WAS SUCHST DU?

Mittwoch, 31. Juli 2019

Kurzrezension | Devils Line #2 - Ryo Hanada (Zum Glück habe ich weitergelesen)


Vor einigen Tagen habe ich den 1. Band der Devils Reihe rezensiert und hatte da so einige Kritikpunkte. Trotzdem habe ich nun auch Band zwei gelesen und bin sehr froh drum, denn einige meiner vorherigen Kritikpunkte wurden gelöst. Daher gibt es heute die Rezension zum 2. Band. Wenn ihr die Rezension zu Band eins sucht, die findet ihr hier.

Solange ihr den Klappentext nicht lest, ist die Rezension selber auch spoilerfrei. Selbst wenn ihr Band 1 noch nicht gelesen habt.
Wenn ihr den 1. Band kennt, könnt ihr natürlich auch den Klappentext lesen.


Klappentext:
Zum Glück hat Yuki den Kampf gegen die Scharfschützin überlebt, wenn auch nur knapp. Zu verdanken hat er das seinem mysteriösen Blutspender. Doch seitdem verkriecht sich Yuki in seiner Wohnung. Tagelang lässt er nichts von sich hören und niemand kommt an ihn heran, auch Tsukasa nicht. Krank vor Sorge weiß sie weder ein noch aus. Bis der schräge Blutspender plötzlich wieder auftaucht und ihr seine Hilfe anbietet. Aber kann sie ihm wirklich trauen?
Rezension:
In Band 1 hatte ich ja doch recht viele Kritikpunkte. So empfand ich die Story als zu schnell, die Entwicklung der Beziehung zu plötzlich und irgendwie auch ohne ersichtlichen Grund wieso. Die Zeichnungen waren teilweise unproportional und die Handlung war manchmal etwas zu sprunghaft und verwirrend. Jetzt klingt das ja wahnsinnig negativ und dennoch habe ich weitergelesen? Habe ich, denn ich wollte dem Manga noch eine Chance geben. Da ich ein Fan von Vampirgeschichten bin und ich die Grundhandlung toll finde, hab ich mir nur wenige Tage später auch den 2. Band zugelegt.

Wie ich bereits vermutet hatte, kehrt in diesen Band etwas Ruhe ein und es entwickelt sich nicht alles so schnell. Die Geschichte braucht keine Vorbereitung mehr, sondern hat endlich richtig begonnen. Sie ist spannend und dank Hans Lee (ein Charakter, der bereits im 1. kurz zu sehen ist), kommt auch deutlich Humor dazu. Definitiv ein Charakter den ich direkt sympathisch fand. Er lockert das Ganze auf und lässt die Geschichte irgendwie vollständiger wirken. Er wird definitiv keine kleine Rolle spielen.
Die beiden anderen Hauptcharaktere wirken ebenfalls ausgereifter und handeln irgendwie verständlicher. Die kitschige Beziehung der beiden, die wie aus dem Nichts kam, hat sich allerdings anders entwickelt als erwartet... was der Geschichte jedoch gut tat.

Die Handlung selber macht einen gewaltigen Schritt nach vorne und war gleichzeitig super spannend. Denn als Leser weiß man mehr als die Charaktere und das macht einen Wahnsinnig... Daher fesselt es viel mehr als der 1. Band und zum Schluss hin wollte ich unbedingt den 3. Band lesen. Der erscheint aber erst im September... na toll!

Was jedoch noch immer etwas unausgereift wirkt, sind die Zeichnungen. Solange nur das Gesicht zu sehen ist, finde ich sie super, doch beim ganzen Körper ist es echt oft unproportional. Mich persönlich stört das nicht sonderlich, aber für alle die da mehr drauf achten eben der Hinweis.

Fazit:
Ich bin froh auch den 2. Band der Reihe gelesen zu haben, denn viele meiner Kritikpunkte wurden hier verbessert und so hatte ich viel Spaß beim Lesen. Die Handlung hat ein sehr angenehmes Tempo bekommen und durch einen neu eingeführten Charakter wird es auch sehr humorvoll. Yuki, der Hauptcharakter, wird irgendwie greifbarer und man kann sich besser in seine Situation versetzen als im 1. Teil. Zudem bekommt die Geschichte eine interessante Wendung, weshalb ich auch Band 3 lesen werde! 

WEITERE REZENSIONEN ZUM MANGA
ICH HABE LEIDER KEINE GEFUNDEN. IHR HABT EINE GESCHRIEBEN? SCHRIEBT EINEN KOMMENTAR MIT EUREM LINK

_______________________________________________________________


Devils Line #2
Mangaka: Ryo Hanada
Übersetzung: Yuko Keller
Verlag: Kazé
Seitenanzahl: 216
ISBN: 978-2-88951-168-6
Erscheinungstermin: 04. Juli 2019
Preis: 6,95€

Klappentext:
Zum Glück hat Yuki den Kampf gegen die Scharfschützin überlebt, wenn auch nur knapp. Zu verdanken hat er das seinem mysteriösen Blutspender. Doch seitdem verkriecht sich Yuki in seiner Wohnung. Tagelang lässt er nichts von sich hören und niemand kommt an ihn heran, auch Tsukasa nicht. Krank vor Sorge weiß sie weder ein noch aus. Bis der schräge Blutspender plötzlich wieder auftaucht und ihr seine Hilfe anbietet. Aber kann sie ihm wirklich trauen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Beliebte Posts

Werbung

Alle von mit mit [WERBUNG] oder [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichneten Beiträge beinhalten Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies sind in den meisten Fällen Rezensionsexemplare der Verlage. Es kann aber auch im Rahmen von Aktionen wie z.B. Coverpräsentationen sein.

Alle nicht gekennzeichneten Beiträge sind freie Empfehlungen von mir, für die ich weder Geld noch sonstige Leistungen bekomme.

Kontakt

Fragen oder Anmerkungen?
Email an: pinkmai[at]gmx.de

(C) Pink Mai Books [2016 - 2019]

Blogverzeichnis - Bloggerei.de