Blogger ABC - Wo einen Blog erstellen?

by - April 23, 2017


Hallo ihr Lieben, 
dies ist der 2. Beitrag in der "Blogger ABC"- Reihe :) 
Eine Reihe aus Beitragen zu verschiedenen Themen rund um das Thema Blogger. Hier mal die Übersicht:

Die bereits erschienen Beiträge habe ich euch dort verlinkt. Bisher allerdings nur einer. Die restlichen folgen in den nächsten Wochen. 

Heute möchte ich euch ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wo ihr einen eigenen Blog erstellen könnt. Da gibt es nämlich viele Anbieter. Einen Blog erstellen ist an sich nicht schwer, vor allem wenn ihr vorher überlegt habt, was eure Ziele sind. Davon ausgehend könnt ihr den richtigen Anbieter und das richtige Design wählen.

Im Grunde tut sich bei den Anbietern jedoch nicht so viel außer eben kleinere Unterschiede - am Ende ist es eine Frage des Geschmacks. Ich habe mal geschaut wie es bei den Anbietern mit dem Design, den Posts und Seiten, der Statistik und den Widgets aussieht. 



_________________________________________________________

Ich selber habe meinen Blog bei Blogger bzw. Blogspot, weshalb ich euch nächste Woche ein wenig mehr dazu erzählen werde. 

Blogger gehört zusammen mit Wordpress wohl zu den bekanntesten Anbieten und viele Blogs die ihr so kennt, arbeiten sicherlich mit Blogspot. 

Blogger arbeitet nach einem recht simplen Baukastenprinzip. Ihr könnt eines der vorgefertigten Designs nehmen und es natürlich auch nach eurem Gefallen abändern. Oder ihr ladet ein externes Design von einem anderen Anbieter herunter und ladet es hoch. So habe ich es gemacht.
Posts können schnell und einfach erstellt werden und sind ruck zuck online. Neben Posts gibt es auch die Möglichkeit Seiten zu erstellen, welche dann nicht auf der Hauptseite erscheinen, so wie es die Posts tun.

Eine Statistik habt ihr auch, aber sie ist nicht sonderlich ausführlich. Ihr könnt sehen welche Posts gut besucht sind, eure Zugriffsquellen, woher eure Besucher kommen und wie viele Besucher ihr habt (heute, gestern, im Monat, gesamt) wobei es sich um die Page Views handelt und nicht um die Unique Visitors (die erkläre ich auch noch genauer). 
Dann kann man ganz einfach noch Widgets wie Followerbuttons, Bilder, Texte etc. Also das was ihr rechts alles so bei mir findet. 

Insgesamt ist Blogger leicht zu bedienen und bietet eine solide Grundlage. Solange man keine zu ausgefallenen Wünsche hat. 



_________________________________________________________

Wordpress ist auch einer der bekannten Anbieter, welcher ebenfalls viel genutzt wird. Ich selber habe Wordpress bisher nicht genutzt, hab mir aber mal einen Account angelegt um für euch dort vorbeizuschauen.

Ebenfalls ein Baukastenprinzip und auch auf Wordpress kann man zwischen vielen Designs wählen die ebenfalls angepasst werden können. Ob es die Möglichkeit zum Upload externer Designs gibt, habe ich leider nicht gesehen. Aber es gibt eine große Auswahl schöner Designs, daher sollte da für jeden was dabei sein. 

Auch Beiträge und Seiten lassen sich genau wie bei Blogger sehr schnell und einfach gestalten. Hier gibt es auch ein paar mehr Möglichkeiten als bei Blogger, wie z.B. einen Beitrag oben fixieren. Das vermisse ich schon bei Blogger. Insgesamt finde ich es bei Wordpress sehr gut, wie man die Beiträge erstellen kann.

In der Statistik kann man ebenfalls die grundlegenden Infos (wie schon bei Blogger) zum Blog ablesen.

