WAS SUCHST DU?

Sonntag, 16. Februar 2020

Kurzrezension | Agatha Merkwürdens Racheblumen - Nicola Skinner


[REZENSIONSEXEMPLAR] Heute bringe ich euch endlich meine Rezension zu "Agatha Merkwürdens Racheblumen" mit, welches ich schon vor Wochen ausgelesen habe. Irgendwie wusste ich aber nicht genau, wie ich die Rezension schreiben sollte - daher hat es etwas gedauert. 

Klappentext
Melissas Heimatstadt ist betongrau und ordentlich. Für alles gibt es Regeln - und Melissa kann nichts so gut wie sie zu befolgen. Sie hat sogar den Titel »Folgsamstes Kind der Schule« zu verteidigen. Doch dann findet sie unter den Betonplatten auf ihrer Terrasse ein geheimnisvolles Päckchen voller Blumensamen, das alles auf den Kopf stellt. Plötzlich hört Melissa Stimmen und verspürt den Drang, die Samen auszusäen. Aber Agatha Merkwürdens Racheblumen sind launisch und suchen sich ihren ganz eigenen Weg. Und endlich blüht die Stadt wieder auf.

Rezension
Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren empfohlen und dem kann ich nur zustimmen. Es behandelt Themen wie zum Beispiel Umwelt, Naturschutz, Schule, Kindheit, Erwachsenwerden, Toleranz  und Akzeptanz. Alles wichtige Aspekte, welche den Kindern möglichst früh nahegebracht werden sollten. Dabei wird einem jedoch nicht plakativ alles entgegengeworfen, sondern alles gut in die Geschichte eingebunden und so kann sich jeder selber herausziehen, was einem wichtig ist. Man fühlt sich nicht so, als würde die Autorin mit erhobenen Zeigefinger vor einem stehen. Sehr kindgerecht umgesetzt.
Melissa ist eine liebe, ruhige, brave und kluge Protagonistin und ich denke, dass sich viele Kinder gut mit ihr identifizieren können. Sie kommt aus einer eher ärmeren Familie und muss stets ihrer Mutter helfen und möchte daher immer nur die beste Leistung bringen. Man könnte sie fast schon als eine kleine "Streberin" bezeichnen, wobei ich kein Fan von solchen Bezeichnungen bin. Allerdings entwickelt sich das Ganze im Laufe der Geschichte noch weiter und es wird deutlich, dass Kinder mehr brauchen als den Gehorsam und das ständige Einhalten der Regeln.  Innerhalb der Geschichte macht sie eine tolle Entwicklung durch. Trotzdem bleibt sie einem auch ein wenig fremd. Ich hatte das Gefühl, dass eine Glasscheibe zwischen ihr und mir stand. Trotzdem eine passende Protagonistin für diese Geschichte. 
Als Gegensatz zu Melissa gibt es dann noch Nia. Sie liebt die Unordnung, ist eher rebellisch veranlagt und stört sich nicht daran die Hände schmutzig zu machen. Sie war mir sehr sympathisch. Also wirklich das komplette Gegenteil von Melissa. 

Ihre Welt ist eine eher triste und graue Welt, die oft sehr beengend wirkt. Allerdings im positiven Sinne, denn es unterstreicht diese Welt des Betons und der Regeln echt klasse. Durch die Entwicklung der Geschichte und den Geschehnissen, wird dadurch aber der krasse Unterschied sehr deutlich. 

Auch wenn die Geschichte auf den ersten Blick wie eine Fantasygeschichte wirkt, so ist der Anteil der Fantasyelemente doch eher gering. Viel mehr geht es darum, wie die Natur immer ihren Weg findet und wir diese auch respektieren sollten. Ein brandaktuelles und wichtiges Thema. Natürlich ist alles etwas übertriebener dargestellt, doch die Kernaussage ist dabei sehr wichtig und kann den jungen Leser sicherlich das Thema Umwelt näher bringen und ihnen auch unsere eigene Verantwortung besser verdeutlichen. 

