Rezension - Weil du mir so fehlst!

by - Januar 21, 2017


Halloooo =)
Heute gibt es eine neue Rezension zu einem wirklich.. wirklich.. wirklich tollen Kinderbuch!! Ich glaube meine Rezension ist total wirr, weil ich einfach nicht beschreiben kann, wie toll ich dieses Buch finde ♥

Weil du mir so fehlst
Autorin: Ayse Bosse
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 1.September 2016
Seitenanzahl: 64
Altersempfehlung vom Verlag: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-551-51876-7
Preis: 14,99€ (Hardcover; kein Ebook)

Das Buch:
Das Buch behandelt das Thema Tod, Trauer und Abschied und soll eine Unterstützungsmöglichkeit der Trauerbewältigung darstellen. Neben einer Geschichte gibt es noch viele interaktive Seiten zum gestalten. Passend zum Buch gibt es ein Lied als kostenlosen Download.

Rezension:
Dieses Buch hat mich absolut begeistert und ist in meinen Augen eine absolute Kaufempfehlung, wenn es darum geht einem Kind das Trauern und den Abschied zu erleichtern.

Das Buch beginnt mit einem Vorwort an Kinder und einem an Erwachsene. Den Kindern wird vermittelt, dass ALLE Gefühle richtig sind, wenn sie um einen Verstorbenen trauern. Es gibt kein falsch! Egal ob sie wütend oder traurig sind - selbst wenn sie lachen müssen ist dies in Ordnung. Jeder trauert anders. Dies finde ich eine sehr wichtige Botschaft, denn Kinder können oft noch nicht viel mit den Gefühlen anfangen, die ihnen so begegnen. Das Buch macht ihnen direkt Mut, auf das was sie fühlen zu vertrauen. Klasse!

Das Ganze Gefühlschaos wird dem Kinder durch eine Geschichte mit dem Bären näher gebracht. Denn auch der Bär weiß nicht, was er fühlt oder fühlen soll. Wie das Leben einfach weitergehen kann. So werden die Gedanken und Gefühle ein
es Kindes auf den Bären übertragen und auch dem Erwachsenen kann klarer werden, wie sich das Kind eigentlich fühlt.

Nach der Geschichte, bei welcher ich fast selber weinen musste, geht es in den interaktiven Teil des Buches über. Hier beginnt es damit, dass man ein kurzen Steckbrief des Verstorbenen (Mensch oder Haustier) ausfüllt. Anschließend gibt es allerhand Seiten bei denen das Kind etwas malen oder schreiben kann. Hier eine kurze Auswahl von dem, was einen erwartet:

- Fragen notieren (Welche Fragen hat das Kind?)
- Gefühle aufschreiben (Was fühle ich?)
- Trauer am Körper des Bären "aufmalen" (Wo sitzt die Trauer?)
- Wut rauslassen indem man alles aufschreibt, was man gerne mal rausbrüllen mag (Schimpfwörter etc.)
- Seite für Fotos und Erinnerungen an den Verstorbenen
- Anregungen was man zur Trauerbewältigung machen kann (Brief an Verstorbene schicken etc.)

Ich kann gar nicht alles auflisten! Das Buch beginnt bei der Trauer, der Wut und der Einsamkeit und langsam mit jeder Seite geht es über zur Trauerbewältigung. Wirklich genial! Man merkt, dass die Autorin Ayse Bosse selber als Trauerbegleiterin arbeitet, denn dieses Buch ist echt optimal ausgearbeitet.

Ich habe das Gefühl, dass meine Rezension diesem Buch absolut nicht gerecht werden kann, egal was ich schreibe! Daher hier kurz und knapp meine recht wirren Gedanken:

Dieses Buch hat mich von der 1. Seite an begeistert und berührt. Ich habe selber fast weinen müssen als ich durch das Buch geblättert habe. Der Gedanke an ein Kind welches dieses Buch ausfüllt hat mich bewegt. Emphatisch, mitfühlend und unterstützend sind die Wörter die mir zu dem Buch einfallen und ich glaube auch Erwachsende können (gerade in Zeiten der Malbücher für Erwachsene) mit diesem Buch viel anfangen, wenn sie trauern.
Aber es ist auch ein sehr privates und persönliches Buch, denn nach dem ausfüllen ist es einzigartig und spiegelt die Gefühlswelt des Kindes wieder. Man sollte es als Eltern wirklich ernst nehmen und dem Kind die Möglichkeit geben alles hineinzuschreiben, was es möchte.

Das Buch hat meine Erwartungen übertroffen!

 
Weiterführende Links:
Weil du mir so fehlst beim Carlsen Verlag
Weil du mir so fehlst bei Amazon
 
(Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten, dies hat aber keine Auswirkung auf meine Bewertung!)

You May Also Like

0 Kommentare