habe ich aber seeeehr seeehr viel Gutes über das Buch gehört =) Habe leider von Christoph Marzi noch nichts anderes gelesen
 
 
________________________________________________
 

Schwestern der WahrheitAutor: Susan Dennard
Verlag: Penhaligon
Erscheinungsdatum: 22.08.2016
Preis: 19,99€ (HC)
ISBN: 978-3-7645-3134-8
Genre: Fantasy
Seiten: 512

Klappentext:
Manche Menschen werden mit einer magischen Begabung geboren, die ihnen besondere Kräfte verleiht. Safiya kann Lüge von Wahrheit unterscheiden, ihre Freundin Iseult sieht Gedanken und Gefühle. Die beiden wollen frei sein und niemandem dienen. Als sie einen folgenschweren Fehler begehen und der Krieg immer näher rückt, müssen Safi und Iseult sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Doch die größte Gefahr trägt Safi in sich: Ihre Wahrmagie ist extrem selten und manche würden alles tun, um sie in ihre Gewalt zu bringen …

Ich hatte das Buch mal begonnen, aber irgendwie war ich zu abgelenkt und habe es beiseite gelegt. Nun möchte ich dem Buch eine neue Chance geben ^^
 
________________________________________________




Das Land der verlorenen TräumeAutor: Caragh O'Brien
Verlag: Heyne Fliegt
Erscheinungsdatum: 20.02.2002
Preis: 16,99€ (HC)
ISBN: 978-3-453-26728-2
Genre: Dystopie
Seiten: 464

Klappentext:
Dies ist Band zwei, daher hier der Klappentext zu Band 1:Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder
Band 1 hat mir so gut gefallen und ich wollte unbedingt auch Band zwei und drei lesen. Band 3 gibt es als HC so nicht mehr über den Verlag zu kaufen aber ich habe tatsächlich ein Schnäppchen gemacht und den 1.,2. und 3. Band als HC in einem Set für 20€ bekommen :) Nun möchte ich Band zwei lesen!!
 
 
________________________________________________




Chicagoland Vampires - Teuflische  BisseAutor: Chloe Neill
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 05.02.2015
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-8025-9548-6
Genre: Fantasy
Seiten: 416

Klappentext:
Dies ist Band neun, daher hier der Klappentext zu Band 1:Die Studentin Merit wird nachts auf dem Campus von einem Vampir angefallen und schwer verletzt. Kurz darauf taucht ein zweiter Vampir auf, der ihr das Leben rettet, indem er sie selbst in eine Unsterbliche verwandelt. Merit ist zunächst wenig begeistert über ihr neues Dasein als Blutsaugerin. Doch als sie ihren „Retter“ zur Rede stellen will, erfährt sie, dass es sich bei ihm um den mächtigen Ethan Sullivan von Haus Cadogan handelt. Die Vampire erwarten von ihr, dass sie sich als Dank für die Rettung Sullivan unterwirft und in den Dienst seines Hauses tritt. Darauf hat Merit allerdings nicht die geringste Lust. Auch wenn der gut aussehende Ethan ihr Interesse weckt ...

Meine absolute Lieblingsreihe!!! Ich hänge nur leider trotzdem total hinterher :D Band 10 wartet und auch schon und Band 11 und 12 sind bereits erschienen. Daher MUSS ich weiterlesen :D


Dies sind alle Bücher die ich wenn möglich zu 100% noch lesen möchte!! Da ich aber aktuell mega langsam bin, habe ich echt Sorge :( Aber egal - Positiv denken!!
 
Welche wollt ihr noch lesen? Setzt ihr euch solche Ziele?

Hier die anderen Blogs! ;)
 
21.11. Book Angel 22.11.All about my Life
23.11. Seven & Stories 24.11. Worttänzer
25.11. Hydrogenperoxid 26.11. Seele's Welt
27.11. Booklover & Dreamcatcher 28.11. Yvonnes Bücherecke
29.11. Pink Mai Books 30.11. Büchertraum
01.12. Biancas Zeilenliebe 02.12. Bitterblues Bookworld
03.12. Books Beauty and Creativity 04.12. Wunderland der Bücher



Eure,
 

Donnerstag, 24. November 2016

Ricardas Buchempfehlung

Von Am November 24, 2016


Die liebe Ricarda von von Mrs. Book hat  heute eine (Gast)-Buchempfehlung für euch!

Sie empfiehlt das Buch "Die Greifen Saga - Die Ratten von Chakas" von C.M.Spoerri :)

Hier noch einmal ihre Gedanken zum Buch:

"Dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen. Die Protagonistin Mica ist eine toughe Persönlichkeit. Eine Kämpferin, die selbst in aussichtslosen Situationen nicht ihren Mut verliert. Dafür bewundere ich sie sehr. Jeder, der auf der Suche nach einer spannenden und ereignisreichen Geschichte ist, wird hier definitiv auf seine Kosten kommen. Daher kann ich gar nicht anders, als eine klare Leseempfehlung zu vergeben!"

Ich habe das Buch schon so oft gesehen, aber bisher noch nicht gelesen. Habe aber nicht das erste Mal gehör, dass das Buch sehr gut sein soll! ;)
 
Damit ihr auch wisst worum es genau geht, habe ich euch mal den Klappentext rausgesucht:
Die sechzehnjährige Mica ist es gewohnt, für das zu kämpfen, was sie zum Überleben auf der Straße braucht. Sie steht am Rande der Gesellschaft von Chakas. Ihr Leben ist geprägt von Armut, Hunger und Angst. Doch nicht zuletzt dank ihrer magischen Kräfte, die nach und nach in ihr erwachen, kann sie es meistern. Alles, was ihr etwas bedeutet, ist ihr jüngerer Bruder Faím. Das Schicksal stellt sie jedoch auf eine harte Probe, als Faím von ihr getrennt wird, während sie selbst dem geheimnisvollen Dieb Cassiel in die Hände fällt, der sie in seine Gilde mitnimmt. Ist es der Beginn eines besseren Lebens? Wird es Mica gelingen, sich in den Kreisen der Diebe eine Stellung zu erkämpfen? Und wie soll sie ihren Bruder wiederfinden, der gerade selbst das Abenteuer seines Lebens erfährt?
 

