10 Fragen zu meinem Leseverhalten


Vor einer Weile habe ich im Zuge des Litznetzwerkes einen tollen Tag bei Daniela von Livricieux gefunden. Es geht hierbei um 10 Fragen zum eigenen Leseverhalten.
Da ich mir erstens nicht wirklich darüber Gedanken mache und zweitens ihren Beitrag sehr interessant fand, habe ich mich kurzum dazu entschlossen diesen Tag ebenfalls mitzumachen.

Gerne könnt ihr natürlich auch einen solchen Beitrag schreiben. Ich bin gespannt auf euer Leseverhalten.

Hast du einen bestimmten Platz Zuhause zum Lesen?
Aktuell sind die Plätze an denen ich lesen kann noch recht gering, da ich bis Ende des Jahres noch Zuhause wohne. Im Wohnzimmer ist es mir dann zu laut, wenn meine Eltern fernsehen, backen (ja, das machen sie recht oft) oder Musik hören. Daher begrenzt sich mein Leseort auf eine bestimmte Ecke meines Zimmers: mein Bett. Eingekuschelt zwischen einer Decke und einem Berg aus Kissen, ist es doch wunderbar gemütlich.
Im Sommer setze ich mich auch schon mal auf die Terrasse und lese, während ich in der Sonne brate. Meistens wird es mir dann jedoch zu warm oder die Seiten blenden mich zu sehr. Ich könnte ja eine Sonnenbrille tragen, aber irgendwie vergesse ich die immer. Sobald ich da erst mal sitze, hab ich meistens keine Lust noch mal rein zu gehen und sie zu holen. Dann merke ich wie kühl es drinnen ist und mag nicht mehr raus gehen.

Lesezeichen oder ein willkürliches Stück Papier?
Am liebsten natürlich immer ein Lesezeichen. Zuhause habe ich ein ganzes Glas voll Lesezeichen, da fällt die Auswahl schon manchmal schwer. Wenn möglich nehme ich natürlich auch das passende Lesezeichen zum Buch. Wenn das aber nicht funktioniert, habe ich so meine Standartlesezeichen. Die habe ich irgendwann mal selber erstellt und ausgedruckt.
Wenn ich unterwegs bin, habe ich natürlich eins dabei., sollte ich aber neue Bücher kaufen, ist dem meist nicht so. Da frage ich dann entweder in der Buchhandlung nach oder nehme was auch immer meine Tasche hergibt. Ab und dann kaufe ich auch einfach ein schönes Lesezeichen direkt mit de Buch.
Oft ist meine Tasche aber leider nicht wirklich hilfreich, da ich meistens nur Handy, Geld und Schlüssel mit mir herumtrage. Dann muss ich mir eben die Seitenzahl merken.

Kannst du irgendwo in einem Buch aufhören zu lesen?
Ja, das mache ich sogar recht oft. Wenn ich abrupt aufhören muss zu lesen, merke ich mir den letzten Satz und lese dann ab dort weiter. Wenn ich genug Zeit habe, höre ich natürlich bei einem Kapitel oder zumindest einem Absatz auf, aber generell habe ich damit kein Problem.

Isst oder trinkst du während des Lesens?
Ich versuche es immer wieder, aber dann vergesse ich einfach das etwas neben mir steht. Besonders  Tee vergesse ich dann einfach und zack ist er kalt. Mittlerweile lege ich dann immer eine kurze Pause ein, in welcher ich dann in Ruhe etwas trinke und esse und dann lese ich weiter. Zumal ich immer Angst habe den Tee oder Kaffe ins Buch zu kippen. Das wäre unschön.

Multitasking: Musik oder fernsehen während du liest?
Nein! Da komme ich gar nicht mit klar. Ab und dann schaffe ich es schon mal, Musik auszublenden aber generell brauche ich Ruhe. Und damit meine ich absolute Ruhe. Ich beneide Menschen, die das können, aber auch wenn ich in vielen Bereichen einiges gleichzeitig kann, beim lesen ist das nicht der Fall.
In der Bahn, Flugzeug oder öffentlichen Plätzen wiederum, schaffe ich es ganz locker die Geräusche auszublenden. Nur Zuhause klappt das nicht.

Ein Buch oder mehrere Bücher gleichzeitig?
Mehrere. Aktuell lese ich mal nur ein Buch, aber oft lese ich noch ein zweites. Zumeist ein Print und ein eBook, da ich nicht immer die Prints mit mir herumtrage. Da greife ich dann auf ein eBook auf meinem Handy zurück. Mein Reader ist einfach zu groß und nimmt nur noch mehr Platz weg. Da muss unterwegs mein Handy reichen. Oftmals passiert es aber auch, dass zwei bis drei Bücher neben meinem Kopfkissen liegen. Dort horte ich nämlich alles mögliche, was im Grunde auch Nachts da liegen bleibt. Taschentücher, Bücher, Handy, Mp3, Kopfhörer fürs Handy, Creme, Wasser und so weiter. Ja, es befindet sich viel kram in meinem Bett.
Auf jeden Fall liegt dort immer ein Stapel Bücher und je nachdem wonach mir gerade ist, danach greife ich dann. Aktuell liegen dort Mederia #2, War Storm und Palace of Glass. Wobei ich wie gesagt momentan nur Mederia lese.

