WAS SUCHST DU?

Donnerstag, 29. November 2018

8 Suchmaschinen-Fragen beantwortet | Thema: Bücher

Von Am November 29, 2018
Na, wer kennt es nicht? Ihr gebt in die Suchmaschine einen Begriff ein wie zum Beispiel "Ananas" ein und findet allerhand Vorschläge was ihr suchen könntet. Dies hab ich mal zu bestimmten Themen gemacht und Fragen gesucht, die gesucht wurden. Diese mag ich heute mal beantworten. 

Heute mit dem Thema: Bücher

1 | Warum sind Bücher so teuer?
Eine Frage bei der sich bestimmt viele uneinig sind. Ich persönlich finde Bücher ja nicht teuer, insbesondere wenn man es mal mit Spielen usw. vergleicht. Für den ein oder anderen aber mögen auch 15€ recht teuer sein, doch um die Frage genauer bewerten zu können, muss man zunächst einmal schauen wie sich der Preis denn zusammensetzt. Denn an so einem Buch arbeiten viele Menschen. Nicht nur der Autor und der Verlag. 

  • Lizenzen kosten Geld und ohne Lizenz gibt es auch kein Buch. Wer also gerne ein Buch lesen mag, dem sollte klar sein das so eine Lizenz nicht gerade wenig kostet.
  • Lektoren müssen bezahlt werden, welche das Buch lesen und auf eventuelle Fehler schauen. Dazu gehört auch das Korrektorat. Eventuell braucht man auch vorher noch einen Übersetzer.
  • Coverdesigner / Illustrator müssen ebenfalls bezahlt werden, Grafiken eingekauft und bearbeitet werden. Wir alle lieben schließlich schöne Cover.
  • Setzer sind dafür da, dass auch der Inhalt schön verpackt ist. Nicht nur das Äußere. Irgendwie muss der Text ja in Form gebracht werden.
  • Der Druck bzw. die Buchbinderei kostet natürlich auch noch Geld.
  • Werbung. Ein ganz wichtiger Aspekt, welcher nicht gerade günstig ist.
  • Der Verlag. Der gehört natürlich auch noch dazu und muss ebenfalls bezahlt werden. Irgendwer muss ja die Werbung machen und dafür sorgen, dass das Buch im Buchladen landet. Sie schicken ihre Vertreter los, das Buch zu bewerben.
  • Autor/in... den wollen wir natürlich nicht vergessen. Auch die bekommen natürlich ein Honorar, was meist aber nicht sehr hoch ist.
  • Auch die Steuer muss oben drauf gerechnet werden. Leider...
  • Miete, technische Kosten usw. Alles was eben noch so im Verlag anfällt und bezahlt werden muss gehört natürlich wie bei jedem anderen Geschäft auch dazu. 

Oft kommt es so vor, dass es gerade mal 1€ Gewinn oder knapp darüber für den Verlag gibt. 

Auch beim eBook müssen natürlich all diese Leute bezahlt werden, weshalb diese zwar weniger kosten aber eben nicht umsonst sind. 

2 | Sind Bücher Papiermüll?
Mal abgesehen davon, dass Bücher nie in den Müll gehören sondern lieber weitergegeben werden sollten, sind sie rein vom Aspekt der Zuordnung der Kategorie tatsächlich Papiermüll. 

3 | Haben Bücher eine Zukunft?
Absolut! Ich denke die vielen gut besuchten Buchmessen wie Frankfurt oder Leipzig sind ein sehr gutes Beispiel dafür. Bücher faszinieren noch immer und machen Spaß. Zwar wird unsere Welt immer digitaler und so gibt es auch immer mehr eBooks, doch noch immer haben die Prints bei den Verkaufszahlen die Nase vorne. Wenn auch die eBooks mittlerweile eine Umsatzgröße von 6,1% haben. (Quelle: Statista, Umsatzanteil von E-Books im Buchmarkt 1. Halbjahr 2018)
Sich gegen die vielen neuen Medien zu behaupten ist für das Buch zwar schwieriger geworden, aber dennoch glaube ich, dass uns das Buch noch lange begleiten wird. Zumal die Technik eben auch ihre Macken hat. Wie oft sitzt man plötzlich vor einem leeren Akku - bei einem Print nicht möglich. Ob man nun lieber eBooks oder Prints mag, da spalten sich aber wohl die Geister. Letztendlich liegt es bei uns auch die zukünftigen Generationen an das Medium Buch heranzuführen und diesem Medium mehr Präsenz zu geben.