Leider gab es auch viele Stellen die eher langatmig waren und mir ein wenig die Motivation genommen haben. Etwas mehr Tempo an einigen Stellen hätte der Geschichte sicherlich gut getan. Hier sehe ich ein wenig verschenktes Potenzial.
Im Kontrast dazu: das Ende. Hier hätte es ruhig etwas mehr sein können. Es wurde zu schnell ein Ende gefunden und irgendwie fehlt mir einfach was. Es fehlten irgendwie abschließende Worte / Geschehnisse, welche diesen Umweltaspekt noch einmal mit einem kleinen Knall an den Leser herantragen können. Ich hoffe, dass es deutlich wird, was ich meine. Das i-Tüpfelchen fehlt.

Fazit
Insgesamt finde ich die Themen in diesem Buch wahnsinnig wichtig und fand es schön, wie dieser krasse Gegensatz zwischen Natur und unserer Betonwelt verdeutlicht wird. Auch die Idee, dass Pflanzen auf den Köpfen der Menschen machen finde ich echt kreativ und mag diese Idee total. Leider gab es einige Längen, die mir die Motivation oft genommen habe und zum Schluss ging es dann alles plötzlich zu schnell. Irgendwie fehlt meiner Meinung nach etwas - das gewisse Etwas, Trotzdem war es eine schöne Geschichte, an welcher sicherlich zehnjährige Kinder viel Spaß haben werden. 

WEITERE REZENSIONEN ZUM BUCH

______________________________________________________________________________

Agatha Merkwürdens Racheblumen
Autorin: Nicola Skinner
Umschlagsgestaltung: Florentine Prechtel
Seitenanzahl: 320
ISBN: 9783748800033
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Erscheinungstermin: 19.08.2019

Klappentext
Melissas Heimatstadt ist betongrau und ordentlich. Für alles gibt es Regeln - und Melissa kann nichts so gut wie sie zu befolgen. Sie hat sogar den Titel »Folgsamstes Kind der Schule« zu verteidigen. Doch dann findet sie unter den Betonplatten auf ihrer Terrasse ein geheimnisvolles Päckchen voller Blumensamen, das alles auf den Kopf stellt. Plötzlich hört Melissa Stimmen und verspürt den Drang, die Samen auszusäen. Aber Agatha Merkwürdens Racheblumen sind launisch und suchen sich ihren ganz eigenen Weg. Und endlich blüht die Stadt wieder auf.

Kommentare:

  1. Liebe Sinah,

    wie so oft ist mir das Cover bereits auf Social Media des öfteren begegnet und jetzt sehe ich lese ich endlich eine Meinung zum Buch. Danke dir.
    Kinderbücher, die sich mit der Umwelt- und Gesellschaftsproblematik auseinander setzen bleiben wichtig, sollten aber auch das Interesse im Verlauf behalten können.
    Schade, dass die Geschichte dann teilweise Längen aufweist.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tina,
      Ja, ich finde solche Themen auch sehr wichtig und Kinder sollten früh an dieses Thema herangeführt werden. Natürlich alles auf eine kindliche Art. Ich denke, dass Kinder das Buch wohl mögen werden, aber als Erwachsener hat man vielleicht noch mal einen anderen Blick auf ein Kinderbuch :)

      Liebe Grüße,
      Sinah

      Löschen

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Beliebte Posts

Werbung

Alle von mit mit [WERBUNG] oder [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichneten Beiträge beinhalten Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies sind in den meisten Fällen Rezensionsexemplare der Verlage. Es kann aber auch im Rahmen von Aktionen wie z.B. Coverpräsentationen sein.

Alle nicht gekennzeichneten Beiträge sind freie Empfehlungen von mir, für die ich weder Geld noch sonstige Leistungen bekomme.

Datenschutzhinweis

Pink Mai nutzt Google Analytics zur Erfassung der Besucherstatistiken.

Kontakt

Fragen oder Anmerkungen?
Email an: pinkmai[at]gmx.de

(C) Pink Mai Books [2016 - 2020]

Blogverzeichnis - Bloggerei.de