WAS SUCHST DU?

Samstag, 30. Januar 2021

Rezension | Das Frostmädchen - Stefanie Lasthaus

 

[WERBUNG] Na ihr Lieben. Ich habe die letzten Tage fleißig Rezensionen geschrieben und nach und nach gibt es dafür endlich mal wieder ein wenig was für euch. Ich hab nämlich einige Bücher gelesen, dessen Rezensionen noch ausstanden. Heute gibt es daher die Rezension zu "Frostmädchen" von Stefanie Lasthaus.


Inhalt

Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat...


Rezension

Ich muss sagen, dass ich das Buch mehrmals angefangen habe und echt hohe Erwartungen hatte. Vielleicht war das auch der Grund weshalb ich es mehrmals abgebrochen habe. Irgendwie hatte ich mir einfach eine ganz andere Geschichte vorgestellt. Nun habe ich endlich meine Erwartungen mal komplett beiseite geschoben und dem Buch eine Chance gegeben. 


Die Geschichte startet mit Neve, welche durch den eiskalten Winterwald wandert . Was mir unglaublich gut gefallen hat war die Atmosphäre, welche die Autorin geschaffen hat. Nicht nur in der ersten Szene sondern durchweg im gesamten Buch. Es spielt im Winter und ich konnte gefühlt diese Stille die vom Schnee ausgeht spüren. Sie schreibt sehr detailliert und bildhaft, wodurch ich mir super ein Bild von dieser Welt machen konnte. Auch der Sichtwechsel ist gelungen und ich konnte beiden Sichtweisen gut folgen. Sonst bin ich da ja kein riesen Fan davon.... Den Schreibstil fand ich zusammenfassend einfach wunderschön. 


Neve wird schließlich von Lauri gerettet und wie zu erwarten, bleibt es nicht bei einer oberflächlichen Bekanntschaft. Ab da scheint es zwischen den beiden ruckzuck zu gehen. Ich konnte nicht ganz nachvollziehen, wie das genau passiert ist. Sie sind sich völlig fremd und plötzlich scheint es die große Liede zu sein. Ich finde hier hätte es einfach mehr Zeit und Entwicklung des Ganzen benötigt, denn so wirkte es für mich etwas erzwungen und vorhersehbar. Es mag auch etwas daran liegen, dass die Charaktere ein wenig an Tiefe vermissen. Ich finde die beiden sind sehr spannende und interessante Charaktere, die sicherlich großes Potenzial gehabt hätten - leider finde ich, hat die Autorin dieses Potenzial etwas verschenkt. Oft kratzt es nur an der Oberfläche. Trotzdem waren sie mir nicht unsympathisch, wenn gleich ich nicht immer ihre Handlungen nachvollziehen konnte. 


Die Handlung finde ich an sich eine richtig interessante Idee, leider ist es ein auf und ab. Mal wird es spannend und dann flacht es wieder komplett ab. Oft habe ich das Buch weggelegt, da es mich einfach nicht gefesselt hat. Dann nach einigen Seiten kam endlich wieder Spannung auf - und flachte wieder ab. Das kann ja grundsätzlich gut sein, doch hier hat es mich im Lesen einfach gebremst. Besonders der mittlere Teil hat es mir nicht leicht gemacht.  Zum Ende hin konnte es mich dann aber noch mal richtig mitnehmen und ich hab die letzten Seiten wahnsinnig schnell gelesen. Wer den Klappentext gelesen hat weiß, dass mit Neve etwas geschehen ist. Ich möchte da nicht weiter drauf eingehen, denn das würde nur Spoilern. Die Grundidee ist auch hier richtig toll und die Idee des Winterrreichs einfach richtig cool, doch auch hier hätten ein paar mehr Details nicht geschadet. 


Fazit

Ich hab es mir echt nicht leicht gemacht mit der Rezension. Denn sie klingt super negativ, aber wenn ich an das Buch denke ist es für mich kein schlechtes Buch. Aber es hat mich eben auch nicht komplett begeistern können. Ich glaube es ist einfach so ein Buch, welches man entweder total mag oder eben nicht. Daher ist es wohl eher ein Buch für Zwischendurch, von welchem man sich auf jeden Fall selbst ein Bild machen sollte.


Insgesamt hat das Buch seine Höhen und Tiefen. Der Schreibstil hat mir wahnsinnig gut gefallen und besonders die Winteratmosphäre ist perfekt eingefangen worden. Daher habe ich es auch im Winter gelesen, was natürlich wahnsinnig gut gepasst hat. 

