Endgame

by - Juni 21, 2016


Hallöööchen :)
Gestern Abend habe ich Endgame beendet und heute habe ich euch natürlich direkt die Rezension mitgebracht :)
Kennt einer von euch das Buch?? Wir fandet ihr es?

 Titel: Endgame - Die Auserwählten
 Autor: James Frey
 Erscheinungsdatum: 7. Oktober 2014
 Verlag: Oetinger Verlag
 Seitenanzahl: 592
 Reihe: Ja, Band 1

Der Inhalt:
12 Spieler. Sie alle werden seit ihrer Geburt ausgebildet. Sie sind Killer und Spieler zugleich. Endgame - das Spiel der Spiele - hat begonnen. Es geht um das Schicksal der Erde und der Menschheit. Die Spieler haben die Aufgabe die Schlüssel zu finden, welche die nächste Aufgabe starten. Doch jeder will der Erste sein und so beginnt ein blutiger Wettkampf ums Überleben und Gewinnen.

Rezension:
Das Cover passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Auf goldenem Grund sind viele kleine Zahlen, Begriffe und andere Zeichen gedruckt bzw. gestanzt. Dies passt zum kryptischen und rätselhaften Inhalt einfach einwandfrei. Außerdem sticht es durch das Gold einfach super hervor und macht sich gut im Bücherregal :) Aber wie immer beziehe ich das Cover nicht in die eigentliche Wertung mit ein. Möchte aber immer gerne etwas dazu sagen.

Der Inhalt selber ist äußerst rasant geschrieben. Ich hab das Buch in nur wenigen Tagen gelesen und ohne Pausen hätte ich es mit Sicherheit in 1-2 Tagen schon durch gehabt. Der Schreibstil ist sehr flott. Die Sätze kurz, aber das stört gar nicht weiter. Im Gegensatz zu typischer Jugendfantasy, ist der Stil nüchtern. Wie ein Beobachter. Es ist nicht vollbepackt mit Emotionen sondern es wirkt so, als sei der Leser nur Beobachter. Obwohl das Ganze aus 13 verschiedenen Perspektiven geschrieben ist. Die Emotionen der Spieler werden zwar klar beschrieben, aber ich fand sie haben nicht überhand genommen. Schließlich müssen sie rational denken. Sie sind Killer. Die Wechsel zwischen den Charakteren finde ich sehr gut gelungen, leider hatte ich Probleme damit mir die Namen zu merken und somit die Charaktere auseinander zu halten. Erst im späteren Verlauf fiel mir dies leichter. Die Kapitel selber sind sehr kurz, was mir aber gut gefallen hat. Ich glaube das dies ein weiter Grund ist, weshalb man das Buch so schnell liest.

Die Gewalt im Buch ist allgegenwärtig und ist daher auch ab 16 Jahren empfohlen. Kämpfe und Mord stehen quasi an der Rangordnung. Es hat etwas von Panem, da sich dort ja auch die Spieler gegenseitig umbringen oder sich verbünden. Dennoch ist es auch gleichzeitig ganz anders. Trotzdem, wer keine Gewalt mag, für den ist dieses Buch wohl nichts. Zudem ist die Sprache oft etwas derber.

Obwohl es 12 Spieler gibt, hat man von Anfang an die Ahnung welche Spieler die "wichtigen" Spieler sind. Dies liegt einfach daran, dass sie längere Kapitel haben und häufiger erwähnt werden. Man merkt worauf der Autor sein Augenmerk legt. Aber störend fand ich dies nicht ;)

Trotzdem ist das Buch ein Rätsel. Wortwörtlich. Es gibt Hinweise im Buch und Links, bei denen der Leser das Rätsel knacken kann. Muss man aber nicht um das Buch zu lesen. Dies ist eher Zusatz. Derjenige, der gewinnt kann sogar gewinnen. 500.000$ gab es zu gewinnen. Doch das Rätsel wurde glaube ich letztes Jahr geknackt ;) Somit ist der Gewinn weg. Aber auch im 2. und 3. Band gibt es wieder diese Möglichkeit. Es ist also ein "Mitmach-Buch". Die Idee finde ich total cool. Außerdem haben die 12 Spieler eigene Internetseiten. Also alles sehr durchdacht.

Dem Leser wird nicht von Anfang an alles mitgeteilt und tappt über manche Infos im Dunkeln. So kann er mit rätseln und lernt nach und nach dazu. Das finde ich gut. Es gibt Bücher, da fehlen einfach Infos und versteht die Geschichte nicht. Hier fehlen auch Infos, aber es hat mich weder verwirrt noch die das Buch nicht verstehen lassen. Man rätselt mit und freut sich, wenn man glaubt einen Hinweis zu verstehen.
Es kommen viele verschiedene Orte vor (schließlich spielt es auf der Erde) und auch Gebäude und historisches. Ob dies alles zu 100% korrekt ist kann ich nicht beurteilen, schien mir aber alles sehr logisch.

Die Spannung bleibt meiner Meinung nach immer aufrecht erhalten, da die Kapitel meistens so enden, dass man einfach weiterlesen muss! Das Ende vom Buch ist echt offen und ich bin super gespannt auf Band 2!!

Ich habe echt nichts zu bemängeln. Höchstens das der Satz "Endgame hat begonnen" mir deutlich zu oft genannt wurde :D Aber darum geht es nun mal. Endgame hat schließlich begonnen ;)

Fazit:
Ein rasantes Buch, welches von Anfang an durch Action und Spannung überzeugt. Es kommt viel Gewalt drin vor, was mich persönlich aber nicht stört. Es passt zur Geschichte. Allerdings muss man auch mit der Sprache zurecht kommen. Es ist eben kein emotionaler Schreibstil. Eher nüchtern und rasant. Ich kann es nur empfehlen!




Weiterführende Links:
Endgame bei Oetinger
Endgame 8 bei Amazon
Endgame Website

(Cover von: Lovelybooks)

You May Also Like

0 Kommentare