Eure,

Mittwoch, 23. November 2016

Autoreninterview: Katiya Cerna

Von Am November 23, 2016

Hallöööchen :)
Heute habe ich euch das Interview mit der lieben Katiya Cerna mitgebracht, welche vor kurzem ihr Buch "Gestaltwandler - streben nach Vollkommenheit" im Eisermann Verlag veröffentlicht hat =)

Hallo :) Magst du dich einmal vorstellen?
Ahoj! Mein Name ist Katiya Cerna und ich bin 21 Jahre alt. Mein erster Roman erscheint als E-Book im Eisermann-Verlag. Ich schreibe derzeit an einem neuen Projekt und widme mich auch immer wieder gerne der Lyrik.

Wie würdest du dich in drei Wörtern beschreiben?
Empathisch, lustig, fürsorglich

Worum geht es denn in deinem Buch?
Mein erster Roman heißt: „Gestaltwandler – Streben nach Vollkommenheit.“ Der Protagonist ist ein Tigerwandler namens Ryan Marlan. Ryan ist ein halber Gestaltwandler, da sein Vater ein Mensch war. Und als „Halfer“ gerät er in einige Auseinandersetzungen mit sogenannten „Gewis“. Doch nicht nur diese machen Ryan das Leben schwer; denn ein Geschäftsmann, der sich selbst „Meister“ nennt, verfolgt nur ein Ziel: einen wahrhaft meisterlichen Preis für den Tigerwandler zu erhalten.

Wie bist du auf die Idee gekommen? Wieso Fantasy?
Ich habe früh angefangen Ideen für das Buch zu sammeln. Ich wollte etwas Fantasievolles erschaffen und habe mich dann dazu entschieden über Gestaltwandler zu schreiben. Es ist eine Geschichte über Freundschaft; Liebe und Verlust.
Für mich war es wichtig, nicht irgendetwas nachzuerzählen; sondern ein fantasievolles Universum zu erschaffen.


Warum Gestaltwandler?
Ich finde den Gedanken faszinierend, dass ein Wesen die äußere Erscheinung ändern kann. Die Gestaltwandler in meinem Roman haben sehr unterschiedliche Eigenschaften. So unterscheiden sich zum Beispiel ganze Gestaltwandler von den halben; sowie die verschiedenen Wandlergruppen voneinander.

Was ist das für ein Gefühl, ein Buch zu veröffentlichen?
Es ist sehr aufregend. Ich habe immer davon geträumt, dass ein Manuskript von mir verlegt wird.

Wie lange hast du an dem Buch geschrieben?
Ich habe lange geschrieben. Zwischendrin gab es lange Kaffeepausen, an die sich Ryanwohl gut erinnern kann. Bevor ich die letzten Kapitel geschrieben habe, hatte ich mein gesamtes Manuskript noch einmal überarbeitet. Nachdem die letzten Seiten getippt waren, wurde korrigiert und einige Änderungen vorgenommen, bevor wir uns bei einem Verlag vorstellten.

Wie kamst du zum schreiben? Was gefällt dir daran?
Ich habe schon als kleines Mädchen gerne Kurzgeschichten und Gedichte geschrieben. Mein Lieblingsschulfach war Deutsch; und ich habe mir sehr gerne fantasievolle Geschichten ausgedacht und verschiedene Charaktere erschaffen.
Ich finde es sehr interessant, wie die Figuren im Buch lebendig werden und ihre eigene Persönlichkeit entwickeln.


Wie sieht ein typischer Schreibprozess bei dir aus?
Wenn ich Zeit zum Schreiben bekomme, dann trinke ich meistens Kaffee dabei. Musik kann auch helfen, die richtige Stimmung beim Schreiben aufzubauen.

Wird es noch weitere Projekte geben?
Ja, ich würde gerne noch weitere Bücher schreiben. Meine Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen.

Schreibst du am liebsten Fantasy oder auch mal andere Genre?
Ich schreibe gerne lustige und gefühlvolle Geschichten. Fantasy mag ich sehr gerne; aber auch die Lyrik hat es mir angetan.

Welchen Charakter aus deinem Buch würdest du gerne mal treffen? Worüber würdet ihr euch unterhalten?
Wenn ich Ryan treffen würde, dann würden wir wie immer Kaffeetrinken gehen. Dann würden wir über den Roman sprechen und er würde mich wieder fragen, wie es nun weitergeht. Aber ich verrate nichts!
Ich würde auch gerne mit Lyko, dem Wolf und Dima, dem Falken ausgehen. Dima würde mit mir trinken wollen, während mich Lyko warnen würde, damit ich bloß nicht darauf eingehe.


Wenn du nicht gerade schreibst, was machst du so in deiner Freizeit?
Ein paar meiner Hobbys:
Ich schreibe gerne an neuen Projekten; höre Musik und gehe gerne ins Kino.


Lest du auch selber gerne?
Ich lese momentan gerne lustige Romane. Früher habe ich vermehrt Fantasybücher gelesen.

Hast du ein Lieblingszitat?
"Pencil and a dream can take you anywhere.“

Wie lautet dein Motto fürs Leben?
Sei Eins mit der Natur. Alles was du aussendest kommt dreifach zu dir zurück.

____________________________________________________________

Zum Schluss noch ein paar "Was wäre wenn..."-Fragen:

Was würdest du tun...

...wennn du an eine Weggabelung kommst, in dessen Mitte eine alte Frau auf dich wartet. Sie teilt dir mit, das der linke Weg zwar länger ist und es viele Aufgaben zu bewältigen gibt, aber du am Ende mit Glück und Erfolg gesegnet wirst. Der rechte führt dich allerdings direkt und schneller ans Ziel. Welchen Weg wählst du?
Das kommt darauf an, ob ich unter Zeitdruck stehe.
Manchmal lohnt sich der weite, beschwerliche Weg; allerdings würde ich den direkten, schnelleren Weg wählen, wenn ich mein Ziel sofort erreichen muss.