4 | Sind Bücher noch zeitgemäß?
Ich finde Bücher sehr wohl zeitgemäß. Mittlerweile sind ja bereits digitale Versionen für unsere digitale Welt vorhanden - eBooks. Dennoch finde ich auch die Prints zeitgemäß. Insbesondere in unserer Welt in der man fast tagtäglich auf einen Bildschirm starrt, können uns Bücher (Prints) einen Moment der Ruhe bieten. Sie sind eine Auszeit, welche uns in fremde Welten entführen können. Und wenn man sich mal die Entwicklung aktuell anschaut, geht der doch Hang zum Alten zurück. Schallplatten, alte Modetrends usw. finden wieder neue Liebhaber. Warum also sollten Bücher plötzlich nicht mehr zeitgemäß sein. Auch im Radio gibt es ja mittlerweile Sender, die Bücher vorstellen und anwerben. Oftmals mit aktuellen Themen, welche für uns durchaus eine Rolle spielen. 

5 | Haben Bücher FSK?
Ein direktes FSK / USK wie z.B. bei Filmen oder Spielen gibt es nicht, aber man findet bei Kinder und Jugendbüchern stets auf der Verlagsseite eine Altersempfehlung. Bei Erwachsenenbüchern nicht. Aber es gibt kein Siegel wie bei den oben genannten. 

6 | Warum sind Bücher wichtig?
Oh da fallen mir so viele Gründe ein, weshalb ich mal ein paar davon aufliste:

  • Sie wirken entspannend in unserem hektischen Alltag
  • es fördert insbesondere Kinder und ist für deren Entwicklung wichtig (es fördert z.B. die Sozialkompetenz, die Sprachentwicklung oder auch die Konzentration und das Gedächtnis)
  • sie lässt uns abschalten und neue, fiktive, fremde oder alternative Welten entdecken
  • Kreativität wird gefördert
  • Wissen kann angeeignet werden
  • das Gehirn wird trainiert, das Erinnerungsvermögen wird besser
  • Erweiterung des Wortschatzes 
Natürlich gibt es sicherlich noch vieeeel mehr Gründe, aber dies ist nur ein kleiner Auszug. 

7 | Wann sind Bücher antiquarisch? 
Ich glaube eine genaue Definition ab wann gibt es da gar nicht. Ich habe mal recherchiert und viele verschiedene Angaben gefunden. So ist die häufigste Aussage die ich finden konnte, dass ein Buch dann antiquarisch sei, wenn es im normalen Handel vergriffen und nicht mehr zu erhalten ist  - außer über den Antiquariat. Aber eine genaue Zahl oder ähnliches gibt es nicht. 

8 | Ist ein Buch analog?
Ja, ein Buch ist ein analoges Medium. Außerdem gehört es auch zu den visuellen Medien und zu den Sekundärmedien. 

E-Books sind digital und visuell. Hörbücher digital und auditiv. Und der Vollständigkeit halber: sie sind beide Quartärmedien.

Dienstag, 27. November 2018

Die Stille meiner Worte - Ava Reed

Von Am November 27, 2018

heute möchte ich euch ein ganz wundervolles Buch zeigen! Ich habe es damals bei der Lesung der wundervollen Ava Reed in Dortmund gekauft und ärgere mich sehr, dass es dann doch so lange auf meinem SUB lag. 