Leider lässt die Spannung der Handlung immer wieder nach und konnte mich vor allem zum Schluss erst so richtig abholen. Auch die Liebesgeschichte ging etwas zu rasant und es fehlt etwas an Tiefe bei den Charakteren. Dennoch ist die Grundidee des Buches echt richtig klasse und ich glaube, es gab echt Potenzial. 

Es ist ruhig und hätte sicherlich ein wenig aufregender sein können, aber es ist eben kein schlechtes Buch. Ich denke, wer gerne eine ruhige Geschichte im Wintersetting sucht und eine Portion Liebesgeschichte  dazu, der ist mit diesem Buch gut bedient. Für mich war es eben leider nur okay. 


WEITERE REZENSIONEN ZUM BUCH


___________________________________________________________________________



Das Frostmädchen

Autorin: Stefanie Lasthaus

Verlag: Heyne

Covergestaltung: Nele Schütz Design

ISBN: 978-3-453-31729-1

Preis: 12,99€

Seitenanzahl: 400

Reihe?: Nein, Einzelband


Klappentext:

Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat...

6 Kommentare:

  1. Ahoi Sinah,

    das Buch habe ich vor Ewigkeiten auch gelesen und kann mich erinnern, auch nicht so ganz begeistert gewesen zu sein. Ich hab nochmal in meiner Rezension von damals nachgelesen und yep; es waren im Prinzip die gleichen Punkte wie bei dir - grandioses Setting; unüberzeugende Lovestory und viel Hinundhergestapfe...

    Hast du die silberne Königin von Katharina Seck gelesen? Das ist ein Winterbuch, das ich sehr empfehlen kann ♥

    Liebe Grüße
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ronja,
      sorry für die späte Antwort... hab die Kommentare irgendwie verpennt .. ups :D

      Die silberne Königin habe ich noch nicht gelesen, glaube aber es liegt auf dem SuB :D müsste ich mal nachschauen :)

      LG
      Sinah

      Löschen
  2. Hi Sina!

    Immerhin hat es dich zumindest ein bisschen mitreißen können - vielen hat es ja leider gar nicht gefallen. Ich war allerdings total begeistert und konnte mich voll in die winterliche Stimmung einfühlen <3
    Dass es "zu schnell" ging mit der Liebe, ja kann sein, aber manchmal passiert das eben. Ich hab es jetzt nicht mehr so genau im Kopf, ist ja schon eine Weile her bei mir das Buch, aber ich mochte es, wie sich die Geschichte und die Beziehung der Charaktere entwickelt hat.
    Wenn ich immer auf Liebespaare treffen würde, bei denen es so fix geht, würde es mich nerven, denke ich mal. Aber für mich war das hier eine Ausnahme und ich fands einfach schön. Auch die Hintergründe, die dann am Ende sichtbar geworden sind :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    PS: Und herzlichen Dank fürs verlinken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen :)
      Tut mir Leid, dass ich erst so spät antworte. Irgendwie hab ich die Kommentare hier unter dem Beitrag übersehen.

      Freut mich sehr, dass dir das Buch so gefällt. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden und so findet bestimmt jede Geschichte jemanden, der sie mag :) Und ich lese scheinbar zu viele Geschichten in denen es so schnell geht mit der Liebe. Zumindest in letzter Zeit irgendwie... =D

      Lg
      Sinah

      Löschen
  3. Guten Abend Sinah,

    ich glaube dir, dass das Buch für dich in Ordnung war und die Kritik kann ich nachvollziehen. Ich find die Idee auf jeden Fall spannend. Vielleicht liegt mir das Buch ja :-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tina,
      ich hoffe, dass dir das Buch gefällt :) Geschmäcker sind ja schließlich verschieden. Bin gespannt, was du sagst :)

      LG
      Sinah

      Löschen

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Beliebte Posts

Werbung

Alle von mit mit [WERBUNG] oder [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichneten Beiträge beinhalten Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies sind in den meisten Fällen Rezensionsexemplare der Verlage. Es kann aber auch im Rahmen von Aktionen wie z.B. Coverpräsentationen sein.

Alle nicht gekennzeichneten Beiträge sind freie Empfehlungen von mir, für die ich weder Geld noch sonstige Leistungen bekomme.

Datenschutzhinweis

Pink Mai nutzt Google Analytics zur Erfassung der Besucherstatistiken.

Kontakt

Fragen oder Anmerkungen?
Email an: pinkmai[at]gmx.de

(C) Pink Mai Books [2016 - 2020]

Blogverzeichnis - Bloggerei.de