...wenn du eine Wunderlampe findest und der Flaschengeist dir drei Wünsche anbietet?
Ich würde versuchen die Welt zu verbessern.

...wenn du einem echten Gestaltwandler begegnen würdest?
Dann würde ich die Jungs aus meinem Roman fragen, ob sie ihn kennen. Es könnte allerdings auch schon wieder Dima, der Falkenwandler, sein, der mit mir „saufen machen“ will.

...wenn du herausfinden würdest, dass du selber eine Gestaltwandlerin bist?
Dann würde ich mich sehr freuen und meine Fähigkeiten trainieren.

...wenn du unsichtbar wärst?
Dann würde ich vielen Menschen Angst einjagen und Schwächeren zur Seite stehen, wie ein Held. ^^ Allerdings wäre ich dann ziemlich einsam, da mich niemand sehen kann

...wenn du 1 Millionen gewinnst?
Dann würde ich mir eine eigene Wandlervilla kaufen und mit dem Rest einige Projekte unterstützen, die mir am Herzen liegen.

...wenn du zwischen einer geheimnisvollen Truhe und einem Spiegel, welcher dir die Zukunft zeigt, wählen dürftest?
Ich will die Truhe! Um nachsehen zu können, was drin ist. :)

... wenn du dir eine Superkraft aussuchen darfst?
Ich möchte auch fliegen können...

Ich bedanke  mich ganz herzlich für das Beantworten meiner Fragen und bin gespannt, was man in der Zukunft nicht von dir hören bzw. lesen wird =)


Sonntag, 20. November 2016

Bloggersonntag: Drakonias Bücherwelt

Von Am November 20, 2016
Halloo =)
Heute gibt es für euch das Interview mit der lieben Sabrina von Drakonias Bücherwelt

Auf Sabrinas Blog "Drakonias Bücherwelt" gibt es vieles verschiedenes zu bestaunen. Da wären zum einen vieeele Rezensionen, aber auch Autoreninterviews, eine Bücherliste über all ihre Bücher oder auch Infos zu ihren Neuzugängen und ihren Lesemonaten. Der Augenmerk liegt jedoch auf den Rezensionen. Neben diesen Dingen gibt es regelmäßig auch auf Facebook Posts aus ihrem Leben mit Bücher. Ein rundherum buchiger Blog =)

Facebook Blog: klicke hier

 
 
Hier nun das Interview mit der lieben Sabrina für euch =)

1. Seit wann bloggst du und wie bist du dazu gekommen?Also auf Facebook blogge ich seit Mai 2015, mein Blog bei Blogspot kam im Dezember hinzu da es einfacher war, dort alles übersichtlicher zu gestalten. Wie ich dazu kam war recht unspektakulär. Angefangen hat es damit, dass ich mich bei verschiedenen Portalen angemeldet habe wo auch Nicht-Blogger Bücher gewinnen können. Da hatte ich öfters mal Glück. Irgendwann ist das alles etwas mehr geworden als gedacht, da entstand der Gedanke "Hm, du könntest ja bloggen". Nach langen What'sApp Gesprächen mit einer jahrenlangen Freundin, selbst begeisterte Leserin, habe ich mich dann dazu entschlossen.

2. Welche 3 Bücher sind deine bisherigen Jahreshighlights 2016?
Eine schwierige Frage Ich hatte einige Top-Bücher. Aber da ich mich ja entscheiden muss:
- Jennifer Estep - Black Blade 1
- Molly McAdams - Love & Lies 1
- Nina MacKay - Plötzlich Banshee

3. Wie sortierst du deine Bücher im Regal?
Ganz kompliziert  Zuerst nach Genre, dann nach HC und TB (zuerst die HC's) und alphabetisch nach Autor.

4. Welchen Buchcharakter würdest du gerne mal treffen?
Sirius Black aus Harry Potter

5. Hast du einen Lieblingsautor / eine Lieblingsautorin?
Ich hab mehrere. Mich jetzt festzulegen wäre unfair den anderen gegenüber.

6. Wie sieht dein perfekter Lesetag aus? Was gehört dazu?
Gemütlich auf der Couch oder im Bett, eingekuschelt in eine - zwei Decken- Dazu am liebsten einen warmen Kakao, meine Katze und meinen Liebsten zum ankuscheln und genügend Bücher in Reichweite.

7. Wenn du drei Bücher auf eine einsame Insel mitnehmen dürftest, welche wären es?
Da ich auf einer einsamen Insel sehr viel Zeit habe, würde ich die dicksten Bücher mitnehmen, die ich habe,
- Stephen King - Der Anschlag
- J.K Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
und da ich ja auch was brauche was ich noch nicht gelesen habe:
- Marie Grasshoff .- Kernstaub

8. Welche Superkräfte würdest du dir wünschen?
Fliegen. Einfach dahin fliegen wohin ich möchte. Die Welt von oben beobachten. Einfach das Gefühl von Freiheit zu haben.

9. Welche Verfilmung eines Buch hat dir gut gefallen? Warum?
Eigentlich bin ich totaler Harry Poter Fan. Ich liebe auch die Verfilmungen, aber es fehlt sooo wahnsinnig viel in den Filmen.
Gut umgesetzt fand ich Die Tribute von Panem. Ich habe bis jetzt 1 und 2 gelesen und gesehen. Ich fand das die Panem Filmen nicht sehr viel vom Buch abweichen. Klar, etwas fehlt immer, aber ich konnte den Film gut nachvollziehen, da mir das Buch noch im Kopf schwirte. Es gab Szenen im Film, wo ich dchte "Wie im Buch". Ich wurde auch von den Vorstellungen die ich durch das Buch hatte nicht enttäuscht.