Inhalt:
Es geht um Hannah. Und um Izzy. Und um all die Worte die nicht ausgesprochen werden können. 
Hannah sprich nicht mehr, seit ihre Schwester Izzy verstarb. Nun soll ihr in Sankt Anna geholfen werden, einem Ort an dem jeder ein Päckchen zu tragen hat. Doch wie soll einem geholfen werden, wenn alles kaputt ist? 
So geht es auch Levi, welcher sich ebenfalls in Sankt Anna befindet. Als er Hannah trifft, setzt er alles daran mehr über sie zu erfahren und so scheint sich für beide ein Licht am Horizont aufzuzeigen. 

Rezension:
Wow. Das beschreibt das Buch voll besonders gut. Genau wie Hannah schwirren so viele Worte für diese Geschichte in meinem Kopf, aber so richtig zu Papier bringen kann ich sie nicht. Ich kann also nur versuchen meine Gedanken irgendwie geordnet zu Worte zu bringen - mal schauen wie mir das gelingen wird. 

Das Buch greift sehr komplexe und emotionale Themen auf, die aber nie ins lächerliche gezogen werden. Die Probleme all der Jugendlichen in Sankt Anna werden sensibel und vorsichtig angesprochen, ohne sie zu werten. So werden Tod, Trauer, Ängste, Traumata, Verzweiflung und Abschied thematisiert. Auch Hannah muss mit all diesen Dingen zurecht kommen und flüchtet in ein sehr realen psychischen Zustand: Mutismus. Bedeutet, Hannah spricht nicht. Sie kann es einfach nicht mehr. Als Folge ihres Traumatas, dem Verlust ihrer Schwester, kann sie sich nicht mehr in Worten ausdrücken. Nun fragt man sich bestimmt, wie man ein Buch aus der Sicht eines stummen Charakters schreiben kann, doch Ava Reed ist dies wunderbar gelungen. Hannah spricht, aber eben nur gedanklich. Dadurch hat man einen ganz anderen Einblick in Hannahs Charakter. 

Sie selbst bezeichnet sich als kaputt und dies sagt bereits viel über sie aus. Wer das Buch mit der Erwartung einer durchgehend fröhlichen Protagonistin kauft, der wird hier enttäuscht. Hannah kämpft mit vielen Dämonen und auf fast jeder Seite des Buches ist ihre Verzweiflung zu spüren. Aber das bedeutet nicht, dass die Geschichte sehr negativ wirkt, denn trotz allem besitzt sie eine Art Leichtigkeit, welches wohl auch an dem angenehmen Schreibstil liegt. Die grauen Momente  werden durch schöne Momente abgelöst - trotz allem verliert es nicht seine Ernsthaftigkeit gegenüber der vielen schwierigen Themen. 

"Mein Name ist Hannah und ich kann dir nicht antworten. Ich bin kaputt."
("Die Stille meiner Worte" - Ava Reed, S.85)                  

Hannah selbst bezeichnet all die Päckchen, all die Probleme und das ganze Leben als ein Puzzle und auch das Buch ist eine solches. Nur nach und nach werden dem Leser Informationen zugeworfen, so bleibt das Buch spannend. Man weiß lange nicht was es mit Levi auf sich hat, welche Geschichte er hat und auch nicht was mit Izzy passierte. Aber für die Entwicklung ist dies wirklich wichtig und hat mich ans Buch gefesselt. So kann eine Geschichte zwischen zwei sehr verletzten Menschen, von denen eine nicht spricht, gleichzeitig unfassbar spannend sein. 

Die Charaktere im Buch sind mir allesamt sehr ans Herz gewachsen. Nicht nur Hannah oder Levi sondern auch all die wunderbar ausgearbeiteten Nebencharaktere. Sarah, Lina, Pia, Jana und so weiter. Sie alle haben ihre ganz eigenen Geschichten und Charakterzüge. Es gab tatsächlich nicht eine Person, die ich nicht leiden konnte. Was mal sehr erfrischend war und auch für das Buch  gut war. Eine Geschichte rund um Tod und Trauer, braucht nicht noch eine unbeliebte Person. Gerne würde ich auch die Geschichten der anderen Jugendlichen wie z.B. Lina noch erfahren.... Nur so als Wink mit dem Zaunpfahl. 
Levi war für mich zu Beginn sehr unnahbar, aber das macht seinen Charakter aus und lässt ihn im Verlauf der Geschichte weiterentwickeln. Hinter seiner Fassade steckt so viel mehr und Stück für Stück wird man diese Geheimnisse zusammen mit Hannah herausfinden. 

