WAS SUCHST DU?

Sonntag, 11. August 2019

Kurzrezension | Fire Punch #1 - Tatsuki Fujimoto

Momentan hab ich viele Mangas gelesen, weshalb auch hier schon direkt meine 3. Mangarezension in kürzester Zeit auf dem Blog erscheint. Fire Punch wurde mir auf der Verlagsseite als Werbung angezeigt und auf Grund des mega Covers wurde ich sofort neugierig. Der Klappentext klang auch sehr interessant und als ich es dann per Zufall in der Mayerschen in Dortmund fand, musste es einfach mit. Der Manga ist übrigens ab 18 Jahren empfohlen und ich empfinde es als sehr passend...

Klappentext:
Eis hat die Welt in Ödland verwandelt. Kälte und Hunger treiben die Menschen in den Wahnsinn. Agni und seine Schwester Luna aber sind „gesegnet“. Oder doch eher „verflucht“? Ihre Fähigkeit zur Regeneration macht sie zu einem nachwachsenden Rohstoff – Fleisch – und daran sind einige Menschen sehr interessiert. Als Luna ihnen schließlich zum Opfer fällt, wird Agni zum Feuer der Rache selbst.

Rezension:
Okay, ich weiß noch gar nicht wo genau ich anfangen soll. Da ich noch nie von dem Manga gehört hatte, bin ich erst mal sehr unvoreingenommen an den Manga herangegangen. Der Klappentext klang nach einer Mischung aus Dystopie und Action und das wurde mir definitiv gegeben. Wir befinden uns in einer Welt, welche auf Grund einer Eishexe verflucht wurde. Sie ist eine Gesegnete und nicht die Einzige. Manche Menschen haben bestimmte Fähigkeiten, so wie unser Protagonist. Er kann seinen Körper bei einer Verletzung regenerieren. Verliert er ein Körperteil, wächst es wieder nach. Die Idee dazu ist keine allzu Neue, aber dennoch fand ich diese Idee wirklich toll und auch gut ausgearbeitet. Denn es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten und ich bin gespannt, auf welche man noch so treffen wird. Definitiv ein Pluspunkt.
Im 1. Band geht es vor allem um Rache und ich kann noch gar nicht sagen, wohin die Reise gehen soll. Wird das der Hauptstrang der Handlung bleiben oder wird vielleicht was anderes zum Hauptziel. Dies lässt sich im 1. Band noch nicht erahnen...

Nun mal zu einem Aspekt, der das Buch durchzieht wie kein anderer: Gewalt.
Man könnte es eine Enzyklopädie der Gewalt nennen. Ich musste mich direkt nachdem ich den Band beendet habe erst mal austauschen. Da ich niemand kannte, der den Manga gelesen hatte, war das schwer, aber ich hab direkt einige Sprachnachrichten an zwei Freunde geschickt. Die Atmosphäre ist unheimlich düster und man darf definitiv nicht zart besaitet sein.... dann ist der Manga nichts für einen.
Tabuthemen werden einige angesprochen und diese können natürlich ziemlich schockieren. Manche Handlungsstränge fühlten sich ein wenig erzwungen an, als wenn man noch einen Gewaltaspekt einbringen musste. Als sei all das andere noch nicht genug.
Das heißt natürlich nicht, dass ich die Gewalt im Manga gutheiße. Weniger wäre doch mehr gewesen. 

Übrigens gibt es eine Klappe die den Buchschnitt abdeckt. Klappt man sie aus, erhält man diese coole Illustration

Die Zeichnungen haben mir ausgesprochen gut gefallen, wobei das eben auch eine Geschmackssache ist. Sie wirken ein wenig skizzenhaft, wie schnell dahin gemalt, aber gleichzeitig sind sie sehr detailreich und bringen die bedrückende Atmosphäre sehr gut rüber. Besonders das Cover ist natürlich ein Schmuckstück...
Einziger Nachteil, manche Charaktere sahen sich seeeehr ähnlich. Das konnte in einigen Aspekten sehr verwirrend sein. Hier wäre etwas mehr Vielseitigkeit in den Gesichtern der Charaktere ganz gut gewesen.