10. Hardcover oder Taschenbuch?
Beides :P Hardcover weil sie schöner aus sehen und nicht so schnell Macken im Buchrücken kriegen als Taschenbücher. Taschenbücher weil sie günstiger sind. Also vorzugsweise HC, es sei den ich habe eine Reihe oder eine Sammlung eines Autors als TB angefangen, dann natürlich alle als Taschenbücher. Ich bin ein kleiner Bücher-Monk

11. Sammelst du Goodies zu Büchern?
Also Lesezeichen und Postkarten zu den passenden Büchern sind gerne gesehen. Mich hat auch die Funko-Pop Sucht erwischt. Allerdings erst nur auf dem Wunschzettel.Da wären z.B ganz viele von Harry Potter. Es wohnt zwar ein Funko bei uns, aber der gehört meinem Freund und steht im Wohnzimmer in der Vitrine :D

12. Zum Schluss ein kleines Spiel

Nenne zu jedem Thema ein Buch:

Vergangenheit: Das Tagebuch der Anne Frank
Zukunft: Better Life: Ausgelöscht
Wettkampf: Die Tribute von Panem
Schiff: Das Boot
Sand: Zorn und Morgenröte
Leben: Feuerherz
Geister: Geliebter Geist
Party: Royal Passion
Reise: Schwiegermutter all'arrabbiata
Tiere: Animox - Das Heulen der Wölfe
Weg: Mein Herz wird dich finden
Sage Spiegelsplitter


Danke Sabrina, dass du meine Fragen so wunderbar und ehrlich beantwortet hast ♥ Schaut auf jeden Fall mal bei ihr vorbei!!

Eure,






Donnerstag, 17. November 2016

Buchvorstellung: Nachtfalter - Hauchzartes Band

Von Am November 17, 2016
Hallooo :)
Heute möchte ich euch das Buch "Nachtfalter" von Everly Sheehan vorstellen :)

Nachtfalter - Hauchzartes Band
Autorin: Everly Sheehan
Seitenanzahl: 308
ISBN: 978-1539127222 (Print)
Preis: 9,99€ (Print), 2,99€ (eBook)
Link zu Amazon: klicke hier

Klappentext:
"Glaubst du daran, dass jemand für dich bestimmt ist? Seit Amberly denken kann, taucht in ihrer Nähe ein zauberhafter Nachtfalter auf, den nur sie sehen kann. Als sie sich schon damit abgefunden hat, dass sein unerklärliches Erscheinen ein Mysterium bleibt, entführt sie ein attraktiver Fremder. Obwohl der Mann mit den tiefschwarzen Augen sie gegen ihren Willen festhält, weckt er ein vertrautes Gefühl in ihr. Auf seinem Anwesen außerhalb von Edinburgh offenbart er ihr das Geheimnis um den mysteriösen Falter – denn auch er kann ihn sehen."


Auszug aus Kapitel 1:
"Weiße Flocken rieselten auf den Boden, benetzten Amberlys Gesicht und schmolzen auf ihrer warmen Haut. Der erste Schnee fiel vom Himmel und bedeckte die Landschaft um das Anwesen mit einem weißen Teppich. Amberly streckte ihre Handfläche aus, um die Schneekristalle zu fangen, doch sobald sie auf ihr...e Haut trafen, lösten sie sich auf. (...) Kreston stampfte durch den Schnee auf sie zu. Der Nachtfalter schwirrte durch die Luft, ohne von den Flocken berührt zu werden. Wahrscheinlich lag das daran, dass er nicht echt war. Seine Flügel strahlten beinahe so weiß wie der Schnee.
»Da bist du ja. Ich habe dich schon gesucht!«, sagte Kreston und umfasste zärtlich ihre Taille, um sie näher an sich zu ziehen. Amberly ließ solche Annäherungen gerne zu. Trotzdem war zwischen ihnen in keiner Nacht mehr passiert.
»Als ich aufgewacht bin und den Schnee gesehen habe, musste ich raus. Ich wollte dich schlafen lassen. Wie geht es dir?«, fragte sie und berührte sachte die Stelle, wo sich die Wunde befand.
»Besser. Dir gefällt also Schnee?«
»Ich liebe es, wie er so still vom Himmel rieselt. Es sieht schön aus. Es fasziniert mich, dass man ihn nicht auffangen kann.« Sie streckte ihre Handfläche erneut aus. Nachdenklich verzog Kreston das Gesicht.
»Die einzelnen Schneeflocken sind in gewisser Hinsicht wie der Nachtfalter, man kann sie nicht berühren, aber man fühlt sie«, sagte Kreston leise und brachte damit Amberly zum Schmunzeln.
Vielleicht mochte sie den Schnee deshalb so gerne."

Ich kannte das Buch bis jetzt noch nicht, finde aber das der Klappentext sich sehr interessant anhört und auch der Auszug macht definitiv neugierig :)

Denke das Buch wird sich auch ganz bald in meinem Regal einfinden ♥

Übrigens gibt es auf der Facebookseite der Autorin bis zum 20.11.2016 ein Gewinnspiel! Dort könnt ihr eine Printausgabe gewinnen ^^ >> klicke hier um zur FB-Seite zu gelangen <<

Was sagt ihr zum Buch? Wie gefällt euch die Idee?
Eure,

Mittwoch, 16. November 2016

Autoreninterview: Sara Brandt

Von Am November 16, 2016
Hallooooo,
Heute habe ich euch das Interview mit der super sympathischen Sara Brandt, mitgebracht. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass sie die Zeit dazu hatte und die Fragen so ausführlich beantwortet hat

Hallo, magst du dich zunächst einmal bei den Lesern vorstellen?
Gerne! Mein Name ist Sara, ich bin 28 Jahre alt und wohne in Bremen, direkt an der Weser. Dieses Jahr habe ich den ersten Band meiner Trilogie veröffentlicht, was mich natürlich sehr freut. Wenn ich nicht gerade schreibe, studieren ich "Soziale Arbeit" an der Hochschule Bremen.