Doch neben all den negativen Aspekten, behandelt das Buch auch viele positive. Freundschaft, Zusammenhalt, Identitätsfindung, Zuversicht, Mut und Stärke sind nur eine von vielen. Es bietet also so vieles! 

Fazit:
Die Stille meiner Worte konnte mich auf gesamter Länge überzeugen! Ich habe geweint, ich habe gelacht  - okay vor allem geweint! Aber es ist einfach nur unfassbar schön und zwischen all den Jugendbüchern ein ganz besonderes. Es greift äußerst wichtige Themen auf und ist dabei keine glitzernde, schöne, alles-ist-gut Geschichte. Hannahs Geschichte - und Levis - haben mich in ihren Bann gezogen und so gerne hätte ich noch weiter gelesen. Ich lege euch dieses Buch ans Herz und würde es jeder Zeit wieder lesen! 
Es sei jedoch auch gesagt, dass es Themen aufgreift, die dem ein oder anderen sehr Nahe gehen können. Viele Themen bleiben unausgesprochen, schweben aber dennoch im Raum. Nur als Hinweis.




WEITERE REZENSIONEN ZUM BUCH
SCHWARZBUNTGESTREIFT | LETTERHEART | JANAS LESEHIMMEL

___________________________________________________________________________


Die Stille meiner Worte
Autorin: Ava Reed
Verlag: Ueberreuter Verlag
Coverdesign: Alexander Kopainski
Erscheinungstermin: 09.03.2018
Seitenanzahl: 320 
ISBN: 978-3-7641-7079-0
Preis: 16,95€

Klappentext:
Hannah hat ihre Worte verloren. In der Nacht, als ihre Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam. Wer soll nun ihre Gedanken weiterdenken, ihre Sätze beenden und ihr Lachen vervollständigen? Niemand kann das. Egal, was Hannahs Eltern versuchen, sie schweigt.
Um Izzy nicht loslassen zu müssen, schreibt sie ihr Briefe. Schreibt und verbrennt sie. Immer wieder.
Hannah kann der Stille ihrer Worte nicht entkommen. Bis sie Levi trifft, der mit aller Macht versucht herauszufinden, wer sie wirklich ist …

(Quellenangabe: Cover & Klappentext von Ueberreuter Verlag // Coverdesign von Alexander Kopainski)

Mittwoch, 21. November 2018

PanemChallenge | Bingofelder Sept. - Dez. // Wie geht es weiter?

Von Am November 21, 2018
Irgendwie fehlten die Bingofelder seit September hier. Wieso sie weg sind und wo die Beiträge hin sind weiß ich absolut nicht, aber ich möchte sie natürlich gerne wieder hochladen. Den Dezember habe ich auch dazu gepackt. 

Wie immer sind es Anspielungen auf den Distrikt, Charaktere von dort oder Geschehnisse rund um den Distrikt (aus Film und Buch).

Wie geht es weiter?

Am 29.12.2018 schickt ihr mir bitte eine Email mit der Anzahl der Bingos die ihr geschafft habt und dem Link zu eurer Challengeseite zu. Dort sollten alle von euch erfüllten Felder mit Begründung zu finden sein. 

Wer mit Instagram oder Facebook teilnimmt schickt mir eine Mail mit den selben Angaben wie oben + Link zur Rezension! So muss ich nicht durch den ganzen Feed von 2018 suchen.

Den Gewinner gebe ich nach der Kontrolle bekannt.

ICH FRAGE NICHT HINTERHER! WAS AM 29. NICHT DA IST, IST NICHT DA!!


September: Distrikt 9 - Getreideanbau


Leben auf der Farm
Die Geschichte spielt auf und von dem Leben auf der Farm.