Die Charaktere fand ich sehr interessant. Schaut man sich den Hauptcharakter - Agni - an, dann hat man einen sehr vielfältigen Charakter vor sich. Er ist eigentlich ein liebes Kind, welches nur die Dorfbewohner und seine Schwester beschützen will. Er kümmert sich liebevoll um andere und kann seine eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund stellen. Er trotz den Schmerzen und den Qualen, um andere zu schützen. Dann ändert sich sein Leben von Jetzt auf Gleich und man lernt einen schweigsamen, von Rache angetriebenen Agni kennen. Er ist wütend, verspürt enorm viel Hass und gleichzeitig ist dort aber noch dieses liebe Kinderherz, welches er aber zu verstecken versucht.

Fazit:
Fire Punch ist definitiv keine leichte Kost und kommt daher auch mit einem FSK 18 daher. Es enthält sehr viel Gewalt und ist daher nicht für jeden geeignet. Mich hat der Manga auf Grund dessen noch eine ganze Weile beschäftigt und ich musste auch erst mal verdauen und überlegen, ob es mich überhaupt anspricht. Tendenziell stört mich Gewalt in Büchern, Comics oder Manga nicht, doch hier war es eine ganze Menge auf einmal. Tabuthemen, derbe Sprache und eine verstörende Zukunft.... das beschreibt den Manga wohl am ehesten. Ich bin zum Glück nicht sonderlich empfindlich bei so Themen, aber wenn ihr das seid, dann ist es mit Vorsicht zu genießen. Wer die oben genannten Punkte aber nicht störend findet, für den ist Fire Punch geeignet.

Mir fällt es sehr schwer, den Manga eine Beurteilung zu geben... letztendlich kommt es sehr stark drauf an, wie viel man verkraftet und wie sehr man mit Gewalt klarkommt. Ich werde mal in Band 2 reinschauen, da ich viele positive Stimmen gehört habe. Mal schauen wie es sich entwickelt.

Außerdem würde ich dem Ganzen eine Trigger Warnung zuordnen, denn es gibt Themen, die sind echt nicht ohne. Klicke hier, wenn du eine Auflistung der Themen sehen möchtest.

Eine genaue Einsortierung finde ich allerdings schwierig, weshalb ich euch nur weitere Rezensionen verlinken werde.

WEITERE REZENSIONEN ZUM MANGA

_________________________________________________________



Fire Punch
Mangaka: Tatsuki Fujimoto
Übersetzung: Yvonne Gerstheimer
Verlag: Kazé Manga
ISBN: 978-2-88951-008-5
Preis: 7,50€
Seitenanzahl: 208
FSK: 18
Reihe?: Ja, Band 1 von 8

Klappentext:
Eis hat die Welt in Ödland verwandelt. Kälte und Hunger treiben die Menschen in den Wahnsinn. Agni und seine Schwester Luna aber sind „gesegnet“. Oder doch eher „verflucht“? Ihre Fähigkeit zur Regeneration macht sie zu einem nachwachsenden Rohstoff – Fleisch – und daran sind einige Menschen sehr interessiert. Als Luna ihnen schließlich zum Opfer fällt, wird Agni zum Feuer der Rache selbst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Beliebte Posts

Werbung

Alle von mit mit [WERBUNG] oder [REZENSIONSEXEMPLAR] gekennzeichneten Beiträge beinhalten Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies sind in den meisten Fällen Rezensionsexemplare der Verlage. Es kann aber auch im Rahmen von Aktionen wie z.B. Coverpräsentationen sein.

Alle nicht gekennzeichneten Beiträge sind freie Empfehlungen von mir, für die ich weder Geld noch sonstige Leistungen bekomme.

Kontakt

Fragen oder Anmerkungen?
Email an: pinkmai[at]gmx.de

(C) Pink Mai Books [2016 - 2019]

Blogverzeichnis - Bloggerei.de