Mit welchen drei Eigenschaften würdest du dich beschreiben?
dickköpfig, verrückt, planungswütig
Wie heißt dein Buch und worum geht es?
Die Reihe heißt "Schattenengel", und ist in drei Bücher aufgeteilt: Erde, Himmel und Paradies. In dieser Fantasy-Reihe geht es um Sam und Lizzie, die sich schon kennen, seit sie kleine Kinder waren. Mittlerweile sind sie erwachsen, die Dinge zwischen ihnen haben sich verändert. Vor allem aber hat Sam ein Geheimnis, dass Lizzie dann aufdeckt, als sie beide in Gefahr schweben. Lizzie muss sich plötzlich damit auseinandersetzen, dass Engel und Dämonen real sind, nicht nur Legenden. Um Sam das Leben zu retten, muss Lizzie eine Entscheidung treffen, die nicht nur ihr Schicksal verändern könnte.

Wie bist du auf die Idee zu deinem Buch gekommen?

Es war ein langer Prozess, bei der am Anfang nur Grundideen vorhanden waren. Ich wollte eine Geschichte mit einer starken Hauptcharakterin schreiben, die sich nicht retten lassen muss. Außerdem sollte es Engel, Dämonen und Magie darin geben. Die Grenzen untereinander sollten verschwimmen, so dass nicht klar ist, wer auf welcher Seite steht. All das verband sich schließlich zu der Welt von "Schattenengel", wie sie heute existiert.

Was gefällt dir an Engeln? Was fasziniert dich an ihnen?
Engel in "Schattenengel" sind nicht so, wie man sie sich gemeinhin vorstellt. An ihnen gefällt mir, dass sie trotz ihrer Fähigkeiten in ihrem Kern "auch nur Menschen" sind. Sie kennen dieselben Probleme, und trotz ihrer Kräfte fühlen sie sich oft genauso hilflos.

Hast du die Charaktere frei erfunden oder dir vielleicht Inspiration aus deine Bekannten/Freundeskreis gesucht?
Beides, würde ich sagen. An sich sind sie "frei erfunden", aber jeder hat Eigenschaften von Personen, die mir wichtig sind. Sam etwa ist Julian sehr ähnlich, hat aber auch Züge von einigen unserer Freunde. Gabriel ist durch meine beste Freundin Anne inspiriert, und Lizzie selbst hat wohl viel mehr von mir, als mir lieb ist

Wenn du deinen Protagonisten plötzlich gegenüber stehen würdest, was würdest du ihnen gerne mitteilen? Was würdet ihr sogar gemeinsam unternehmen?
Wenn Lizzie und Sam sich gemeinsam mit mir treffen würden, gäbe es einiges zu bereden. Ich würde mich nach ihren Erlebnissen erkundigen, mich jedoch gleichzeitig dafür entschuldigen, dass ich sie so viel habe durchmachen lassen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das ein sehr langes Gespräch wird, bei dem wir hinterher noch über eines der vielen Feste in Lillienmarsch schlendern würden. Außerdem würde ich sie warnen, dass es noch einiges gibt, was auf sie zukommt, und sie sich in Acht nehmen sollten.

Hörst du Musik beim schreiben?
Ohne Musik geht es gar nicht! Es kommt aber ganz darauf an, was ich gerade schreibe. Danach entscheide ich dann, ob ich Instrumental- Musik wie etwa von Ninja Tracks oder "normale" Musik anhöre. Das wären z.B. Boy Epic, oder auch One Republic. Extra für "Schattenengel" habe ich mir bei Spotify eine eigene Playlist angelegt, die ich dann die ganze Zeit laufen lasse.

Wie lange hast du an deinem Buch geschrieben?
Nachdem ich die Grundidee fertig hatte, ging alles ziemlich schnell. Innerhalb von knapp 3 Monaten hatte ich die gesamte Trilogie fertig. Aber schon Terry Pratchett sagte, der erste Entwurf ist nur dazu da, um dir selbst die Geschichte zu erzählen. So war es auch bei mir. Als ich dachte, dass alles fertig wäre, kamen die ganzen Feinheiten. An Band 2, der an sich schon fertig war, sitze ich nun bereits seit 1,5 Monaten. Aber Mitte Dezember wird er dann der Lektorin übergeben

Liest du selber gerne? Welches Buch liest du aktuell?
Eine Zeitlang habe ich sehr intensiv und sehr viel gelesen. Gerne selbst Fantasy wie von Lukianenko oder Rothfuss, aber auch Klassiker wie "Jane Eyre" zählen zu meinen Lieblingsbüchern. Durch das Vollzeitstudium, meinen Nebenjob und das eigene Buch habe ich jedoch weniger Zeit dafür, als ich gerne hätte. Meistens handelt es sich nun um Fachliteratur. Im Moment lese ich allerdings "Big Magic" von Elizabeth Gilbert. Für kreative Pausen kann ich es sehr empfehlen!

Welches Buch hat dich am meisten beeindruckt?
Eines, das so gar nicht mit Fantasy zu tun hat: "Cave in the snow". Es handelt von Tenzin Palmo, einer Engländerin, die sich in eine Höhle im Himalaya zurück gezogen hat. Dort wollte sie als erste (westliche) Frau die Erleuchtung finden, und ihre Geschichte fand ich sehr inspirierend.

Hast du ein Lieblingszitat?
"Happiness is only real when shared." Ich trage es selbst als Tattoo auf der Schulter. Ursprünglich stamm es von Tolstoi, darauf aufmerksam wurde ich jedoch durch den Film "Into the wild".

Was ist dein Motto?
"Plane, was du kannst und ignoriere, was du nicht ändern kannst." Ich bin wirklich jemand, der sehr viel plant und sich viele Dinge vornimmt. So behalte ich gut den Überblick und verzettele mich nicht. Gerade die Planungsphase bei "Schattenengel" hat mir viel Spaß gemacht.