Getreide - Geschenk der Götter
Eine Geschichte, in denen Götter eine Rolle spielen

Die Entdeckung von (neuen) essbaren Pflanzen
Da es in Distrikt 9 um Getreideanbau geht, geht es hier dabei um Geschichten, in denen eine wichtige Pflanze entdeckt wird, welche gegessen werden kann. Auch Pflanzen die magische Fähigkeiten haben und für einen Trank oä. genutzt werden gelten. 

Wenn Stadt auf Land trifft
Ein Stadtmensch trifft auf einen Landmensch 

Versorgung der Familie / der Gemeinschaft o.ä.
Die Versorgung der Familie, einer ganzen Gemeinschaft o.ä. ich zentraler Bestandteil oder ein zumindest sehr wichtiger oft erwähnter Aspekt.

Der Traum vom Leben auf dem Land
Ein Charakter, welcher nicht auf dem Land lebt, möchte unbedingt dort hin. 

Ein unbekanntes Land
Erklärt sich denke ich von selbst.

Die eigene Bäckerei
Ja, es würde theoretisch zu Distrikt 12 passen, hat hier aber mit dem Aspekt des Getreideanbau zu tun. Es kann sein, dass ein Charakter eine Bäckerei eröffnen will, bereits eine besitzt oder anderweitige. 

Erntedankfest
Erklärt sich denke ich von selbst.

Mit einem Dolch erstochen
Erklärt sich denke ich von selbst.

Idyllisches Leben – der Schein trügt
Erklärt sich denke ich von selbst.

Handlungsort: Auf dem Land (kein städtisches Setting)
Erklärt sich denke ich von selbst.

Produktion von Lebensmitteln
Ob nun als Beruf, als Notwendigkeit usw.

Liebe geht durch den Magen
Erklärt sich denke ich von selbst.

Ertrunken
Erklärt sich denke ich von selbst.

Harte Arbeit
Ein hart arbeitender Charakter


Oktober: Distrikt 10 - Viehzucht


Aus der Sicht eines Tieres
Die Geschichte wird aus der Sicht eines Tieres erzählt bzw die Charaktere sind Tiere

Fiktive Tiere
Es kommen fiktive Tiere im Buch vor. Diese dürfen aber angelehnt sein an Tiere aus der realen Welt. Zum Beispiel eine neue Wolfsart, die es so nicht gibt.

Flüchtling (Anlehnung an Dalton)
Es geht um eine Flüchtlingsgeschichte

Im wilden Westen
Die Geschichte spielt im wilden Westen

Kutschfahrt (Anlehnung an die Pferdezucht für die Kutschen)
Erklärt sich denke ich von selbst.

Behinderung (Anlehnung an Jeremy)
Erklärt sich denke ich von selbst.

Viehzucht
Dies kann die Zucht für Nahrung sein, als Haustiere, die Zucht von magischen Tieren usw. 

Tiere außerhalb der Norm
Es kommt ein Tier (oder mehrere) vor, die es nicht so oft in Büchern gibt. Zum Beispiel Flamingos, Papageien, Spinnen oder oder oder. Ebene nicht die typischen Hunde, Katzen oder Füchse.

Metzger (kann auch im Bezug auf ein Krimi / Thriller sein)
Dies kann der Beruf sein, der Spitzname einer Person o.ä.

Die weite Prärie / durch die Einöde
Handlungsort oder zumindest wichtig für die Geschichte

Zu Pferd durch die Geschichte (Transportmittel Pferd)
Erklärt sich denke ich von selbst.

Im Zoo
Handlungsort, gehört jemandem oder zumindest wichtig für die Geschichte

Cowboy(s) oder Cowgirl(s)
Erklärt sich denke ich von selbst. Bezieht sich auf einen Charaktere, alle oder nur den Prota(s).

Ein tierischer Begleiter
Erklärt sich denke ich von selbst.

Wilde Bestien
Dies sollten in diesem Fall Tiere sein.