Laut lesen oder still und leise im Kopf?
Leise. Laut lese ich nur, wenn ich Kindern etwas vorlese oder testlese für Autoren. Da ich auch sehr schnell lese, würde es vermutlich schon etwas komisch klingen.

Überspringst du Passagen aus dem Buch oder sogar Seiten?
Nein, in der Regel nicht. Es kann schon mal passieren, dass ich so aufgeregt bin wegen einer Szene, das ich mich selber spoilere und eine Seite weiter mal reinschaue, aber im Grunde überspringe ich nichts. Ich muss nur mein Herz etwas beruhigen und den Puls niedriger halten.

Ich glaube aber bei einem Buch habe ich das tatsächlich mal gemacht, weil es so unglaublich langweilig war, dass ich nur jede 10. Seite gelesen habe. Trotzdem konnte ich der Handlung folgen, was nicht unbedingt für das Buch spricht.

Den Buchrücken brechen oder ihn so belassen, dass er im besten Fall wie neu aussieht?
Ohje... das ist so ein Thema. Die einen mögen es so, die anderen so. Ich gehöre wohl zu dem Typ, welche die Bücher gerne möglichst lange im Originalzustand lässt. Ich mag es nicht gerne, wenn meine Bücher Macken, Leserillen oder andere Kratzer haben. Allerdings lässt es sich oft auch einfach nicht vermeiden, dann ärgere ich mich kurz, aber dann ist es auch egal. Bei Büchern die ich gebraucht kaufe und somit schon Mängel aufweisen, juckt es mich allerdings nicht wirklich. Da gehe ich dann manchmal auch etwas "gröber" mit um.

Schreibst du in deine Bücher?
Nein. Ich habe PostIts die ich reinklebe oder ich schreibe Zitate in ein kleines Büchlein oder direkt am Laptop in ein Dokument, falls ich diese mal für Gafiken oder ähnliches brauche. Da ich Bücher auch mal weitergebe, schreibe ich ungerne rein. Vielleicht mag jemand der das Buch nach mir erhält dies nicht so gerne und dann befindet sich meine Sauklaue da drin. Nein, besser nicht.
Obwohl ich es immer toll finde, wenn ich ein gebrauchtes Buch kaufe und es befinden sich Notizen darin. Oder Zettel auf denen etwas steht. Ich lege oft kleinere Zettel mit Notizen, Zitaten oder ähnliches in Büchereibücher. In den 3. Band der Hunger Games habe ich z.B. einen Notizzettel mit einem kleinen Auszug aus dem Lied Hanging Tree und einem gezeichneten Mockingjay gelegt.

Das waren meine Antworten auf die 10 Fragen und ich bin gespannt, wo ich noch Beiträge zu diesem Tag finden werde.

Eure,

Kommentare:

  1. Den TAG habe ich acuh schon mal beantwortet und finde den echt super. Da erfährt man doch noch mal etwas mehr über die Person selbst. Das mit dem Tee kenne ich, passiert mir nämlich ständig und dabei bin ich kein Fan von kaltem Tee xD. Ich habe ja die doofe Macke laut zu lesen. Natürlich mache ich das aber nur zu Hause, unterwegs geht es auch leise genauso wie in der Uni, aber Privat beim lesen lese ich immer laut und kann gar nicht genau erklären wieso.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Sinah <3. Oh ja das fände ich echt toll, wenn es das bei dir auch gäbe, denn ich entdecke darüber auch immer wieder neue Blogs.

    Ich müsste mal Frühjahrsputz machen, denn einige Beiträge entsprechen von der Farbgestaltung her leider nicht dem neuesten Layout und auch einige Rezensionen müssten mal grundlegend überarbeitet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich fand den auch toll :)
      Ne kalter Tee schmeckt nun wirklich nicht... dann eher kalten Kaffee (mit viel Milch und Eis... hahahah)
      Ach witzig, ich kenne niemanden der laut liest. Find ich irgendwie mega interessant!

      Alles Liebe,
      Sinah

      Löschen
  2. Hallo,

    ich habe auch eine ganze Menge Lesezeichen, viele davon selbstgebastelt – aber dann steckt doch oft ein Kassenzettel oder Ähliches im Buch...

    Ich höre auch oft mittendrin auf, zu lesen. Notfalls lese ich dann die letzten zwei, drei Sätze nochmal.

    Schöne Antworten, ich finde es immer sehr interessant, wie andere Menschen lesen!

    Ich habe diesen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,
      selbstgemachte Lesezeichen finde ich immer toll =)

      Danke, ja ich mag sowas auch. Danke auch für die Verlinkung ♥

      LG
      Sinah

      Löschen

Da mein Blog über den Anbieter Google läuft, erklärst du dich beim Hinterlassen eines Kommentars mit der Datenschutzrichtlinie von Google einverstanden. (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)

Wenn du die Kommentare abonnierst (Häkchen unter dem Kommentarfeld), kannst du sie über die von Google gesendete Email wieder deaktivieren. Mit dem anklicken dieses Feldes, erklärst du dich damit einverstanden.

Powered by Blogger.