Ein paar Standardfragen gehören leider auch dazu
Nur zu! Es gibt kaum Standardfragen, sie variieren bei jedem Interview

Wie bist du zum schreiben gekommen? Was gefällt dir daran?
Standardantwort :Wie wahrscheinlich jeder Autor habe ich schon immer gerne geschrieben. Angefangen hat es in der Grundschule mit Aufsätzen, ich kann mich noch gut an meine Geschichte von einem fliegenden Fahrrad erinnern. Mir gefällt am meisten, dass ich in meine eigene Welt abtauchen und anderen daran teilhaben lassen kann. Dass ich meine Charaktere zwar vielleicht ins Leben gerufen habe, aber sie ihren eigenen Willen entwickelt haben, und die Geschichte auf ihre eigene Art erleben.

Hast du schon Pläne für weitere Projekte?
Oh ja, sehr viele sogar. Ich weiß nur noch nicht, wann ich die Zeit dafür habe. So sind noch vier weitere Bücher zu "Schattenengel" geplant, die nach der in sich geschlossenen Trilogie spielen. Ein Buch mit anderen Charakteren in derselben Welt, vielleicht noch Geschichten mit bekannten Charakteren. Und noch ganz eigene Ideen, die nichts mehr mit "Schattenengel" zu tun haben. Ich denke, zunächst werde ich jedoch bei der Welt von "Schattenengel" bleiben und die Geschichte von Lizzie und Sam beenden.

Was machst du so in deiner Freizeit?
Schreiben. Dafür versuche ich, am meisten Zeit zu finden. Ansonsten lerne ich ein wenig für die Uni, bereite mich langsam auf die Prüfungsleistungen vor. Zu Hause werkele ich gerne viel, habe gerade eine große Strickdecke begonnen, die langsam Form annimmt. Am liebsten bringe ich all diese Dinge dann unter, wenn ich mit meinem Verlobten zusammen Filme oder eine Staffel nach der anderen schaue.

Nun noch ein paar entweder / oder Fragen

Kaffee oder Tee?
Kaffee! Zwar versuche ich, mich von meiner Kaffeesucht zu befreien, aber es funktioniert nur bedingt.

Süß oder Salzig?
Süß.

Nacht oder Tag?
Nacht. Da bin ich am produktivsten.

Sommer oder Winter?
Sommer.

Meer oder See?
Meer.

Print oder eBook?
Print. Aus Nostalgiegründen, und weil ich den Geruch von Büchern mag. Aber ich mag auch Ebooks, weil sie meist günstiger sind, und vor allem platzsparender

Buchladen oder Bibliothek?
Bibliothek. Da kann ich mir alle Bücher ausleihen, ohne mich entscheiden zu müssen.

Füller oder Kugelschreiber?
Füller. Eines Tages hole ich mir einen Füller von Goulet.

Licht oder Schatten?
Schatten. Alleine schon wegen meiner Geschichte


Danke für das wunderbare Interview!! Ich bin schon sehr gespannt auf "Schattenengel" und werde es mit Sicherheit bald lesen!!

Wenn auch ihr Lust auf "Schattenengel" bekommen habt, könnt ihr es hier (Amazon) kaufen 

Dienstag, 15. November 2016

Rezension - In einer anderen Welt

Von Am November 15, 2016
Hallo ihr Lieben :)
Heute habe ich euch eine neue Rezension mitgebracht. Das Buch habe ich vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, wofür ich mich natürlich bedanke!

Das Buch habe ich als Rezensionesexemplar erhalten, meine Meinung ist jedoch wie immer unabhängig.

Titel: In einer anderen Welt
Autorin: Jo Walton
Erscheinungsdatum: 15.08.2016
Seitenanzahl: 416
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-6068-4  (Print)
Preis: 9,99€(Print)
Reihe?: Nein

Der Inhalt:Morweena versucht den traurigen Erinnerungen an den Tod ihrer Schwester und den Händen ihrer Mutter zu entkommen. Zuflucht findet sie in einem Mädcheninternat, doch da ist es ganz anders als sie es gewohnt ist. Sie flüchtet sich in die Welt der Bücher und der Magie...

Rezension:
Das Cover ist wirklich ein Traum und passt meiner Meinung nach sehr gut zum Inhalt. Ich hab mich auf Anhieb verliebt! Aber das Cover gehört ja nicht zur Wertung.
Zunächst dachte ich vom Klappentext her, dass dieses Buch ein Fantasyroman wäre und die Feen und die Magie eine viel größere Rolle spielen würden. Zusätzlich hatte ich erwartet, dass der Tod der Schwester eine größere Rolle spielen würde. Leider konnte mich das Buch so gar nicht überzeugen! Ich habe mich leider sehr gelangweilt beim lesen und mich echt zwingen müssen, es zu beenden.

Schon beim Einstieg ins Buch musste ich feststellen, dass es nicht so spannend und spektakulär ist. Es gibt keine richtigen Kapitel, sondern Tagebucheinträge, in welchen zu Beginn erst mal endlos über Wales berichtet wird und über die Geschichte ihrer Familie. Ich glaube da habe ich irgendwann komplett den Faden verloren. Das waren zu viel Personen, zu viele Namen und zu viel Geschichte. Der Einstieg war also eher holprig, obwohl der Schreibstil sehr schön ist. Dieser ist definitiv ein Pluspunkt. Ich habe einige schöne Textstellen gefunden die mir gut gefallen haben und sicherlich schöne Zitate hergeben.