Auch Widgets sind hier möglich und sie sind alle individualisierbar.

Wordpress bietet im kostenlosen Paket alles was man benötigt! Hier gefällt mir die Erstellung der Posts etwas besser.



_________________________________________________________

SimpleSite
SimpleSite ist glaube ich nicht ganz so bekannt, aber auch eine alternative zu Wordpress und Blogger. Es funktioniert vom Prinzip her genau so wie Blogger und Wordpress. Man wählt ein Design das einem gefällt (oder ein blanko Design, welches man anpassen kann) und legt los.
Die Möglichkeit mit dem blanko Design habe ich bei den anderen so jetzt nicht gesehen.

Posts lassen sich schnell schreiben, finde aber das man im Gegensatz zu Blogger und Wordpress etwas mehr klicken muss, um es so hinzubekommen, wie man es möchte. Man muss im Grunde alle Bausteine des Posts extra einstellen. Text, Signatur etc. Das finde ich etwas umständlich.

Ob man Widgets einbauen kann weiß ich gerade nicht, da ich die Funktion nicht finden konnte.

Auch die Statistik fällt recht klein aus, da man nur die Besucherzahl sehen kann.

Insgesamt finde ich SimpleSite etwas umständlicher, aber wenn man sich eingearbeitet hat, bietet es grundlegende Funktionen. Denke für den Anfang nicht schlecht.


_________________________________________________________


Mit Sicherheit gibt es noch mehr Anbieter, aber dies soll ja nur eine kleine Auswahl sein. Sollte jemand noch einen anderen guten Bloganbieter kennen, dann ruhig als Kommentar den Link dalassen. 

Nächste Woche geht es dann weiter mit einer kurzen Anleitung zu "Blogspot". 

Eure,




You May Also Like

5 Kommentare

  1. Guter Post, ich glaube so ein direkter Vergleich hätte mir damals echt geholfen :) Ich bin auch bei Blogger, weil eine Freunde dort ihren Blog erstellt hat. Ich mag die Bedienung dort total und auch, dass ich so viele Möglichkeiten für Designs habe durch die Vorlagen, aber auch die HTML Version. Bei der Statistik fehlt mir irgendwie noch etwas, zum Beispiel die Besucherzahl und nicht nur jeden Klick, das ist ja noch einmal etwas anderes.
    Mit WordPress bin ich einfach nicht klar gekommen :D Ich habe mich da nicht lange mit beschäftigt, nur eine kleine Spielerei innerhalb von einer Stunde, aber ich bin mit dem Design einfach nicht zurecht gekommen :D

    SimpleSite kenne ich nicht :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ^^
      ich kannte damals auch nur Blogger bzw. Wordpress hab ich schon von gehört aber hab mich nie damit auseinander gesetzt ^^
      Ja ich musste bei Wordpress auch erst mal durchblicken, weil ich aber auch so an das Design von Blogger gewöhnt bin. Da muss man sich erst mal umgewöhnen.

      Denke aber letztendlich ist es "fast egal" welchen Anbieter man nimmt, wenn der einem alles bietet was man braucht und gut klar kommt damit, sind alle geeignet.

      SimpelSite kannte ich vorher auch nicht, aber eine befreundete Bloggerin nutzt es und ist wohl zufrieden ^^ daher hab ich es mal aufgegriffen :D

      Bei der Statistik bin ich ganz bei dir! Ich hab mir n seperaten Counter bei StatCounter eingerichtet. Da bekomme ich alle Infos die ich brauche ^^

      lg
      Sinah

      Löschen
  2. Danke für tolle Tipps!

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich mit den Hinweisen gern vertraut gemacht. Ich möchte unter die Blogger gehen. Das war immer mein Traum. Ich habe schon den ersten Schritt gemacht. Meinen Blog habe ich mit Homepage Vorlagen für Website https://www.templatemonster.com/de/ erstellt.

    AntwortenLöschen