Pfarrer (Anlehnung an Dalton)
Ein Pfarrer kommt in der Geschichte vor und hat eine besondere Rolle in der Geschichte. 



November: Distrikt 11 - Landwirtschaft


Insekten (Im Bezug auf die Jägerwespen)
Insekten spielen eine wichtige Rolle in der Geschichte, sind ein Symbol o.ä.

Abschied
Erklärt sich denke ich von selbst.

Plantage
Handlungsort

Freundschaft
Erklärt sich denke ich von selbst.

Kaum Überlebenschancen
Ob nun ein Opfer eines Mörders, ein Patient, ein Charakter auf Reisen oder oder oder

Ersatzschwester
Eine Person wird für den Protagonisten zur Ersatzschwester (kein Verwandtschaftsgrad vorhanden zwischen den beiden). Auch ein Ersatzbruder würde zählen.

Lautloses fortbewegen
Ein Charakter hat die Fähigkeit sich lautlos zu bewegen.

Ein Kind als Protagonist/in
Erklärt sich denke ich von selbst.

Ein/e dunkelhäutige/r Protagonist/in
Erklärt sich denke ich von selbst.

Unterernährung
Erklärt sich denke ich von selbst.

Von einer Mauer umgeben
Erklärt sich denke ich von selbst. Ob nun im übertragenen Sinne oder wirklich als eine Mauer.

Mysteriöser Tod (Anspielung auf Seeder)
Erklärt sich denke ich von selbst.

Atlanta / Georgia (Ort)
Handlungsort ist entweder Atlanta oder allgemein Georgia (Laut Suzanne Collins soll sich hier in der Nähe Distrikt 11 befinden)

Tod eines Kindes
Erklärt sich denke ich von selbst.

Beerdigung
Erklärt sich denke ich von selbst.


Fähigkeit: klettern
Erklärt sich denke ich von selbst.


Dezember: Distrikt 12 - Bergbau


Tief unter der Erde
Die Geschichte spielt zum größten Teil unterirdisch. 

Illegale Handlungen
Erklärt sich denke ich von selbst.

eine tragische Liebe
Erklärt sich denke ich von selbst.

Komplette Zerstörung einer Stadt / eines Landes / eines Ortes…
Erklärt sich denke ich von selbst.

Beinahe gestorben
Ob nun Neben oder Hauptcharakter.

Verlust des Vaters
Erklärt sich denke ich von selbst.

Außenseiter
Erklärt sich denke ich von selbst.

Ein sehr alter, weiser Charakter
Erklärt sich denke ich von selbst.

Dreiecksbeziehung
Erklärt sich denke ich von selbst.

Depressionen (Anspielung auf Katniss‘ Mutter)
Erklärt sich denke ich von selbst.

Handlungsort: Osten der USA 
Erklärt sich denke ich von selbst.

Eine Katze als Haustier
Erklärt sich denke ich von selbst.

Ein misstrauischer Charakter
Egal ob Haupt oder Nebencharakter

Ein Unfall durch eine Explosion
Erklärt sich denke ich von selbst. Egal ob Personen oder Gegenstände dadurch verletzt / beschädigt wurden.

Öffentliche Bestrafung 
Ein oder mehrere Bestrafungen finden in der Öffentlichkeit statt, sodass alle zusehen können.

Alles, um die Familie zu retten
Das streben eines Charakters wird dadurch bestimmt. 

Beliebte Posts

Werbung

Alle von mit mit [WERBUNG] oder [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichneten Beiträge beinhalten Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies sind in den meisten Fällen Rezensionsexemplare der Verlage. Es kann aber auch im Rahmen von Aktionen wie z.B. Coverpräsentationen sein.

Alle nicht gekennzeichneten Beiträge sind freie Empfehlungen von mir, für die ich weder Geld noch sonstige Leistungen bekomme.

Kontakt

Fragen oder Anmerkungen?
Email an: pinkmai[at]gmx.de

(C) Pink Mai Books [2016 - 2019]

Blogverzeichnis - Bloggerei.de