Inhaltlich ging es die meiste Zeit nur darum, welches Buch sie gerade liest oder welche ihr besonders gut gefallen haben. Ab und dann berichtet sie von den Feen und der Magie aber so richtig passiert eigentlich nichts.
Außerdem ist sehr lange unklar war mit ihrer Schwester passiert ist und warum sie vor ihrer Mutter flieht wird nur so am Rande deutlich. Der Leser steht lange vor der Frage "Was ist denn damals genau passiert?" Und während man sich dies fragt, leiht sie sich ein Buch nach dem anderen aus und berichtet darüber. Mehr passiert eigentlich nicht. Wenn sie gerade mal nicht liest, schreibt sie über die Schule. Wem sie welche Rosinenbrötchen schenkt, wie gemein die anderen Mädchen sind oder wie schlecht sie in Mathe ist.
Das Ende und zeitgleich der Höhepunkt des Buches kam dann so plötzlich, da habe ich schon gar nicht mehr mit gerechnet. Allerdings opfert sie dem Ganzen auch nur ein paar Seiten und dann ist das Buch auch schon beendet. Das Buch plätschert so die ganze Zeit vor sich hin bis es auf einmal actionreich wird und dann zack war's das. Leider finde ich auch das Ende total unpassend und unzufrieden stellend.

"Wir dachten wir würden in einer Fantasywelt leben, dabei lebten wir in einer Science-Fiction Welt." 

Morweena selber kann ich gar nicht richtig einschätzen und habe auch gar keine Bindung zu ihr als Protagonistin aufbauen können. Emotionen kamen bei mir einfach keine rüber und oft wirkte auch Morweena eher gefühlslos. Auch sehr emotionale Momente wurden eher sachlich erläutert, was mich echt gestört hat. Es gab eine Szene die ihren Vater betrifft, die so nüchtern erläutert wurde, dass ich fast vom Bett gefallen wäre. Zumal es ein sehr sensibles Thema ist, welches so kurz angesprochen wird das es fast schon respektlos wirkt.

Die Magie in dem Buch fand ich zunächst noch ein interessantes Konzept, aber schnell musste ich merken, dass eigentlich so gut wie gar keine Magie vorhanden ist. Morweena kann mit Feen sprechen, welche ich schön beschrieben fand. Allerdings hatte das Gefühl, dass es zu gewollt war. Als müsste unbedingt noch ein Hauch von Magie ins Buch. Glaube die Mischung hat dem Buch nicht gut getan. Hier hätte man sich auf ein Thema konzentrieren sollen anstatt so viel durcheinander zu mischen. Der Tod der Schwester, der Konflikt mit der Mutter, die Magie und die Feen, das Leben im Internat und die Weiterentwicklung Moreenas, ihre Behinderung und und und. Einfach zu viel. Und trotzdem passiert nichts.

Fazit:
Wer Magie erwartet, wird hier leider nicht glücklich! Das Buch plätschert so vor sich hin und ich hab nie wirklich erkennen können, wohin die Reise geht. Beim lesen habe ich mich ziemlich gelangweilt und hatte auch das Gefühl, dass der Inhalt auf 50 - 100 Seiten zusammengefasst werden könnte. Schade!



Weiterführende Links:
In einer anderen Welt bei Blanvalet
In einer anderen Welt bei Amazon

(Cover von Blanvalet)
(Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten)

Freitag, 11. November 2016

Frozen Fire Blogtour - Die Wesen

Von Am November 11, 2016

Halloooo =)
Heute bin ich an der Reihe und darf euch die "Wesen" vorstellen, welche in Cold Fire und Frozen Fire eine wichtige Rolle spielen :) Natürlich möchte ich auch nicht zu viel verraten, da ich euch ja nicht spoilern mag ;) Daher nur ein "kleiner Einblick", damit ihr wisst, was euch erwartet :)
Aber los geht's!!!

Es gibt Wesen die Defensoren und welche die Secutoren heißen...

Die Defensoren waren und sind nie Menschen gewesen, weshalb sie auch keine menschlichen Züge haben. Sie empfinden z.B. kein Mitleid oder Liebe. Damit sie aber nicht erkannt werden, tarnen sie ihr Aussehen indem sie Illusionen erzeugen. So wirken sie menschlich. Untereinander können sie
sich jedoch immer erkennen, denn sie können durch die Illusion eines anderen Defensoren hindurchsehen. Sie haben immer schwarze Haare und schwarze Augen, egal ob Mann oder Frau :)
Die Defensoren stehen in der Rangfolge über den Secutoren, sind also quasi die Arbeitgeber ^^ Sie geben den Secutoren ihre Aufträge und kontrollieren ihre Arbeit.

Die Secutoren leben unter den Menschen und werden einer Person zugeordnet, welchen sie beschützen und begleiten müssen. Sie können ebenfalls Illusionen erschaffen und die Erinnerungen ihrer Schützlinge manipulieren, was ihnen dabei hilft ihren "Aufträgen" näher zu kommen. Ihre Fähigkeiten sind jedoch von Secutor zu Secutor anders ausgeprägt. So sind auch ihre Illusionen ihrer Persönlichkeit angepasst.  Im Grunde sind sie ein wenig wie Schutzengel, nur cooler :D

Tja aber von all dem wissen die Menschen natürlich nichts ;) So auch Lara nicht!

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig neugierig machen ♥


Hier noch mal die Daten der Blogtour:

  • 09.11 - Books Like Caramel
  • 10.11 - Bücher Dreams
  • 11.11 - hier bei mir!
  • 12.11 - Crazyunicorn.schnuppensterne
  • 13.11 - Melli Bennett
  • 14.11 - Yvi's kleine Wunderwelt
  • 15.11 - Bücherleser
  • 16.11 - Unsere kleine Bücherwelt
  • 17.11 - Bücherfunke
  • 18.11 - Liza's Bücherwelt
  • 19.11 - MenA's Buchgestöber


  • Eure,

    Donnerstag, 10. November 2016

    Lovelybox November - Fremde Welten

    Von Am November 10, 2016

    Halloooooo :)
    Heute kam meine LovelyBox an, welche ich auf LovelyBooks gewonnen hatte!!

    Das Thema wechselt jeden Monat und dieses Mal waren es "Fremde Welten". Darüber habe ich mich natürlich meeeega gefreut, da ich gerne Fantasy lese. Daher passt es ja perfekt :)

    Nun möchte ich euch natürlich auch zeigen, was so in meiner Box war! Ich glaube ich hätte die Bücher selber gar nicht gekauft, bin aber nun echt gespannt, wie sie sind :)

    Insgesamt sind 4 Bücher in der Kiste gewesen, ein rieeeeeesen Poster und eine kleine Taschenlampe. Natürlich auch Lesezeichen von LovelyBooks :)


    Der Winterkaiser - Katherine Addison


    Klappentext:
    Maia hat sein Leben bisher in der Provinz verbracht, wohin ihn sein Vater, der mächtige Elfenkaiser, verbannte. Doch als dieser zusammen mit den drei ältesten Prinzen bei einem Unglück überraschend verstirbt, sitzt Maia plötzlich auf dem Thron – und muss sich in einer komplizierten und teils feindlichen Umwelt behaupten.Maia – halb Elf, halb Kobold – macht die Erfahrung, dass das tägliche Leben eines Kaisers einem Spießrutenlauf gleicht: Jede Audienz ist eine Herausforderung, jede Palastintrige kann zur Entthronung und letztendlich zum Tod führen. Selbst so einfache Dinge wie Freundschaften zu schließen werden zur Herausforderung. Und dann ist da noch der mit allen Wassern gewaschene Lordkanzler, der versucht, den jungen, unerfahrenen Elfenkaiser unter seine Kontrolle zu bekommen ...


    Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten - Becky Chamber

     Klappentext:
    Als die junge Marsianerin Rosemary Harper auf der Wayfarer anheuert, wird sie von äußerst gemischten Gefühlen heimgesucht – der ramponierte Raumkreuzer hat schon bessere Zeiten gesehen, und der Job scheint reine Routine: Wurmlöcher durchs Weltall zu bohren, um Verbindungswege zwischen weit entfernten Galaxien anzulegen, ist auf den ersten Blick alles andere als glamourös.
    Die Crewmitglieder, mit denen sie nun auf engstem Raum zusammenlebt, gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an. Da gibt es die Pilotin Sissix, ein freundliches und polyamoröses reptilienähnliches Wesen, den Mechaniker Jenks, der in die KI des Raumschiffs verliebt ist, und den weisen und gütigen Dr. Chef, der einer aussterbenden Spezies angehört.
    Doch dann nimmt Kapitän Ashby den ebenso profitablen wie riskanten Auftrag an, einen Raumtunnel zu einem weit entfernten Planeten anzulegen, auf dem die kriegerische Rasse der Toremi lebt. Für Rosemary verwandelt sich die Flucht vor der eigenen Vergangenheit in das größte Abenteuer ihres Lebens.

    Im Schatten des Himmels - Guy Gavriel Kay

    Klappentext:
    Als der Kriegermönch und Gelehrte Shen Tai für seine Heldentaten von der Jadeprinzessin des Nachbarreiches belohnt wird, macht ihn das überaus großzügige und gefährliche Geschenk auf einen Schlag zu einem der mächtigsten Männer im Reich der Mitte.
    Die Herrschenden von Kitai – eine Fantasy-Version des Chinas der Tang-Dynastie – wollen jedoch keinen neuen Konkurrenten neben sich dulden und senden Mörder aus, um Shen Tai aus dem Weg zu räumen. Nach einem ersten Attentatsversuch beschließt Shen Tai, in die Hauptstadt zu reisen, um die Pferde dem Kaiser zum Geschenk zu machen. Begleitet wird er von der jungen Kriegerin Wen Song, die geschworen hat, ihn mit ihrem Leben zu beschützen, und dem berühmten Dichter und Trunkenbold Sima Zian, der seinem jungen Freund mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Gefährten erwartet eine abenteuerliche und gefährliche Reise, auf der sich das Schicksal des Reiches entscheiden wird.


    Am Ende aller Zeiten - Adrian J. Walker

    Klappentext:
    Edgar Hill ist Mitte dreißig, und er hat sein Leben gründlich satt. Unzufrieden mit sich und seinem Alltag in Schottland als Angestellter, Familienvater und Eigenheimbesitzer, fragt er sich vor allem eins: Hat das alles irgendwann einmal ein Ende? Er ahnt nicht, dass sich die Katastrophe bereits anbahnt.

    Als das Ende kommt, kommt es von oben: Ein dramatischer Asteroidenschauer verwüstet die Britischen Inseln. Das Chaos ist gigantisch, die Katastrophe total. Ganze Städte werden ausgelöscht. Straßen, das Internet, die Zivilisation selbst gehören plötzlich der Vergangenheit an. England liegt in Schutt und Asche. Ist dies der Weltuntergang?
    Edgar und seine Familie werden während der Evakuierung voneinander getrennt, und ihm bleibt nur eine Wahl: Will er Frau und Kinder jemals wiedersehen, muss er 500 Meilen weit laufen, durch ein zerstörtes Land und über die verbrannte Erde, von Edinburgh nach Cornwall.

    Die Ausgabe ist sogar signiert ♥ ♥


    Neben den Büchern gab es noch eine Karte, die echt riesig ist :D Ich hab für diese gar kein Platz, aber hebe sie auf! Irgendwann werde ich mal ein Lesezimmer haben :D

    Sie war für mich kleinen Menschen schwer zu fotografieren, daher hab ich sie so halbwegs vernünftig für euch fotografiert und dann noch mal ein paar Details extra :)



    Beliebte Posts

    Werbung

    Alle von mit mit [WERBUNG] oder [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichneten Beiträge beinhalten Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies sind in den meisten Fällen Rezensionsexemplare der Verlage. Es kann aber auch im Rahmen von Aktionen wie z.B. Coverpräsentationen sein.

    Alle nicht gekennzeichneten Beiträge sind freie Empfehlungen von mir, für die ich weder Geld noch sonstige Leistungen bekomme.

    Kontakt

    Fragen oder Anmerkungen?
    Email an: pinkmai[at]gmx.de

    (C) Pink Mai Books [2016 - 2019]

    Blogverzeichnis - Bloggerei.de